Frage wichtig!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von steffimaus85 07.12.09 - 10:53 Uhr

Hallo

ich habe vor ca. 5wochen meine kleine maus zur welt gebracht.
Mein Wochenfluß war auch schon weg.
aber seit letzten do. abend fing ich wieder an zu bluten,mal mehr mal weniger.ich kann mir nicht vorstellen das es die erste regel nach der geburt sein kann,da ich voll stille #kratz
Meine frage:kann bei der Geburt noch was in der gebärmutter zurückbleiben?
habe morgen sowieso ein FA Termin.
Hatte das jemand auch schon gehabt und wie wird wird da vorgegangen?

#danke für antworten
Ich bin einfach unsicher da es meine erste geburt war

LG

Beitrag von bine3002 07.12.09 - 11:17 Uhr

Ja, es können Plazentareste zurückbleiben. Plazentagewebe ist ja auch auf Wachstum ausgelegt und kann dann wuchern. Folglich kann es auch erst Wochen später anfangen, nachzubluten.

Ich hatte das auch: Die Blutung war weg und kam dann wieder. 7 Wochen nach der Geburt war ich beim FA und der hat es dann im Ultraschall festgestellt. Ich bekam gleich eine Überweisung in eine ambulante OP-Praxis, wo ich mich innerhalb von nur 45 Minuten vorstellen musste (es war Mittwoch 11.15 Uhr). Die anschließende Fahrt dorthin mit hungrigem Baby, voller Windel, 35°C im Schatten, defekter Klimaanlage, Parkplatz- und Arztsuche war furchtbar!!!!

Ich wurde dann untersucht, Bekam Blut abgenommen, habe ein Narkose-Gespräch geführt, was unterschrieben und bekam für den nächsten Tag einen Termin morgens um 9 Uhr.

Ich durfte nicht frühstücken und nur bis 3 Uhr nachts Wasser trinken (weil ich ja gestillt habe). Um 9 Uhr war ich in der Praxis, um 9.15 Uhr kam ich in den OP, um 9.30 Uhr bin ich im Aufwachraum wach geworden, bekam um 10 Uhr Frühstück und war um 11.30 Uhr mit meinem Mann beim einkaufen. Mir ging es prima, ich durfte alles machen außer Autofahren und habe auch gleich weiter gestillt. Zur Überbrückung hat mein Mann einmal die Flasche gegeben.

Alles halb so wild.

Beitrag von bine3002 07.12.09 - 11:18 Uhr

Ach so, das war eine Vollnarkose. Meine erste übrigens, aber wirklich nicht wild, weil sie so kurz ist.

Beitrag von dina131283 07.12.09 - 13:43 Uhr

Hi


Ich stille auch voll und habe meine Periode.
Nicht jede Frau bleibt davon verschont nur weil man stillt ;-)

Meine Kröte ist jetzt 8 Wochen und vor ca 1 Woche habe ich die 1.Blutung bekommen.

Da sie jetzt vorbei ist, denke ich nicht das es was andere war als die Periode. ;-)

Da du morgen nen Termin hast, wirst du ja sehen was es ist.



Lg
Dina