Türhopser... mal wieder :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liebesmaedel 07.12.09 - 12:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Marie hat zum #niko von ihrem Patenonkel einen Türhopser geschenkt bekommen.

In der Anleitung steht dabei für Kinder von 6-12 Monate, aber erst dann wenn das Kind alleine aufrecht sitzen aber noch nicht laufen kann.
Marie ist jetzt 6 Monate alt, alleine sitzen kann sie ja noch nicht und im Moment würde sie da eh icht rein kommen.

Meine Frage jetzt... Wenn sie denn älter ist, so 10-11 Monate und dann ja auch alleine sitzen kann, ist es dann immer noch so schädlich?

#danke schonmal und liebe Grüße
liebesmaedel und Marie Angela *08.06.2009

Beitrag von ikarya 07.12.09 - 12:40 Uhr

Ja.

Beitrag von mum21 07.12.09 - 12:43 Uhr

Kurz und knapp:JA!

Benutze die Suchfunktion.

LG

Beitrag von mama3kinder 07.12.09 - 13:01 Uhr

Schon mal eins vorweg:
Eure angreifenden Kommentare könnt ihr lassen, ich habe lediglich meine Meinung dazu geschrieben.


So schlecht wie sie immer gestellt werden und wenn sie so Gesundheitsschädlich sind warum werden sie dann noch hergestellt? Warum dürfen die denn noch Verkauft werden?? Meine Kleine hat auch einen Bekommen Aber bevor sie nicht Allein sitzen kann darf sie dort nicht rein und wenn dann auch nur mal für 10 Minuten. Man soll doch sein Kind dort nicht ewig drin sitzen lassen. Ich finde die Aufregung darum immer völlig unnötig. Wenn die Mäuse soweit sind das sie sitzen und stehen wollen dann werden sie nicht nur in einem Türhopser mal Hüpfen sondern auch wenn man sie auf dem Schoss hat oder wenn sie im Laufgitter sich hinstellen. Da werden die Kleinen sicher auch hopsen. Soll man den Kleinen das etwa auch verbieten??Das man sein Kind dort nicht ewig drin sitzen lassen soll ist ja klar.

LG janine

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:14 Uhr

<<auch wenn man sie auf dem Schoss hat oder wenn sie im Laufgitter sich hinstellen. Da werden die Kleinen sicher auch hopsen. Soll man den Kleinen das etwa auch verbieten??>>

Der einzige und gravierende Unterschied ist dann das sie es selber machen und nicht bei jedem Hops sich die Geschlechtsteile zerdrücken! Dann haben sie genug Kraft es selber zu können und man braucht so ein Ding wie den Türhopser nicht!

Der Gehfrei zum Beispiel ist genauso schädlich. Leider ist er bisher nur in einem Land verboten und hoffe das dies hier auch bald der Fall sein wird!

Ich hoffe das BabyBjörn, Cybex Bauchtragen, Chicco Bauchtragen, Hauckbauchtragen, Gehfreis, Türhopser ect. pp. hier mal verboten werden.

Waren, sind und werden schädlich fürs Kind bleiben!


LG

Beitrag von lttich84 07.12.09 - 13:21 Uhr

meine kleine tochter fast 8monate alt hüpft schon lange auf meinem schoß,sollte ich es ihr verbieten?son quatsch hier jedes mal,das entscheiden ganz allein die eltern ob sie so etwas benutzen oder nicht!
zum baby björn usw. sollte man sich vieleicht auch nich so aufregen,wenn man sein kind mal ne halbe stunde da rein tut wird es nich gleich folgeschäde davon tragen.
wenn die kinder dann sitzen können,dann können die doch mal 10min. da drin hopsen und sich freuen und dann is schick!
is doch egal ob die das nun im laufgitter oder im türhopser machen!


lg

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:31 Uhr

<<meine kleine tochter fast 8monate alt hüpft schon lange auf meinem schoß,sollte ich es ihr verbieten?>>

Hab ich das IRGENDWO behauptet? Nein das ziehst du dir jetzt aus der Nase!

Ich habe gesagt sobald sie es von selber können (Und das scheint deine ja schon zu können) sollen die das machen, aber dann braucht man auch so einen Hopser nicht mehr!

Weil die Folgeschäden kann man nicht nach 3 Jahren oder so sehen. Es kann im Erwachsenenalter erst zu Vorschein kommen.

DAS will ich meinem Kind nicht antun!

Und wieso BabyBjörn wenn man bessere Tragen für das gleiche Geld kriegen kann? Ein Tuch ist sogar noch billiger!

Ich würde mich ein BISSCHEN mehr informieren und wenn du kommst: Mein Arzt hat das aber gesagt! Tja die leben davon ja schließlich das Menschen zum Arzt müssen wegen dem Rücken oder sonstwas!


LG

Beitrag von lttich84 07.12.09 - 13:40 Uhr

ich bin keine besitzerin ein baby björns!ich bin stolze besitzerin eines mei tai und einem tragetuch!ich kenn mich relativ gut mit tragen aus,also erzähl mir nich das ich mich besser informieren sollte!#kratz
wegen so etwas frage ich keinen arzt oder sonst was!
aber lass doch die leute einfach,is doch nich dein problem!

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:48 Uhr

Nein das nicht, aber ich darf meine Meinung hier schreiben. Ich hoffe einfach damit auch den Leuten mal zu überzeugen das, egal wie kurz man die reinsetzt, diese Teile schädlich sind!

All das Zeug was man kaufen kann von Türhopser bis BabyBjörn ist Schrott und werde immer dieser Meinung bleiben und werde diese auch hier reinschreiben wenn ich es für nötig halte!

Wenn du so informiert wärst würdest du nicht sagen es ist für kurze Zeit Ok oder sonstiges.

Aber ich denke so was wird immer eine Diskussion auslösen, weil man da nie auf den gleichen Nenner kommt!


LG

Beitrag von lttich84 07.12.09 - 13:57 Uhr

ich würde meine kinder in keinen baby björn setzen!
du mußt mir aber nicht erzählen in wie weit worüber informiert bin,das find ich unmöglich!wenn ich der meinung bin kanbs dir doch egal sein!echt unglaublich!

Beitrag von mama3kinder 07.12.09 - 13:23 Uhr

ich finde es ist immer eine Sache ob man sein Kind dort oft oder nur mal für ein paar Minuten reinsetzt. Ich würde meine Maus dort nie länger wie ein Paar Minuten reinsetzen. Habe bei meinen Jungs auch einen Türhopser gehabt und auch sie waren nicht oft, aber ab und an mal für 5 Minuten drin. Meinen damaligen Kinderarzt hatte ich gefragt und er meinte wenn es MAL ist wäre es kein Problem. Ein Gehfrei haben wir nicht und wir haben auch nicht vor diesen zukaufen. Wollen ihr wenn dann so einen Wagen den sie vorneweg schieben kann kaufen.


LG

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:33 Uhr

Kinderärzte sind keine Götter! Die wissen nicht alles! Es sind EBEN NUR Kinderärzte und kennen sich mit den Leiden der Erwachsenen nicht wirklich aus!

Weil die Folgeschäden können JAHRE später kommen wenn man schon lange Erwachsen ist!

Ach ja und wenn du sagst mein Physiotherapeut oder sonstwer sagte es ist OK! Die leben von Leuten die mit Rückenleiden hinkommen!


LG

Beitrag von miriamama 07.12.09 - 13:34 Uhr

Gebe dir volkommen recht!!

Wenn Kinder von alleine hüpfen opder ähnliches, dann stütze ich sie. Ist doch wohl ganz klar. Solche Vergleiche zu ziehen finde ich absolut unsinnig.

Ich meine, nur weil meine Tochter (16 Mon) auf die Stühle klettern will, lass ich sie doch wohl nicht auch, oder?? Meine Tochter klettert das Regal hoch, lass ich sie dann auch??? NEIN, einfach weil es gefährlich ist. Und das gleiche sind Türhopser und Gehfrei´s. Nur, weil mein Kind meint, auf mir rumzuhopsen, lass ich sie doch nicht gleich. Klar, verbieten ist auch hirnlos, aber ich unterstütze.

LG! Miriam

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:38 Uhr

Deswegen.

Elias hopst mit 7 Monaten schon sehr gern auf mir rum, aber mit Untersützung (ich halte ihn unter den Armen fest).

Wenn Kinder im Laufstall stehen können und hüpfen dann KÖNNEN sie das ja schon und brauchen dieses abartige Teil nicht mehr! Weil wenn man als Baby selber was hinbekommt um so stolzer sind sie auch und zeigen das immer und immer wieder!

Ich finde es immer toll die Argumente: Mein Arzt hatte mir das OK gegeben oder mein Physiotherapeut hat mir das OK gegeben. Klar die beiden verdienen auch dran!


LG

Beitrag von miriamama 07.12.09 - 13:58 Uhr

RICHTIG!!!! *g*

Beitrag von shira1978 07.12.09 - 16:20 Uhr

Obwohl ich Physiotherapeut bin finde ich Türhopser auch voll daneben.
Selbst wenn ich in 20 Jahren dran verdienen würde:-p
Aber es gibt für uns Physios auch ohne so "selbstgemachte" Schäden genug zu tun!

Bitte laßt doch die Finger von so nem Quatsch!!!

LG Shira

Beitrag von hasismausi85 07.12.09 - 13:19 Uhr

Ganz lieb gemeint ;-)

Das Argument "Warum sind sie nicht verboten?" greift schlecht: Zum Beispiel der Gehfrei (hier auch viel verteufelt ;-) ) ist in einigen Ländern (Kanada und Skandinavien) verboten, hier aber erlaubt. Auch unter Ärzten ist man sich einig, dass der Gehfrei eine große Gefahrenquelle ist (Kind kann über Teppich u.ä. stolpern, gegen die Wand fahren,...). Trotzdem ist der Gehfrei in Deutschland erlaubt.

Aus meiner (Laien-)Sicht ist am Türhopser gefährlich, dass beim Hopsen die Wirbelsäule ständig gestreckt und gestaucht wird - und das ist auch dann nicht angenehm, wenn der Rücken zum SITZEN schon stark genug ist. Wenn das Kind auf dem Schoß hopst oder ich es im Laufgitter mal hinstelle, dann greife ich ihm unter die Achseln und unterstütze den Rücken auf diese Art und Weise. Das ist (aus meiner Sicht - vielleicht gibt es auch hochmoderne Türhopser, die einen anderen Ansatz bieten - dann klär mich auf ;-) ) bei Türhopsern nicht gegeben.

Und eine Frage: Wenn etwas meinem Kind schaden KÖNNTE, es aber auch problemlos ohne diesen Gegenstand leben kann und glücklich ist: Muss ich es ihm dann kaufen?

Ein interessanter Artikel (hauptsächlich zum Thema Gehfrei, aber auch zum Türhopser) habe ich kürzlich schon mal hier gepostet: http://www.sueddeutsche.de/wissen/518/473037/text/

So, ich hoffe, du hast in diesem Post keinen Angriff gelesen, ich wollte nur meine Sicht der Dinge schildern #torte

Liebe Grüße,

Maria

Beitrag von mama3kinder 07.12.09 - 13:28 Uhr

Danke ich werde mir deinen mitgesendeten Link mal durchlesen. vielleicht bringt er mich ja auch noch auf eine andere Meinung.


Das mit den Angreifen habe ich geschrieben weil es einige gibt die nur darauf warten das jemand eine andere Meinung hat.

Liebe Grüße Janine

Beitrag von hasismausi85 07.12.09 - 14:01 Uhr

War mir schon klar, dass es so gemeint ist ;-)

Aber wenn man damit rechnet, dann interpretiert man ggf. auch einen Angriff in einen Post rein, der gar nicht als Angriff gemeint ist. Deshalb habe ich es lieber zu viel betont als zu wenig :-D

Beitrag von mella08 07.12.09 - 13:33 Uhr

>>So schlecht wie sie immer gestellt werden und wenn sie so Gesundheitsschädlich sind warum werden sie dann noch hergestellt?<<

wenn es so ist,

- dann dürfe man kein Asia-Spielzeug vom KIK oder sonstwo her, verkaufen, weil da schädliche Stoffe in dem Billigkram drinnen sind!

- man dürfte keine Billigklamotten verkaufen,

-man dürfte keinen Gehfrei, Babybjörn und sonstiges verkaufen

-keine Zigaretten, kein Alkohol!


All diese Sachen sind auch gesundheitsschädlich und werden verkauft!

Willkommen auf der geldgeilen Welt!

DESHALB sind unsere Kinder auf uns angewiesen , den Dingen genauestens auf den Zahn fühlen und sie davor zu beschützen!


lg. melanie

Beitrag von mum21 07.12.09 - 13:39 Uhr

#pro#pro

Richtig. Es gibt so viel was schädlich ist (Zigaretten, Alkohol und sonstwas) aber verkauft werden die trotzdem.

Und wieso?? Weil die Geld machen wollen. Mehr nicht!


LG

Beitrag von mansojo 07.12.09 - 13:45 Uhr

<<warum werden sie dann noch hergestellt>>

kein gutes Argument
Zigaretten sind auch schädlich und werden hergestellt

Als Erwachsene hat man die Verantwortung für die Kinder
man sollte sich informieren und nich alles benutzen nur weil es auf dem Markt ist

Beitrag von lina1975 07.12.09 - 13:54 Uhr

Hallo!

... sicher schadet es nicht. Nicht sofort und nicht offensichtlich.
Die Knochen und Muskulatur der Kinder ist nicht auf einen Türhopser ausgelegt.
Hüpfen auf dem Schoß oder wo auch immer geht nicht ausschließlich, wie beim Türhopser, auf die Wirbelsäule und Knochen.
In der Regel hält sich das Kind an den Händen der Eltern oder wem auch immer fest. Hat dadurch schon eine egewisse Körperspannung sprich angespannte Muskeln. Ergo: die Wirbelsäule wird etwas gestützt.

Ich persönlich(!!!) finde das Ding für die Entwicklung meiner Kinder sch... . Die Kinder fänden es bestimmt toll. Bekommen natürlich keinen.

Ich denke, jeder muss selbst entscheiden was er sich antut. Wieviele Menschen ernähren sich ungesund, werden dadurch krank und lassen es doch nicht!

Ich appeliere an den gesunden Menschenverstand, die Kinder nicht schon so früh mit Bewusstsein zu verhunzen!

LG Lina

Beitrag von miamina 07.12.09 - 18:59 Uhr

Lass es du redest gegen Windmühlen!:-)
Ist doch wie bei allem, jeder meint zu wissen das es schädlich ist, aber keiner hat es zuhause um es wirklich zu beurteilen! Jeder schreit nur immer, das die Babies auf ihren Geschlechtsteilen sitzen.... dabei stimmt das überhaupt nicht. Klar wird es auch bei den Türhopsern qualitative Unterschiede geben, da muss man sich halt vorher informieren und ausprobieren.;-)
Wir haben auch einen Hopser und Sophia findet das Teil Klasse! Ist doch mal was anders, als auf Mamas ollen Schoß zu hopsen...

LG Mia