Könnt ihr mir ein Buch empfehlen ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas82 07.12.09 - 12:58 Uhr

Hi Mädels,

da Joshua ja unser erstes Kind ist, hab ich keine Ahnung, was da so in der nächsten Zeit alles auf uns zu kommt, in Bezug auf Trotzphasen usw.

Er ist jetzt 13 Monate alt und für die erste Zeit hatte ich das Baby-Buch vom GU Verlag. Ich fand das super, weil da eben für jeden Monat in etwa drinstand, was die Kleinen so machen, lernen usw.

Allerdings erzählt dieses Buch eben nur bis zum 12. Monat und jetzt bin ich auf der Suche nach einem Buch, das praktisch da weiterführt;-), ich hoffe, ihr wisst, was ich meine:-D.

Also, habt ihr da vielleicht ein paar Tipps für mich?

LG
pocahontas

Beitrag von nic-mz 07.12.09 - 13:20 Uhr

Hallo!

Hm, wir haben in diesem Alter angefangen mit Wimmel-Bücher, die liebt er und vor allem findet er dort immer wieder etwas neues.

LG nic

Beitrag von mellemeli 07.12.09 - 13:24 Uhr

Hm #kratz, was haben Wimmelbücher mit Baby/Kleinkindentwicklung zu tun??
Sie sucht ein Buch mit Entwicklungsschritten und Erziehungstipps für Kleinkinder.
Dass die Wimmelbücher deinem Sohn gefallen ist ja schön, aber die Mama kann da jetzt nicht viel mit anfangen ;-)

Beitrag von nic-mz 07.12.09 - 13:27 Uhr

#hicks oh Du hast Recht, hab den Thread nur überflogen

Guck doch bitte hier:

http://kinderlernen.gobo-kinder.de/


LG nic

Beitrag von nic-mz 07.12.09 - 13:34 Uhr

Oh man, falscher Link!

Jasper Juul finde ich ganz toll.

Ferner finde ich klasse:

Die ersten drei Lebensjahre: Ein Elternbegleitbuch
von Doro Kammerer

lg nic

Beitrag von chaoskati 07.12.09 - 13:30 Uhr

Hallo...

Ich kann dir das Buch "unser Kleinkind" von Dr. Christopher Green empfehlen.

Besonders positiv daran, find ich dass du auch übers Register gezielt wg. einem aktuellen Problem nachschlagen kannst, und nicht den ganzen Schinken lesen musst, bis deine eigentliche Frage beantwortet wird...

Gruß K.

Beitrag von annih 07.12.09 - 13:31 Uhr

Hallo,
auch wenn ich mir unsicher bin ob dir meine Antwort was bringt aber lass es. Ich finde, dass man instinktiv richtig handelt und ich muss sagen dass wir bisher keine Literatur benötigten um unser Kind (2) zu erziehen. Haben schon meine Eltern nicht gebraucht.
Mein Schwiegervater hat uns das Buch geschenkt: "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" Wenn schon, dann würde ich das lesen aber ich habe für sowas auch gar keine Zeit. Von dem Winterhoff halte ich einiges - deswegen.
Vertrau Deinem Instinkt - das ist mit Abstand das Beste kann ich Dir raten!
Alles Gute!
Britta

Beitrag von wort75 07.12.09 - 14:59 Uhr

am besten du kaufst remo largos "babyjahre" - und liest sonst überhaupt gar nichts. nicht mal "eltern" oder tipps von freunden. lass dir die intuition nicht zerstören. genau daher empfehle ich dir remo largo. er erhebt keinen zeigefinger, findet usnere kinder keine tyrannen und hat kein patentrezept. aber lies es mal - zum thema schlaf, essen, alleine sein, sozialkompetenz, sauberwerden... - zu all den themen hat er medizinische, neurologische und pädagogische ansätze. du wirst selber merken, dass ein kind z.b. mit 9 monaten noch gar nicht in der lage ist, aufs töpfchen zu gehen...

das buch ist auch gut geschrieben, hat eine zusammenfassung jedes kapitels am ende und eine interessante aufgabenstellung zu beginn. remo largo ist ein schweizer kinderarzt.

http://www.buecher.de/shop/Baby/Babyjahre/Largo-Remo-H-/products_products/detail/prod_id/22795316/lfa/quicksearch-product-4/
kauf das gebundene buch - es wird oft genug bei dir auf dem tisch liegen.

und noch was: trotzphase etc. - lies das buch - und vergiss die angst. wenn du verstehst, was das kind zu solchen reaktionen verleitet, weisst du, wie du reagieren musst. und dass du nicht immer cool sein kannst.