Flaschenmamis: Flaschen nachts "vorkochen" ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pooh82 07.12.09 - 15:55 Uhr

Habe jetzt hier schon öfter mal gelesen, dass manche Mamas die Flasche für nachts schon stunden vorher fertig machen - vor dem Ins-Bett-Gehen praktisch - dann in den Kühlschrank stellen und dann wenn Baby nachts/morgens aufwacht mit riesen hunger , nur noch schnell raus, in der Mikrowelle aufwärmen und verfüttern....

äääääähm... eigentl. steht ja immer auf der Packung.. NICHT aufwärmen (zwar warmhalten ok, aber auch nur ne stunde) und danach dann spätestens nach ner stunde wegwerfen die Reste oder ganz.

Aber macht das z.b. jemand wie ganz oben beschrieben??? kann das wirklich schaden? ich mein was soll da eigentlich passieren????? wir bewahren doch andere sachen auch im Kühlschrank auf, und wärmen es wieder auf und essen es....

und ich mein so "vorgekocht" geht es nachts/morgens sicherlich schneller, bevor baby in einer Hunger-Schrei-Atacke verfällt *lach*

Bin gespannt wie ihr das seht..

ich "rühr" die Flasche für Elias immer nachts um halb fünf wenn er aufwacht frisch an... aber bin gespannt ob es einige doch wie oben machen, so würde es für ihn dann auch schneller gehen

Beitrag von hexe5503 07.12.09 - 15:59 Uhr

Ich habe immer ne Thermoskanne heisses Wasser da und wenn ich merke das die kleine Maus wach wird und Hunger hat stehe ich auf und rühre ihr die Flasche an das geht super schnell und meistens schaffe ich es bevor sie los schreit

Beitrag von mukmukk 07.12.09 - 16:02 Uhr

Hallo!

Inzwischen schläft meine Tochter schon lange durch aber ich habe NIE eine Flasche früher angerührt und aufbewahrt. Ich weiß auch nicht, was daran nun lange dauert... Wasser nochmal aufkochen (vor dem Schlafengehen bereits im Wasserkocher einmal aufgekocht), durch den CoolTwister laufen lassen, Menge abmessen, vorportioniertes Pulver (da gibts so Portionsdosen) dazu, schütteln und fertig! Ich halte auch nix von zig Thermoskannen mit Wasser in verschiedenen Temperaturen und daraus was mixen... Aber jeder hat wohl sein eigenes System! ;-)

LG,
Steffi

Beitrag von nadine1013 07.12.09 - 16:05 Uhr

Nein, ganz sicher nicht.

Aber bei mir gehts trotzdem ruckzuck - 2 Minuten und fertig. Einfach Wasser abkochen, in eine Thermoskanne - etwas Wasser in einer anderen Flasche abkühlen lassen - beides zusammenmischen, Milchpulver rein - FERTIG! Hat genau die richtige Temperatur und ist frisch zubereitet.

Beitrag von elli2803 07.12.09 - 16:23 Uhr

Ja, man kann es machen. Bis zu 12 Stunden ist die Milch im Kühlschrank haltbar (hab auch schon von 24 Stunden gehört). Ich habs ne zeitlang mal gemacht aber auch nur bis ich nen Wasserkocher hatte. Dann hab ich immer kaltes Wasser im Kühlschrank gehabt und frisch gemixt. In ganz schlimmen Nächten hab ich ne Thermoskanne mit Wasser in der richtigen Temperatur und den Portionierer mit ins Bett genommen. ;-)

Man muss halt schauen was für einen selbst die einfachste Methode ist.


Lg Elli

Beitrag von xunikatx 07.12.09 - 16:46 Uhr

Hallo,

das hast du sicher falsch verstanden.
Ich z.B hab nen Flaschenwaermer darin steht die halb fertige Flasche auf Stufe 3 (richtige Trinktemperaur) vom Abend an. Sprich die Flasche mit 240ml Wasser.
In einem seperaten Portionierer ist eine Portion, 8 Loeffel, Milchpulver.

Wenn der Junior also morgens gegen 6 einmal wach wird dauert es in etwa eine Minute bis die Flasche fertig ist.

Auch frueher wo wir noch 2-3 mal ne Flasche in der Nacht gemacht haben war es das gleiche Prinzip. Ich hab dann nach dem Fuettern die naechste Flasche ferig gemacht. Wasser abgekocht und gefiltert hatte ich in einer Themoskanne. Damals lief der Flaschenwaermer 24 Stunden. Jetzt ab Nachmittags fuer die Abendflasche und dann die Nacht.

LG

Beitrag von nadja.l 07.12.09 - 16:53 Uhr

als ich mach mir nachts auch manchmal die flasche schon fertig. grade wenn wir bei schwiegereltern sind oder so, da geb ich ihr die milch dann aber auch kalt. da ist auch noch nie was passiert. zuhause bereite ich abends alles vor. zwei flaschen mit 120ml abgekochtem wasser füllen, rest in thermosflasche. milchpulverportionieren füllen, nuckel daneben stellen fertig. wenn sie nachts weint (oder auch morgens) dauert es keine minute und sie hat ihre flasche.

Beitrag von schuhtubbie 07.12.09 - 17:35 Uhr

Ich weiß auch nicht, irgendwie finde ich eure Methoden alle ganz schön kompliziert.;-)

Also wir haben einen Wasserkocher mit Temeraturanzeige http://cgi.ebay.de/WASSERKOCHER-2L-DirtDevil-Aquagrad-TEMPERATURWAHL-NEU_W0QQitemZ260508471139QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kleinger%C3%A4teK%C3%BCche_PM?hash=item3ca783cf63 dann kochen wir das Wasser einmal komplett auf und drehen die Temperatur auf 50 Grad, wenn sie dann egal ob Nacht oder Tag hunger hat, stell ich ihn an und in 1min hab ich eine frische fertige Pulli. Schneller und einfacher gehts echt nicht.:-p

Vielleicht ist das ja eine Lösung, ich bin froh dieses Teil zu besitzen.#pro

LG Tina mit Leana 14 Wochen#verliebt

Beitrag von venuscassandra 07.12.09 - 19:32 Uhr

Huhu,

natürlich kann man es so machen... die Nahrung welche die Knirpse im KH bekommen ist auch vorher fertig...
Aber zu Hause ist es mir doch lieber wenn ich es frisch mache...
Wir haben die Taktik Flaschen vorzubereiten... bedeutet wir haben einen Pulverportionierer mit 3 Kammern, da kommt das Pulver für jeweils 1 Mahlzeit rein...
Dann machen wir abgekochtes Wasser in 3 Flaschen bei einer Zubereitungsmenge von z.B 180ml Wasser schütten wir 90ml-100ml abgekochtes Wasser in die Flasche... dann bereiten wir eine Thermoskanne vor wo heißes Wasser aus dem Wasserkocher rein kommt...

Bedeutet wenn Männlein Hunger hat mit dem heißen Wasser die ml in der vorbereiteten Flasche auffüllen und über den Portionierer das Pulver rein... schütteln fertig!!

LG
Sandra (die hofft verständlich geschrieben zu haben!?)

Beitrag von sanni582 07.12.09 - 19:49 Uhr

Wir haben auch eine Thermoskanne im Flur stehen und wenn sich die Knirpse melden, mischen wir schnell alles zusammen. So bekommen sie immer eine frische und warme Milch. Und das ganze geht auch wirklich schnell.