VÄTERMONATE, wer kann mir Infos geben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffi2408 07.12.09 - 18:07 Uhr

Hallo ihr lieben!

Vielleicht könnt ihr mir helfen, weil ihr schon Erfahrungen damit habt?!

Habe schon ein bißchen im Internet gestöbert aber ich finde nicht wirklich was zu den Vätermonaten!

Wer kann mir darüber mal ein wenig erzählen?

Wie sieht es in der Zeit finanziell aus, wieviel bekommt man weniger, wird abgezogen usw?

Bitte um ein paar genauere Infos oder auch nützliche Inernetseiten!

Ich danke euch!

Lg steffi

Beitrag von infrarouge 07.12.09 - 18:13 Uhr

hallo,

ich weiß nicht, ob ich deine frage jetzt richtig verstehe, aber in den monaten, in denen dein mann zu hause bleibt, bekommt er das elterngeld. also ca. 60 % von seinem gehalt.

gruß, ines

Beitrag von steffi2408 07.12.09 - 18:27 Uhr

Bekomme ich denn in den Monaten, z.b. 1. und 7. Monat auch mein Geld weiter oder bekommt dann nur mein Mann das Geld in diesen Monaten!?

Beitrag von infrarouge 07.12.09 - 19:17 Uhr

dann bekommt nur dein mann das geld. wenn dein mann aber auch zu hause bleibt bekommt ihr elterngeld für 14 monate, nicht nur für 12.

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 19:19 Uhr

Im 1. und 2. Lebensmonat bekommst Du noch gar kein Elterngeld, sondern Mutterschutzgeld

Wenn ihr beide im 7. Lebensmonat daheim bleibt, bekommt ihr auch beide Geld in diesem Monat.

Beitrag von infrarouge 07.12.09 - 19:28 Uhr

das versteh ich jetzt nicht ganz. wenn beide in irgendeinem monat daheim sind, wieso bekommen dann beide geld - wäre ja doppelt!?

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 20:11 Uhr

Ne, ist etwas blöd ausgedrückt.

Wenn beide Partner Elternzeit nehmen - egal wann - bekommt man ja insgesamt 14 Monate Geld.

So, die ersten 2 Monate gehen bereits während der Mutterschutzzeit drauf.

Bleiben noch 12 Monate übrig

So, wenn jetzt z. B. beide im 7. LM Elternzeit nehmen, bekommen auch beide im 7. LM Geld. Aber dann gibt es nur noch Geld bis einschl. 13. LM.
Im 14. LM dann nicht mehr, weil ja bereits im 7. LM "doppelt" ausgezahlt wurde.

Ist blöd zu erklären. Hoffe Du konntest es verstehen wie ich meinte?

Also bei uns ist es z. B. so, dass wir insgesamt Geld für 14 Monate bekommen, allerdings hat mein Partner sein Geld bereits erhalten - ich auch. Also bekommen wir nur bis einschließlich Sarahs 10. LM noch Elterngeld (besser gesagt, ich bekomm es noch).

LG
Nina

Verstehst?

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 20:27 Uhr

Einfacher erklärt:

Es gibt 14 mal Elterngeld ausgezahlt und dass muss nicht hintereinander erfolgen, sondern kann auch zwei mal gleichzeitig erfolgen.

Beitrag von infrarouge 07.12.09 - 21:08 Uhr

ah, verstehe! ist echt manchmal kompliziert sich da reinzudenken!

Beitrag von mella08 08.12.09 - 10:23 Uhr

67%

Beitrag von karin3 07.12.09 - 18:24 Uhr

Hallo,

die Broschüre ist kostenlos
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationsliste,did=89272.html

ansonsten kann ich noch die Seite empfehlen
http://www.familien-wegweiser.de/


Gruß Karin

Beitrag von steffi2408 07.12.09 - 18:30 Uhr

Super, danke dir!

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 19:10 Uhr

Hi Steffi,

wir praktizieren das auch gerade so. Mein Freund hat 2 Monate Elternzeit genommen. Allerdings in der Zeit, in der ich im Mutterschutz war.

Er bekam 67% vom Durchschnittsnettolohn der letzten 12 Monate vor Geburt.

Wir haben es deshalb in die Zeit gelegt, in der ich im Mutterschutz war, da es finanziell für uns am Besten war. Denn in dieser Zeit erhielt ich ja noch 100%.
Und wir wollten die Zeit auf jeden FAll gemeinsam.

Er muss die Elternzeit bis spätestens 7 Wochen vor Beginn in seiner Firma beantragen.
Oder, wenn ihr es auch ab Geburt macht, 7 Wochen vor dem EET.

Soviel ich weiß (bin mir aber nicht mehr ganz sicher) muss der AG ab ner bestimmten Zahl von Angestellten die Elternzeit genehmigen.
Aber ich rate Euch, besprecht es trotzdem vorab mir dem Chef.
Denn irgendwann wird Dein Partner wieder anfangen wollen zu arbeiten und wenn das schlecht läuft, kann der AG immer nen Grund finden, um zu kündigen.

Ansonsten müsst ihr damit rechnen, dass es etwas dauert, bis das Geld kommt.
Denn den Antrag fürs Elterngeld könnt ihr beide erst mit der Geburtsurkunde stellen.

Bei uns hat es ca 7 Wochen gedauert, bis das Geld da war. Also waren wir 1 Monat ohne zweites Einkommen.

Wennst noch Fragen hast kannst Dich gerne über PN melden.
Vielleicht kann ich Dir dann noch weiter helfen.

LG
Nina

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 19:12 Uhr

Sorry, es heißt Elternzeit anmelden, nicht Elternzeit beantragen.
Denn sie muss ja gegeben werden....

Nina

Beitrag von ellie35 07.12.09 - 22:47 Uhr

Hi!

Wenn Du schon Elterngeld bekommst, würde ich beim Jugendamt "Elterngeldabteilung" anrufen und dort genau nachfragen.

Die können Dir ganz genau Auskunft geben....

LG