Heute war die Dame vom Jugendamt da und Morgen gehts vor Gericht....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lilly1985 07.12.09 - 12:16 Uhr

ich bin total aufgeregt. Heute war die Dame vom Jugendamt da und hat sich ein Bild von unseren lebensumständen gemacht. Es hieß sie unterhält sich mit dem kleinen ob er seinen Leiblichen Vater vermisst. Die dame saß ca 30min bei ihm. Wow daraus kann sie ja echt viel schliessen. Ich und mein Lebensgefährte saßen unten in der Küche um nicht den kleinen durcheinander zu bringen.
Naja nach genau 10min fragt sie ihn: hast du auch mal wo anders gewohnt und hattest du dort auch einen anderen papa?
Er sagte nur ganz kurz ja bei ...... und lenkte direkt mit seinen autos ab.
Sie fragte dann ob er ihn besuchen möchte und er sagte nur: nein der ist dumm und auf die frage warum antwortete er: weil er mich haut, weil ich böse bin.
dann fragte sie ihn noch kurz zu unserer Häuslichen situation, da hat er erzählt er wohnt hier mit mama und papa.

was schliesst sie daraus? Ich finde das reicht überhaupt nicht, sie kann sich doch kein Bild über das alles machen nur weil sie mal 50min mit dem Kind geredet hat.

Naja ich bin gespannt was es morgen bei der Gerichtsverhandlung gibt, mein Anwalt wird ein gutachten fordern wegen Dem Gewaltpotential des leiblichen Vaters. Die dame vom Jugendamt hat uns dazu geraten und meinte dann auch sofort so lange dies läuft wird auch kein umgang gewährt. Darum geht es uns nicht, wir wollen nur das er eine Antiagressionstherapie macht und nicht mehr schlägt oder droht. Ich habe einfach keine Kraft mehr dazu.
Ich will endlich meine ruhe haben und entweder soll er sich um sein Kind kümmern und auch nur um das Kind oder es ganz lassen aber nicht dann wenn es ihm passt und vorallem das schlagen sein lassen.

Ich weiss nicht wie die Richterin Morgen entscheiden wird, aber ich habe Angst davor.
ich will das dieses Kind endlich zu ruhe kommt und entweder ein leiblichen Papa hat der sich kümmert oder nicht.

Vorallem befürchte ich auch wenn er umgang gewährt bekommt, das er sich ein paar mal blicken lässt und dann nicht mehr kommt wegen der entfernung. was mach ich dann? warten bis er wieder lust hat oder zum Anwalt laufen?

Mich überfordert diese Situation total. Ich war noch nie vor Gericht, auch habe ich Angst das erste mal seit einem halben Jahr vor ihm zu stehen.

Beitrag von linagilmore80 09.12.09 - 11:25 Uhr

Du hast noch Angst vor Deinem Ex und damit hat er noch Macht über Dich. Wenn Du nicht schon eine Therapie machst, dann sollstest Du das nachholen.

Und jetzt zum eigentlichen Thema:
Die Menschen vom Jugendamt sind schon durchaus in der Lage Kinder schnell einzuschätzen - sie merken auch, wenn ein Kind die Antworten schon vorher vorgesagt bekommen hat.
Und wenn man euch vorgeschlagen hat, ein Gutachten einzufordern, dann haben sie den KV gut durchschaut.
Auch bei Gericht sitzen - meistens - vernünftige Köpfe. Und diese Köpfe hören durchaus auf die Empfehlungen des Jugendamtes und auf die Wünsche des Kindes.
Sollte er trotz seines agressiven Verhaltens Umgang gewährt bekommen, dann sieh zu, dass es zum betreuten Umgang kommt. Da kannst Du Dich ebenfalls beim Jugendamt beraten lassen - Du kannst morgen sogar den Antrag vor Abschluss der "Beweisaufnahme" durch Deinen Anwalt stellen lassen.

Hol' tief Luft - das schaffst Du! Du brauchst vor morgen keine Angst haben.

Grüße,
Lina