Krankenversicherung wechseln AOK - GEK

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mini-bibo 07.12.09 - 16:30 Uhr

Moin,

ich war nun ein paar Jahre bei der AOK, ich kam mir im Sommer wegen einer Geschichte ziemlich verarscht vor, habe dann nun auch (eigentlich?!) entschieden, das ich wechseln möchte zur GEK.
Das hatte sich nun etwas rausgezögert und nun ist die GEK ja mit der Barmer fusioniert.

Die AOK hat dann nun angerufen und versucht mir die GEK schlecht zu reden...
Hab gerade mit meiner Freundin noch drüber gesprochen, sie war bei der Barmer und fand die auch nicht gut...

Nun komme ich ins grübeln, ob der Wechsel wirklich so gut ist?!
Ist das auch so, je länger man bei einer Krankenkasse ist, desto besser ist man dort gestellt????

Wäre froh, um ein paar Meinungen ;-)

LG mini-bibo

Beitrag von mel1983 07.12.09 - 16:44 Uhr

Hallo mini-bibo,

ich bin seit Jahren bei der GEK und hatte nie Probleme.
Jetzt bin dem Korsett meiner Tochter zwar, aber da hätte JEDE Krankenkasse Probleme gemacht.

Für die GEK gibts für mich den #pro

Wie es jetzt nach der Fusion mit der Barmer wird, weiss ich natürlich nicht.

Grüße

Beitrag von butler 07.12.09 - 16:52 Uhr

Wie das mit barmer & GEK wird zeigt sich erst. Ich hoffe das die GEK- Stärke bleibt und die Barmer Kunden davon provitieren können. ansonsten soll die Techniker KK noch gut sein.
Lg noch GEK Kunde

Beitrag von gr202 07.12.09 - 17:26 Uhr

Wir sind bei der Barmer und dort auch zufrieden!

Ist das auch so, je länger man bei einer Krankenkasse ist, desto besser ist man dort gestellt???? Wie kommst Du denn da drauf?

Gruß
GR

Beitrag von blahblah 07.12.09 - 18:04 Uhr

Ich war bei der AOK und hab mich darüber wahnsinnig geärgert. Unfreundlicher Service, nur Ärger und falsche Auskünfte.
Ich bin nun bei der BKK und bisher bin ich damit zufrieden.
Also zur AOK würde ich nieeee wieder gehen.
LG
#bla

Beitrag von paulchen_ploen 07.12.09 - 18:59 Uhr

Moin moin,

ich war witzigerweise jahrzehntelang bei der Barmer und habe dann aus rein persönlichen Gründen (eine gute Freundin wurde Gebeitsleiterin) vor 4 Jahren zur GEK gewechselt.

War und bin immer bestens zufrieden gewesen...und das bei 3 Kindern wo doch immermal was anfällt.

LG BIre

Beitrag von steinchen80 07.12.09 - 22:01 Uhr

hallo,

Ich kann von der GEK auch nur wirklich positiv berichten.
Ich bin seit über 10 Jahren bei der GEK und hatte nie Probleme, wurde immer freundlich und toll betreut.

Also ich vor 5 Jahren schwanger war und mein AG mir kündigte wurden bis zur Gerichtsverhandlung über 6 Monate keine Beiträge für mich gezahlt... die GEK war auch in dieser Zeit immer da, standen mir mit Rat und Tat beiseite und wartete auf die Beiträge ohne an mich heranzutreten.

Jetzt sind auch meine Kinder bei mir in der GEK und ich bin sehr zufrieden.

Ich hoffe, das diese gute Bereuung trotz der Fusion mit der Barmer erhalten bleibt.

alles Gute für Dich.

Steinchen