Wieviel Geld einplanen??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von schorti 07.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo zusammen

Ich vermute das es bei euch allen noch vor der Türe steht zu heiraten, ich stelle diese Frage trozdem, vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Und zwar heiraten wir im Juli 2010 kirchlich mit Saal usw.

Vorgeschichte:
Wir wollen uns ein Haus mieten und haben ein schönes gefunden, welches aber mtl ca 300€ mehr kostet als unsere Wohnung. Ich bin z.Zt. noch in Elternzeit (bis Okt.2010). Diese Zeit müssten wir überbrücken, ist auch nicht das Problem, wenn die Hochzeit nicht in die Zeit fallen würde. Die können und wollen wir natürlich nicht absagen.
Nun sind wir am hin und her rechnen, da das Haus super ist und für die Größe ein Schnäppchen.

So nun zum Problem:
Was meint ihr muss man noch aus seiner eigenen Tasche dazu zahlen??
Wir werden wahrscheinlich beim Saal 50€ pro Person all Inclusive aushandeln. Musik kostet ca 400€, Kirche ist ne Spende und Fotograf knapp 170€ incl. Foto-CD. Blumenschmuck gibts auch günstiger über die Gärtnerei in der meine Mama arbeitet.
Woran muss ich noch denken???

Das teuerste wird wahrscheinlich die Polterei oder ??

Gruß
Schorti

P.S. auch so, bei uns ist es üblich 50€ pro Person zu geben.

Beitrag von jasminat 07.12.09 - 14:55 Uhr

Hallo Schorti,

ich schreibe einfach ein paar Dinge auf, was mir noch einfallen würde und hoffe das ich dir damit helfen konnte:

Getränke sind das teuerste - wir haben uns für einen Rotwein, Weißwein, Bier und Softgetränke entschieden und mehr nicht...

Tischkarten
Dankeskarten
Gastgeschenke
Auto
Gästebuch

Wegen Polterabend, würde ich an Eurer Stelle alles selber machen. Da kommt ihr am günstigsten davon. Wir haben gegrillt, mit Lagerfeuer etc. und dann halt eine sehr schöne Hochzeit... Polterabend würde ich etwas lockerer nehmen... Viel Spaß LG Jasmina

Beitrag von fraeulein-pueh 07.12.09 - 15:26 Uhr

MMhn, mir fällt noch ein:

* Einladungen
* Brautkleid (mit U-Wäsche, Schuhen, Schleier, Haarschmuck, ...)
* Anzug für Bräutigam
* Friseur (ich war geschockt, dass der so teuer ist)
* Ringe

Beitrag von melanie-1979 07.12.09 - 15:26 Uhr

Also wir haben im August in 3 Etappen gefeiert. Erst Junggesellenabschied, dann Polterabend und dann Hochzeit. Alles in allem hat ca. 15.000 Euro gekostet.
Wir hatten zum Polterabend ca. 35 Leute und zur Hochzeit 85 Personen.

Polterabend: Kosten ca. 500 Euro. Es gab Spanferkel, Salatbuffet und später Käseplatte. Und ganz wichtig: jede Menge Alkohol (Bier, Wein, Sekt, sons. Spirituosen). Fest zu Hause im Hof mit riesigem Zelt (50 Euro Verleihgebühr unseres Nachbarn).

Hochzeit: Wir hatten beim Fest mittags Kaffee und Kuchen (Kuchen haben wir selbst organisiert - also Spenden von Freunden und Verwandten), die Hochzeitstorte haben wir beim Konditor anfertigen lassen 200 Euro).
Abendessen kostete als Wunsch-Buffet pro Person 32 Euro ohne Getränke.
Bei uns spielte eine Band ab 17 Uhr bis morgens um 2.30 Uhr (1000 Euro), Fotograf mit Fotoreportage auf dem Schloss und gebundenes Fotobuch inkl. aller Abzüge und Danksagungen 1500 Euro, Feuerwerk mit Heliumballons inkl. Knicklichter 350 Euro, Deko auf den Tischen inkl. bedruckter Menükarten ca. 200 Euro, ...

Bitte denke an:

Deko für den Saal, Gastgeschenke (wir hatten Hochzeitsmandeln und Wundertüten für die Kinder), Tisch/Menükarten, Gästebuch, Danksagungen und Anzeige in Zeitung, Blumenschmuck für Saal und Auto, Brautstrauß und Mini-Kopie deines Straußes zum Brautstraußwerfen, Spielecke für Kinder (Malbücher, Stifte etc.)

Das fällt mir spontan mal ein. Bei Fragen einfach melden ;-)