Hashimoto und Ärztin komisch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 19:08 Uhr

Guten Abend liebe Bald-Mamis,

ich versuche es kurz zu machen: TSH Wert lag bei 3,87 und die Endikrinologin sagte 'do not touch, alles fein'. Jetzt ist der Wert bei 3,9 und ich soll von L-Thyroxin 125 auf 150. Aber ein Wert von 1, von dem Ihr immer schreibt, ist doch da eeeeeewig nicht in Sicht.

Muss ich mir Gedanken machen, dass sie keine Ahnung hat? Oder gibt es unterschiedliche Messungen und Referenzbereiche? Mein Ref.bereich ist angegeben mit 0.27 - 4,2.

Sie weiß, dass wir uns ein Baby wünschen. Muss ich den Arzt wechseln? Man hat sie mir als Spezialistin empfohlen. #schmoll

#bla Ich wäre soooo dankbar für ein Zeichen. Morgen rufe ich sie an und frage nach dem 1er Wert. Aber ich bin jetzt so unglücklich und hätte gern eine Meinung von Bald-Mamis, die auch den Hashimoto haben.

Vielen vielen Dank!

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 19:14 Uhr

hallo, ich hab auch hashi und meine endokrinologin sagt, dass man bei kiwu einen wert von um 1 haben sollte.
sie hat zwar auch schon gesehen, dass frauen mit höherem wert schwanger geworden sind, aber es ist wohl besser, wenn der wert um 1 liegt.

viell. holst du dir eine 2. meinung ein

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 19:22 Uhr

Danke! Ich glaube auch, das da was nicht stimmt. Und ich will mir die Sache ja nicht unnötig erschweren!!! Mir wird ganz schlecht, wenn ich überlege, dass ich möglicherweise schon Zeit verschwendet habe!!!

Nun nehme ich schon 125er ein, wie soll ich da jemals auf 1 kommen???? Mit 500er??? Och manno:-(

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 19:25 Uhr

mach dir nicht zu viele gedanken, es gibt die bis 200... das wird dann sicher ok sein...
mit welchem wert hats bei dir angefangen??

Beitrag von ryja 07.12.09 - 19:25 Uhr

Mein Endokrinologe sagt um 1 rum. Ich kämpfe um einen stabilen Wert auch schon seit Mai 09 - nach einer FG im Januar :-(

Alles Gute.

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 19:28 Uhr

habe damals mit den niedlichen 25er angefangen, war dann lange bei 75 und nun seit etwa 1,5 Jahren bei 125. nun soll ich 150 nehmen. Aber wo bringt mich das hin? Bestimmt nicht auf die 1.

Mannomann, das darf doch nicht wahr sein. Hatte die Ärztin heute am Telefon und habe nochmals KiWu bestärkt. Sie meinte Folsäure würde prima ankommen. Nur TSH ist etwas (!) hoch.

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Ohne Euch wäre ich niiiiiie auf die Idee gekommen, dass da evtl. was nicht stimmt!!

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 19:31 Uhr

oh weia, musste auch schon auf 75 erhöhen, hoffe dass es nicht mehr so weit steigt, aber da kann man ja nix gegen tun...

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 19:37 Uhr

ich sitze hier und könnte nur noch weinen, weil ich denke, ich habe Monate verschenkt, weil die Ärztin zu doof ist.

wie ist denn Dein Referenzbereich?

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 19:44 Uhr

das weiß ich gar nicht ... muss ich nächstes mal fragen...

so gings mir auch; es wurde durch zufall zum glück vorher entdeckt #schock
kann nachvollziehen wie du dich fühlst - aber es ist noch nichts verloren; bei mir hat es ca. 2 monate gedauert, da war der wert um 1.

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 20:02 Uhr

Glaubst Du, das geht auch so schnell, wenn ich jetzt an der 3,9 klebe und nur um 25 erhöhe???

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 20:14 Uhr

kommt drauf an wie dein körper reagiert... musste vor einiger zeit auch erhöhen und hab gemerkt, dass ich in der übergangsphase wieder viel haarausfall hatte (ist ja auch oft ein zeichen für schlechte sd werte).
ungefähr wieder nach 2 monaten wars wieder ok...
hab am anfang auch mit 3, gestartet... also nichts ist unmöglich.
aber wenn du noch mal zu jmd. anders gehst wird er dir ja sagen ob die dosis ausreicht...

Beitrag von 2010888 07.12.09 - 20:30 Uhr

danke Dir! Bin jetzt in allen möglichen Foren unterwegs gewesen, es ist zum Heulen.

Mein letzter Strohhalm ist, dass jedes Labor anders misst und mir meine Endokrinologin morgen sagt, dass ich mich nur vertue, alles ist bestens. #schmoll

Beitrag von claudiw83 07.12.09 - 20:31 Uhr

#liebdrueck