HILFE!Kennt ihr das auch und wie habt ihr das gelöst?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienemirja 07.12.09 - 12:29 Uhr

Hallo

Meine Tochter Lara ist nun fast 14 Monate alt und sie trinkt tagsüber ihren Tee immernoch aus der Flasche mit einem 2er Sauger.

Ich hätte es eigentlich gerne, dass sie nun aus so einer Tasse mit einem harten Aufsatz trinkt. Sie steckt ihn auch in den Mund und es interessiert sie auch, aber wie bring ich ihr bei, dass sie ein bisschen saugen muss.

WIe habt ihr das gemacht? Wenn ich ihr einen richtigen Plastikbecher mit ihrem Tee anbiete, dann nimmt sie ihn auch ganz normal zum Mund aber danach lässt sie alles unten wieder rauslaufen.

Liebe Grüße bienemirja (Lara Sophie 13.10.2008 die gerade ihren Mittagsschlaf macht)

Beitrag von criseldis2006 07.12.09 - 12:32 Uhr

Hallo,

ich habe statt dem Sauger die Trinktüllen von NUK drauf gemacht.

Die sind genauso wie diese festen Schnäbel, aber aus weichem Latex oder Silikon.

Damit hat es bei uns prima geklappt.

LG Heike

Beitrag von woelkchen1 07.12.09 - 12:43 Uhr

Ich würd ihr einfach immer wieder den Becher anbieten- das haben die Kleinen ganz schnell raus, wenn sie es nur oft genug kriegen! Und saugen dürfte ja bei so kleinen Mäusen nicht das Problem sein.

Laß sie einfach machen, sie kriegt den Dreh schon raus, ob Trinklernbecher, normaler Becher oder Strohhalm.

Mußte zu scarlett´s 1 Geb. so lachen, haben Kindergeburtstag mit meinen Freundinnen gefeiert- alle 6 Kinder zur selben Zeit geboren. Ich hab gar nicht dran gedacht und für alle 6 Becher mit Strohhalm hingestellt. Alle Mütter sagten- das kann mein Kind noch nicht, haben es aber dann doch versucht! Jedes Kind konnte innerhalb von 10 Min. Strohhalm trinken!

Man sollte die Mäuse nicht unterschätzen!

Beitrag von uliku 07.12.09 - 14:10 Uhr

Hallo bienemirja,
ich rate dir auch, lass diese ganzen Trinktüllen usw. einfach aus und übe mit ihr gleich das Trinken aus dem Becher und/oder einer normalen Trinkflasche (Sigg o.ä.). Die ersten Male kannst du ein Lätzchen drunterhalten oder (Geheimtip!;-)) in der Badewanne beim Baden üben, aber du wirst sehen, in ganz kurzer Zeit wird das klappen.
Diese ganzen Kleinkind-Trinktüllen sind nur die 100000.Erfindung, um Eltern das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Gruß, Ulrike