seit 5 Uhr wach...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lilith78 07.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich bin am verzweifeln... mein 2jähriger ist seit 5 Uhr heute morgen wach und weigert sich Mittagsschlaf zu machen...
Ich habe alles versucht: gut zureden, Spielzeuge auch ins bett bringen, Lied singen, Bestechung und schimpfen - zwischendurch dachte ich ich er bekommt einen Schreikrampf :-(
Unser Kompromiss war dann, dass er in seinem Kinderzimmer spielt (zumal seine kleine Schwester im Wohnzimmer geschlafen hat und ich ihm verboten habe da rein zu gehen...) was er auch eine halbe Stunde lang sehr brav getan hat!
Trotzdem: Ich bin der Meinung er ist totmüde - er fängt bei jedem bisschen an zu heulen, hat null Frustrationstoleranz und klebt mir ständig am Bein... :-[
Das geht nun schon fast 2 Wochen so und ich bin an meinen Grenzen (physisch wie psychisch)!!!

Hat jemand einen tollen Tipp????

Lilith

Beitrag von minishakira 07.12.09 - 15:26 Uhr

hi,
ne hab ich net mir geht es heut den ersten tag auch so!und ich dreh durch!!!da er nur meckert aber schlafen will er seit 5:30uhr net!?#schock#augen:-(ich bin in der 38 ssw und das heut haut mich echt um!!!#heul#schmoll#heules hilft net nulllllllllll???:-(#heul

lg kathy 38 ssw

Beitrag von fleckchen73 07.12.09 - 23:19 Uhr

#liebdrueck

hi!

und wenn ihr euch mal zusammen hinlegt?

Beitrag von klytus 07.12.09 - 15:53 Uhr

Hallo!

Schläft dein Sohn denn sonst immer eher viel oder wenig?

Meine große Tochter (jetzt 3) ist eher ein "Wenigschläfer" und sie hat schon vor ihrem 2ten Geburtstag mit dem Mittagsschlaf aufgehört! Deiner ist ja nun schon fast 2 1/2 Jahre, vielleicht mag er einfach nicht mehr!

Ich weiß es ist hart, vor allem die Übergangszeit! Meine Tochter hat in der Zeit auch teilweise so lange ausgehalten, obwohl die Laune im Keller war und alles Hinlegen, Überreden etc. hat nix gebracht. Nach ein paar Wochen Kampf hab ich es letzten Endes akzeptiert und sie so über den Tag gebracht. Das war suuuuper anstrengend, vor allem weil ich grad hochschwanger war und die ganze Woche über alleine.

Dafür ist sie an normalen Tagen seit dem immer spätestens um halb 8 im Bett (vorher mit Mittagsschlaf deutlich später), ihre Aufstehzeit hat sie aber in etwa beibehalten, d.h. von den Stunden her kommts aufs gleiche raus.
Für mich war es, als ich mich dran gewöhnt hatte;-), sogar besser so.

Als das Baby da war, hab ich mich einfach immer mit ihr beschäftigt, wenn die kleine geschlafen hat.
Da bleibt zwar fast null Zeit für einen selber, aber mit 2 Kindern ist das halt wohl so!

Alles gute und viele Grüße
ena