Der Test sagt..... positiv.................

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von angelina23w 07.12.09 - 11:10 Uhr

Hallo ihr lieben,
habe gestern ( um mein Gewissen zu beruhigen ) einen Test gemacht bin bald aus allen Wolken gefallen als dieser positiv war, hab heut gleich noch 3 Stück gemacht und die sind sowas von positiv. Meinem Mann hab ich es auch schon gesagt, da dies unser gemeinsames 2. Kind wäre. Für ihn ist das Problem das wir aber schon jeweils 1 Kind mit in die Ehe gebracht haben, also wären es 4 Kinder. Sein Sohn kommt zwar nur alle paar Tage und daran würde sich für mich auch nix ändern aber er hat Angst das sein Sohn zu kurz kommt. Und irgendwie bin ich auch hin und her gerissen , eigentlich kommt Abtreibung für mich nicht in Frage aber wenn mein Mann solche Sachen sagt wie : "Ich weiß nicht ob ich das nervlich schaffe", hab ich angst ihn dann zu verlieren.. Gibt es nicht jemand der mir bissl Mut machen kann?
LG Mel

Beitrag von sonneblume5 07.12.09 - 12:13 Uhr

Hallöchen,
warum sollte sein Sohn zu kurz kommen?
Die meiste Arbeit wirst sicherlich DU haben und wenn AB für dich nicht in Frage kommt, würde ich es auch nicht tun.
Was wäre denn, wenn DU sagst, du wüßtest nicht, ob du eine Ab gut verkraftest?
Du wirst deinen Mann doch sicher nicht verlieren, wenn ihr euer Kind bekommt.
Es ist auf jeden Fall zu schaffen, immerhin seid ihr zu zweit.

Ich habe 5 Kinder und bin seit dem 4. ae Mami, jetzt allerdings sind 3 Ki bereits über 20 J.
Denke langfristig, vll ist das 1. Jahr schon anstrengend, aber es ist doch für euer Baby!

lg
sonneblume

Beitrag von reethi 08.12.09 - 07:38 Uhr

Hallo Mel!

Na, immer mal langsam...
Sein Sohn kommt sicherlich nicht zu kurz. Und erst recht nicht, wenn er nicht bei Euch wohnt. Da kann man doch zB ein paar Papa Stunden einbauen, wo sich Dein Mann nur die Zeit für seinen Sohn nimmt. Und wenn es doch mit einem gemeinsamen und zwei Kindern aus jeweils 1. Ehe klappt, ändert sich doch bei einem zweiten gemeinsamen auch nicht viel.

Lass Dich nicht unter Druck setzen, wenn Dein Mann solche Sachen sagt (vor allem dann, wenn ein Abbruch für Dich nicht in Frage kommt). Es ist bestimmt doch jetzt auch erst einmal der erste Schock. Er macht sich sicherlich auch so seine Gedanken mit 4 Kindern und das ist für Männer erst einmal schwierig. Also gib ihm Zeit, gib Dir Zeit und dann freut Euch über ein zweites gemeinsames Kind! Das klappt bestimmt prima!

Alles Gute!
Neddie

Beitrag von amy86 08.12.09 - 16:32 Uhr

liebe mel,
das klingt nach einer ganzen menge neuerungen in kurzer zeit: baby, umzug, noch ein knöpfchen… ich schließe mich neddie an: du darfst dir und deinem mann zeit lassen, die überraschung zu verdauen! die nachricht ist erst zwei tage alt! #herzlich

die bedenken deines mannes sind schon verständlich, finde ich. es ist eine besondere situation, in der ihr da als familie seid! aber wie es klingt, habt ihr euch schon prima was einfallen lassen, und „papa-stunden“ sind sicher eine schöne möglichkeit, die beziehung weiterhin zu pflegen und wertzuschätzen! eine beratungsstelle könnte euch sicher noch andere ideen geben, wie der familienalltag entspannt werden kann. seid ihr schon bei einer gewesen?

ich schick dir eine ermutigende umarmung und liebe grüße! *umärmel* #liebdrueck
lass uns doch wissen, wie es dir geht!
amy*