Frage wegen Arbeitslosengeld 1 / 2...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von zickenbabe08 07.12.09 - 15:45 Uhr

Hallo,

mein Bruder hat eine Ausbildung zum Systengastronom gemacht bei MC Doof dann hat er letztes Jahr bei kochlöffel angefangen, hatte gekündigt, wegen zu wenig geld. Dann hatte er bei Burger King in Braunschweig angefangen. Hat gekündigt weil die entfernung ihm zu weit weg war ( ca. 115 km) und das jeden Tag. Dann hat er hier bei fish & chips angefangen. ( er ist noch in der Probezeit) auf jedenfall wird er am 11.12 an der hand operiert ( da drückt irgendwas auf den nerv) Mein bruder hat das sein chef gesagt und gleichzeitig das er mind. 2 wochen krank geschrieben wird. und jetzt kam die kündigung Fristlos.

Wie ist das denn jetzt bekommt er ALG I oder II ?

Und er lebt mit seiner Freundin zusammen die arbeitet auf Teilzeit ca. 600 € brutto und 164 ,- € kindergeld. Wie ist das mit der Miete und was wird er ungefähr bekommen???


#danke schonmal

Schönen tag euch noch #sonne

lg janina

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 15:47 Uhr

Ob er ALGI bekommt, hängt davon ab, wie lange er in den vergangenen 24 Monaten sv-pflichtig gearbeitet hat.

Er hat aber auch in der Probezeit eine Kündigungsfrist und kann nicht einfach fristlos entlassen werden.

Gruß,

W

Beitrag von zickenbabe08 07.12.09 - 15:52 Uhr

Ich weiß nur das es fristlos ist. Er hat eigentlich von 2005 bis jetzt durchgehend gearbeitet. naja bis auf letztes jahr 1 tag. Da war er 1 Tag arbeitslos.

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 15:58 Uhr

Fristlos wegen Krankheit allein ist nicht zulässig.
Ihm steht eine Kündigungsfrist zu und noch 2 Wochen Einkommen. Er sollte beim Jobcenter klären, ob er gegen die Kündigung vorgehen muß oder ob es nicht nötig ist, weil es nur um 14 Tage geht.

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 15:59 Uhr

Ach so, wieviel ALGI er bekommt, kann man Dir so nicht sagen.
ALGI sind 67% seines bisherigen Nettoeinkommens, wenn er ein Kind hat.

Gruß,

W

Beitrag von zickenbabe08 07.12.09 - 16:04 Uhr

Er hat keine Kinder. Halt nur ne Freundin...

Beitrag von windsbraut69 07.12.09 - 16:10 Uhr

Dann sinds glaube ich 63%.

Beitrag von zickenbabe08 07.12.09 - 16:14 Uhr

#danke