Welcher Auto-Kindersitz ab 2,5 Jahren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hupsi 07.12.09 - 11:02 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist etwas über 2,5 Jahre alt und wir wollen schon mal den nächstgrößeren Kindersitz besorgen. Hat jemand Erfahrung mit dem Cybex Solution? Der wird überall angepriesen und hat tolle Testergebnisse und ist trotzdem sehr günstig!

Ab welchem Alter verwendet man eigentlich diese einfache Sitzerhöhung und findet Ihr, dass die sicher genug ist?

Vielen Dank schon mal!

LG

Hupsi

Beitrag von nicole9981 07.12.09 - 11:06 Uhr

Hallo!

Mit einfacher Sitzerhöhung meinst du die ohne alles dran? Die sind unsicher und Schrott und auch inzwischen verboten soviel ich weiß.

Den Cybex Solution kenne ich nicht. Wir hatten für den Großen immer einen Concord im Auto. Wie die jetzt sind weiß ich nicht. Wir halten uns beim Sitzkauf immer an die ADAC Testergebnisse. Die findest Du im Internet oder dierekt beim Kauf am Sitz. Da sind Schildchen dran.

LG Nicole

Beitrag von soulcat1 07.12.09 - 11:09 Uhr

Hallo! :-)

Meine Tochter bekam mit ca. 14kg einen Römer (kid 06).

Ja, der war teuer und gut angepriesen, ich bin aber nicht so davon überzeugt weil der ja nur mit dem Dreipunktgurt fixiert wird und somit immer schaukelt.

Am Besten fänd ICH einen Sitz, der auch in der Gruppe III mit dem Dreipunktgurt festgehalten wird und die Kids in dem Sitz angeschnallt werden...

Die Sitzerhöhungen finde ich schrecklich! Wie kann man seine Kinder nur sooo schlecht gesichert im Auto transportieren?!?

Ganz lieben Gruß und viel Spaß beim Sitz aussuchen! ;-)

Petra & Joelina (bald 6) :-p

Beitrag von schullek 07.12.09 - 11:12 Uhr

hallo,

schau einfach mal auf die adac testergebnisse, da w´siehst du alles auf einen blick.

zu den sitzerhöhungen: ich verstehe nicht, wieso die noch nicht verboten sind. das ist für mich in dl ne gesetzeslücke. die dinger sind gefährlich und mein kind würde nicht drauf sitzen. google die mal, z.-b. auf youtube, da bleibt dir der mund offen stehen.
wenn ich bei uns um die ecke sehe, wie die kinder aus der sprachheilschule + kiga von den taxis nach hause transportiert werden auf diesen dingern wird mir ganz schlecht.

lg,

schullek

Beitrag von dodo0405 07.12.09 - 11:13 Uhr

Also meine Tochter ist 3 Jahre alt und ich denke gar nicht daran, ihr einen neuen Kindersitz zu besorgen.

Sie sitzt immer noch in ihrem Kindersitz Gruppe 1 (9-18 Kilo) und dort wird sie auch noch eine Weile drin sitzen bleiben.

Du musst bedenken, dass der Cybex auch schon schlecht getestet wurde weil, wie bei so vielen Sitzen, die Brustbelastung durch den Autogurt einfach sehr hoch ist. Ich würde das einem Kleinkind definitiv noch nicht zumuten.

Ich empfehle diese Seite hier:
http://www.autobild.de/kindersitze/kindersitz_o_mat.php


Eine "einfache Sitzerhöhung" geht erst ab 6 Jahren und minimal 22 Kilo.
Siehe dazu hier:
http://www1.adac.de/Recht_und_Rat/verkehrsrecht/verkehrsvorschriften_deutschland/kindersicherung/default.asp?TL=2#atcm:8-72550

Je kleiner die Kindersitz-Gruppe, umso besser ist dein Kind geschützt. Meine Tochter lag übrigens bis zum Alter von 15 Monaten noch in der Babyschale im Auto, weil sie erst da die magische Gewichtsgrenze von 9 Kilo erreicht hatte.



Beitrag von pilgerin 07.12.09 - 11:15 Uhr

Hallo,

wir haben auch sehr lange überlegt welchen wir kaufen sollen, haben uns dann für den von Storchenmühle entschieden.

Der Sitz hat eine Sitzverkleinerung und kann bis ca. 12 jahre genutz werden. Natürlich mit 5 Punkt Gurt usw.

Wir sind sehr zufrieden damit.

Der Preis ist zwar Hoch ca. 180 Euro, aber warum sollte man am falschen ende Sparen.

Es geht um die Sicherheit unserer Kinder.

Hoffe konnte Dir weiterhelfen.

LG Drea


PS: Wir haben unseren Sohn im Laden Probesitzen lassen, denn er muss sich ja auch in seinem Sitz wohlfühlen.

Beitrag von mel1983 07.12.09 - 11:18 Uhr

Hallo,

welcher Sitz soll das sein, denn man bis 12 Jahre mit 5 Punkt-Gurt nutzen kann?

So einen Sitz gibt es meiner Meinung nach überhaupt nicht.

Es gibt wenige Sitze, die man länger als 18kg mit 5 Punkt-Gurt nutzen kann, aber NICHT bis zum Schluss.

Grüße

Beitrag von estragon 07.12.09 - 11:21 Uhr

Hallo,
welchen nächst größeren Sitz meinst Du denn ? Mit 2,5J. müßte sie doch schon in einem Sitz der Gruppe 1 bis 18kg sitzen, oder ?

Na, wie auch immer. Unser Großer (6J.) sitzt in einem Concord Lift Evo. Der Kleine (fast 4J.) sitzt in einem Concord Trimax. Mit beiden Sitzen sind wir sehr zufrieden. Ich meine, die haben beim ADAC-Test mit gut bestanden.

LG Grith

Beitrag von mabo02 07.12.09 - 11:21 Uhr

Also wir haben den Maxi-Cosi Rody XR.
Den haben wir im Familien-Auto auch schon ab gut 2,5 Jahre benutzt, weil unser Sohn nicht mehr in den Maxi Cosi Tobi gepasst hat.

In meinem Auto hatte ich den Maxi Cosi Priori.
Der hat nun noch etwa ein Jahr länger gepasst und am WE haben wir dann für mein Auto auch eine Rody XR gekauft.
Der hat uns einfach am meisten überzeugt.

Beitrag von januar1981 07.12.09 - 11:47 Uhr

Wir haben den Cybex Solution x-fix (also für Iso-Fix)

Er ist sehr einfach in der Handhabung, aber es ist schon ein komisches Gefühl, das unsere Kleine jetzt nur noch durch den normalen Gurt gesichert ist. Bei dem Hosenträgergurt hatte ich ein besseres Gefühl. Ich werde mich wohl dran gewöhnen müssen.#schmoll

Meine Kleine findet den neuen Sitz allerdinst super. Sie fühlt sich jetzt gross;-)

Ivonne

Beitrag von miau2 07.12.09 - 11:47 Uhr

Hi,
ihr solltet auch mit dem nächsten Sitz warten, so lange es geht.

Und dann das Kind probesitzen lassen. Denn das Kind soll ja einige Jahre damit glücklich werden.

Von der Qualität her gibt es einige, die sich nicht viel nehmen. Der Solution hat wie einige andere auch gute Testergebnisse, wenn dein Kind damit zufrieden ist - warum nicht? Bei uns wird es vermutlich der Kidfix von Römer oder der Solution mit Isofix. Die Adac-Testergebnisse können gute Anhaltspunkte liefern, aber die Sitze, die in Frage kommen sollten vom Kind getestet werden.

Wechseln dürfen tust du überhaupt erst, wenn dein Kind 15 kg hat. Keine andere Grenze interessiert den Gesetzgeber.

Empfohlen wird der Ier-Sitz bis zum 4. Geburtstag. Es ist halt auch eine Frage, wie diszipliniert ein 2,5 jähriges Kind sein kann...bei einem Sitz, wo das Kind nur mit dem 3-Punkt-Gurt gesichert ist (alle Sitze der Klasse II/III) kann es sich prima nach vorne beugen, spielend leicht aus dem Gurt herauswinden - alles Dinge, die Falle eines Unfalls schwere Folgen haben können.

Sitzerhöhungen sind leider auch zugelassen ab Klasse II, empfohlen sind sie für überhaupt kein Alter - sie bieten überhaupt keinen Seitenaufprallschutz, sie bieten überhaupt keine optimierte Gurtführung beim Brustgurt, und oft verläuft auch der Bauchgurt so, dass er im Falle eines Unfalls (oder einer Vollbremsung) Verletzungen praktisch garantieren kann. Verboten sind die Teile leider nach wie vor nicht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von jujo79 07.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo!
Wir waren auch gerade am Wochenende los. Ich habe beim ADAc nach den Tests geguckt und dann nach folgenden Modellen geguckt:
Cybex Solution X (ist die überarbeitete Version vom Cybex Solution, noch ein bisschen besser)
Römer Kid
Kiddy Discovery Pro

und

Kiddy Comfort Pro (der ist von 9-36kg, aber unser Sohn war schon zu groß für die kleine Version mit Tischchen)

Beim Cybex Solution hat mich gestört, dass man den Bezug nur mit der Hand waschen kann. Wir hatten bei dem jetzigen Sitz schon 2 Brechattacken und da war ich froh, dass ich den Bezug in die Waschmaschine stecken konnte.
Wir haben uns für den Kiddy Discovery Pro entschieden. Gibt's gerade bei Amazon im Angebot für 99,91€.
Grüße JUJO

Beitrag von lisanne 07.12.09 - 12:44 Uhr

Hallo,
wir haben den Cybex Solution X und sind damitsehr zufrieden.
Er beginnt allerdings erst ab 15 kg. Mein Sohn ist schon über drei Jahre alt und hat ihn erst vor kurzem bekommen.

Wenn dein SOhn die 15 Kg-Marke noch nicht geknackt hat würde ich nicht wechseln.

LG Lisanne

Beitrag von maus_2000 07.12.09 - 13:58 Uhr

Hi Hupsi

Deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, da wir selber noch den Römer TS haben (9-18kg) und werden noch lange nicht wechseln ...Tochter ist erst 12kg bei gut 3 Jahren und von der Grösse her ein Minimizer;-)

Habe mir da die ADAC Tests angeschaut, gibt es überhaupt noch Sitze Gruppe III in welchen die Kids mit 5 Punkt Gurt gesichert werden?

Beitrag von mel1983 07.12.09 - 16:36 Uhr

Hallo Maus,

nein, die gibt es nur bedingt.

Es gibt Sitze (zB der Britax Evolva), der ab 18kg ist und noch eine gewisse Zeit mit 5-Punkt-Gurt benutzbar. Aber auch nicht ewig. Danach mit normalem 3-Punkt-Gurt.

Der Kiddy Life Pro kann so lange es passt (und bestimmt gewisser kg-Zahl) noch mit dem Fangtisch genutzt werden.

Von Storchenmühle gibts glaube ich auch einen.

Sind aber auch alles kein "Endlösungen" mit 5-Punkt-Gurt. Die gibt es einfach nicht.

Grüße

Beitrag von susannea 07.12.09 - 21:48 Uhr

Miene Große wird im januar 3 und kriegt zu Weihanchten den Maxi Cosi Rodi XR. Wiegt allerdings auch schon über 17 kg, muss also umziehen. Würde so lange warten, wies geht, denn die Klasse ist immer mit 3-Punkt-Gurt und vorallem auch ohne Liegeposition usw.