Beistellbett oder Stubenwagen ??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von melanie-1979 07.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo Mädels,

ich fange so langsam aber sicher an, mir über die Babyausstattung Gedanken zu machen.

Unser Wurm wird ein eigenes Babyzimmer mit Bett, Wickelkommode und Schrank bekommen.
Wir möchten aber, daß unser Schatz, anfangs noch bei uns im Schlafzimmer mitschläft.

Nun würde ich gerne von Euch wissen, ob Ihr eher ein Beistellbett oder einen Stubenwagen besorgen würdet.
Wie groß ?? Marken ?? Tipps ??

Hoffe auf gute Ratschläge und sag im voraus schon mal #danke

Grüßle,

Melli

Beitrag von julia253 07.12.09 - 15:04 Uhr

Hallo,
wir haben den Stubenwagen von meinem Mann - da lag er schon drin #verliebt
Ist so ein schöner alter Korbwagen, habe nur eine neue Garnitur gekauft.

Ein Beistellbettchen ist auch sehr praktisch, vor allem wenn man stillen will, aber wir habe an unserem Bett dafür keinen Platz, da macht sich der Stubenwagen separat besser.
Und ich kann ihn auch durch die Wohnung schieben.

LG Julia + Babyboy (31.SSW)

Beitrag von claudia2708 07.12.09 - 15:05 Uhr

Hallo Melli,

wir haben damals für unsere Tochter ein Beistellbett gekauft, weil ich zum Stillen angenehm fand, sie einfach neben mir zu haben und nicht aufstehen und sie rumtragen zu müssen. Das Babybay hat bei uns nicht gepaßt, weil wir eine breite Umrandung am Bett haben. Dann wollte ich erst das Fabimax, das in natura aber sehr schlecht in der Qualität wirkte. Letztlich wurde es das Alvi Beistellbett mit super Alvi Matratze. Wir sind nach wie vor begeistert (es wird bald beim 2. Baby wieder in Einsatz kommen). Es war auch sehr begehrt im Freundeskreis zum Ausleihen.

Viel Spaß beim Auswählen,
Claudia

Beitrag von memoperle 07.12.09 - 15:06 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=51&tid=2371955

LG Annett

Beitrag von tanjaz84 07.12.09 - 16:08 Uhr

Hallo,
wir haben das Babybett aus dem Kinderzimmer genommen die eine seite weg gemacht und zu uns ans bett gestellt. Das ist dann wie ein Beistellbett, nur das Du Dir die Kosten dafür gesparrt hast.

Lg Tanja

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 16:25 Uhr

ich hatte jetzt beim dritten endlich nen babybalkon - herrlich... kein aufstehen nichts... einfach decke hoch, stillen, baby wieder wegschieben, oder einfach so weiterschlafen... das kind kann nicht rauskullern, weil ja der babybalkon ein gitter hat und ich muss nicht aufstehen... herrlich...

in der küche haben wir zum schlafen eh das laufgitter, und wenn das baby durchschläft kommt es samt gitterbett nach oben ins eigene zimmer...

wenn es ein stubenwagen sein sooll, kannst du auch das gitterbett ins schlafzimmer holen - aufstehen musst du dann aj sowieso...

Beitrag von dk_0408 07.12.09 - 20:41 Uhr

Hi Melli!
Vielleicht liest du meine Antwort ja auch noch ;o)
Wir haben bei meinem Sohn damals sein Babybett an unser Bett rangestellt. Dabei haben wir das Gitter, das zu meiner Seite hin war, abgebaut. Das geht natürlich nur, wenn man genug Platz hat. Aber so kannst du dir nen teuren Stubenwagen oder ein Beistellbettchen sparen!
Lg und viel Glück

Beitrag von la1973 07.12.09 - 22:09 Uhr

Also wir haben beides.
Stubenwagen (Familienstück, da lag schon mein Vater drin - also über 60 Jahre alt). Der steht im Wohnzimmer und wird je nach Bedarf ins Kinderzimmer geschoben.
Schlafen tut unsere Tochter aber im Beistellbett bei uns im Schlafzimmer. Das liegt eine Etage höher.
Ich hätte aber auch ein Beistellbett genommen, wenn das Schlafzimmer auf gleicher Ebene liegt. Finde es einfach praktisch, meine Tochter so dicht bei mir zu haben.
Wenn sie nachts mal unruhig ist, kann ich "Händchen halten" und auch zum Füttern muss ich nicht extra aufstehen.

Beitrag von kiki.l77 08.12.09 - 00:24 Uhr

Huhu,

wir haben ein Beistellbett und das steht immer noch, Hannes ist jetzt 14 Monate alt.
Mein Mann hat es nach Anleitung von Billibolli selber gebaut. Da kann man dann ja auch die Größe variieren. Hanne shat am anfang oft getrunken und das war schon super easy. Bin oft beim Stillen wieder eingeschalfen.
Hätte zwar geren ein großes Bett angedockt, aber den Platz haben wir nicht.

LG