An die Mamis mit mehr als einem Kind - bitte helft mir

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neleundemmi 07.12.09 - 13:40 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich bekomme nächstes Jahr im März meinen zweiten Sohn. So, und so langsam frage ich mich, wie ich das mit dem Schlafen regeln soll.
Jonah (fast zwei) schläft bei uns im Bett und hat einen superleichten Schlaf. Wenn das Baby gestillt werden will und sich etwas lauter bemerkbar macht, wird er immer aufwachen.
Kennt ihr das? Wenn ja, wie habt ihr das geregelt?

Ich danke euch für eure Antworten!
LG Claudia mit Jonah (23 Monate) und Eliah(26. SSW)

Beitrag von mar3950 07.12.09 - 13:45 Uhr

Hi,

ich denke er wird sich schon mit der Zeit daran gewöhnen.

Wie wärs den, wenn ihr ihn jetzt schon an sein eigenes Bett gewöhnt?Hat er ein eigenes Zimmer?

So wäre es natürlich leichter.

LG

Beitrag von nebelung 07.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch wegen jedem Sch... aufgewacht, meine Tochter war da, er ist anfangs vielleicht mal aufgewacht und das wars. Ihn stört es nicht, wenn sie nachts schreit, ist ja auch nicht mehr so häufig jetzt. Du wirst dein Baby dann ganz bestimmt schon eher hören, so dass er gar nicht so laut brüllt, man reagiert dann schon eher.

Alle Gute,
nebelung mit Kindern im Familienbett:-D

Beitrag von obiana 07.12.09 - 13:53 Uhr

Hallo Claudia,

leider kann ich Dir bei Deinem Problem nicht wirklich helfen, ich musste nur antworten, weil meine Söhne fast genauso heißen wie Deine :-)

Jona (5 Jahre) und Lias (2 Jahre, 5 Monate)...

Ich denke aber auch, dass sich das regeln wird. Vielleicht versucht Ihr wirklich mal, schon ein eigenes Bett / Zimmer einzuführen. Oder es bleibt beim großen Familienbett, das wird dann schon auch gehen...

LG,
Simone

Beitrag von lentas 07.12.09 - 14:20 Uhr

denke, der schlaf deines sohnes wird sich ändern. anfangs wird er vielleicht auch immer mit wach. aber dann wird ihn das schreien nicht mehr stören! es gehört dann eben dazu und er schläft weiter. mein großer ist sogar eingeschlafen, wenn ich mit seinem kleinen bruder neben dem bett saß. das war ihm irgendwann so egal. nun schlafen beide im selben zimmer. der kleine geht etwas eher ins bett und wird durch das geschreie des großen, wenn er ins bett geht, nicht wach. und umgekehrt der große nicht, wenn der kleine nachts aufwacht und schreit. aber unsere beiden haben schon immer einen sehr tiefen schlaf.

wenn ihr weiter das familienbett durchziehen wollt, dann probiert es einfach aus. oder versucht jetzt schon jonah an sein zimmer und sein bett zu gewöhnen. wenn der kleine bruder erst da ist, wird es noch schwerer werden, weil er sich dann ausquartiert fühlt. es gibt kinder, di schlafen im eigenen bett einfach besser. frag mich nicht warum. die schlafen auf einmal durch und wachen nicht mehr ständig auf...vielleicht ist jonah auch so einer...

viel glück und ne schöne restliche schwangerschaft noch.

lentas

Beitrag von wort75 07.12.09 - 14:26 Uhr

unser hat auch recht lange bei uns geschlafen. aber entweder ihr macht ein familienbett, wo ihr alle schläft - oder dann gewöhn ihn möglichst jetzt sofort an sein eigenes bett. es muss für ihn schon selbstverständlich sein, dass er ein eigenes bett hat, bevor das baby da ist. sonst schürt das eifersucht.
ich persönlich bin übringens überzeugt, dass kinder, die zusammen schlafen besser schlafen. meine kinder (3 und 1.5 schlafen zusammen, seit das baby 8 monate alt ist. seither schläft der grosse wieder viel ruhiger. das baby war bei uns und schlief immer gut.

Beitrag von lulu06 07.12.09 - 15:00 Uhr

Hallo,

wie wäre es zu Weihnachten mit einem neuen Bett oder Zimmer??? Ich denke er ist alt genug und jetzt hast du doch noch die Zeit, ihn daran zu gewöhnen, dass er in seinem Zimmer schläft.

LG lulu

Beitrag von snoopster 07.12.09 - 17:19 Uhr

Hallo,

meine Große ist anfangs schon immer aufgewacht, wenn die Kleine geweint hat. Das erste halbe Jahr wars schon.
Wir sind dann immer zu ihr, und irgendwann hab ich ihr gesagt, dass sie doch weiß, dass das die Kleine ist, die weint und dass sie weiß, dass wir doch da sind, und dann hats aufgehört.
Seitdem wacht sie nicht mal mehr auf, wenn die Kleine neben ihr schreit. :-)

Es wird schon!!

LG Karin