Schadet Fernsehen Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joycatalin 07.12.09 - 18:31 Uhr

Blöde Frage aber, kann es dem Baby schaden, wenn es vor dem Fernseher oder Computer auf meinem Schoss sitzt und etwas mit anschaut. (Augen?)
Natürlich nicht länger als 20 min?
Wer weiss Bescheid?
Gruss JC

Beitrag von jessi15344 07.12.09 - 18:47 Uhr

hallo, ich habe mal gehört das es das gehirn von babys überlastet wenn sie ständig fern sehen weil die bilder zu schnell wechseln,beim pc ist das nicht so.wir schaun nur abends fern und die kleine mit.aber sie schaut nicht hin.lg jessi

Beitrag von marjatta 07.12.09 - 18:47 Uhr

Unsere Welt ist heutzutage voll von Bildschirmen. Ganz vermeiden wirst Du es nicht können. Mein Sohn sitzt auch öfter auf dem Schoß, wenn ich am Computer sitze. Ab dem Alter von etwa 4-5 Monaten sind bewegte Bilder interessant, egal woher sie kommen.

Jetzt ist er 7,5 Monate und seit etwa 3 Wochen haben wir eingeführt, dass er abends das Sandmännchen sehen darf und danach geht es ab ins Bett. Da Du es ja limitierst, sollte es kein Problem sein.

Beitrag von grinsekatze01 07.12.09 - 19:29 Uhr

Guten Abend,

mit 7,5 Monaten das Sandmännchen?
Dein Kind versteht überhaupt gar nichts davon.
Er wird dadurch nur überreizt.
Und das auch noch vor dem Schlafen gehen.

Sorry, aber ich find das furchtbar. Vor dem 2. LJ (mindestens) hat meiner Meinung nach kein Kind etwas vor dem TV zu suchen.

grinsekatze

Beitrag von cludevb 07.12.09 - 19:32 Uhr

#kratz also extra fürs baby sandmännchen guckein einführen war bei uns völlig undenkbar... die gucken schon noch früh genug!

jetzt siehts hier allerdings anders aus... Der Grosse darf seit dem 2. Geburtstag abends Sandmännchen gucken, also guckt der Zwerg neben dem Spielen auch mal hier und da hin ;-)
Lässt sich nunmal nicht immer vermeiden #schein
Aber EXTRA würd ichs nie machen und hab ich bei Lukas auch nie so gehandhabt.

LG Clude

Beitrag von sweetduck 07.12.09 - 19:33 Uhr

Ich finde es ziemlich scheiße, ein kind mit 7,5 Monaten den sandmann anschauen zu lassen. Das kapiet er ja noch garnicht.

Beitrag von manscho 07.12.09 - 20:05 Uhr

Achtung und Deckung#rofl

Beitrag von sabrina1980 07.12.09 - 22:38 Uhr

Eine rein rhetorische Frage....auch auf deinem Scho? oder in der Wippe platziert vorm Fernseher?

gruß

Beitrag von koerci 07.12.09 - 20:17 Uhr

Mein Kia sagt, man soll es total vermeiden, dass die Mäuse auf den Fernseher schauen. Die Bildabfolgen wechseln viel zu schnell, und das kann das kleine Gehirn nicht verarbeiten. Das kann beispielsweise zu epileptischen Anfällen o.ä. führen.

Also unsere Maus schaut weder auf den Fernseher, noch auf den Laptop. Die einzige Ausnahme war letzte Woche, als der Papa weg war und wir mit Kamera "gechattet" haben...da hat die Maus schonmal davor sitzen dürfen, um Papa zu sehen ;-)

Also: am besten alles vermeiden...und mit 7,5 Monaten Sandmännchen finde ich auch etwas seltsam #kratz

Beitrag von thiui 07.12.09 - 20:30 Uhr

ja. vor'm zweiten lebensjahr kann das gehirn die reize vom fernseher nicht verarbeiten. sterben wird das kind natuerlich daran nicht, aber es ist erwiesenermassen nicht gut fuer die hirnentwicklung.

lg, siiri!