KiGa sagt: "Es gibt keinen Weihnachtsmann"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 19:38 Uhr

Hallo ihr alle!

Mein Sohn (fast 5) sagte heute das die Kinderpflegerin in seiner Gruppe gesagt hat, es gäbe keinen Weihnachtsmann. Nur den Nikolaus!
Ich finde das jetzt nicht ganz okay, sowas zu sagen...sollte doch den Eltern offen gelassen werden...
Oder?
Ich bin jetzt zwar auch am überlegen ob ich ihm es so erkläre, warum wir Weihnachten feiern usw. Aber irgendwie möchte ich es mir doch noch etwas bewahren...
Naja bei uns ist auch das Problem, das hier in Bayern überwiegend das Christkind die Geschenke bringt und im Fernsehen, in Büchern usw. natürlich immer der Weihnachtsmann ist...
Lange glaubt er das ja sowieso nicht mehr ;-)

Trotzdem finde ich die Aussage nicht okay vom Kindergarten...#aerger
Ich hab meinen Sohn gefragt wer denn dann die Geschenke bringt und er hat gelacht und gesagt "Na der Weihnachtsmann!"


Heute stand auch in der Zeitung das die katholische Kirche das nicht möchte mit dem Weihnachtsmann usw. und die Gruppe in der meine Kinder sind, die sind beide ziemlich gläubig. Beten auch mit den Kindern.

#danke für eure Meinungen.

Liebe Grüße
Sasi

Beitrag von hallo771977 07.12.09 - 19:45 Uhr

Hallo,

erstmal: Jeder wie er mag!

Bei uns gibt es: Nikolaus und Christkind...... war der Weihnachtsmann nicht eine Werbefigur?

Aber bei meinem Patenkind ist es auch der Weihnachtsmann der kommt. Bei uns in der Familie feiert man die Geburt Christi und daher das "Christkind".

Unsere Tochter (3) schaut auch nur gelegentlich Benjamin Blümchen, gibt es das Thema bisher nicht.

Also schönen Abend und LG
Melli

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo

ja meine Tochter ist auch 3. Da gibt es das Thema noch nicht...
Bei meinem Sohn aber schon.
Ja der Weihnachtsmann war eine Werbefigur. Allerdings finde ich zumindest bis 5 könnte man diesen Zauber doch etwas erhalten oder?
Das Christkind bringt ja auch eigentlich keine Geschenke...


LG!

Beitrag von hallo771977 07.12.09 - 19:56 Uhr

Wir haben da keinen Zauber den man aufrecht erhalten muss. Von daher kann ich da nicht mitreden.

Warum seit ihr denn auf den Weihnachtsmann umgestiegen?

Das Christkind bringt vielleicht keine Geschenke, aber ihm zu Ehren gibt es Geschenke. Da hat man etwas länger die Chance ein bißchen Zauber zu erhalten.

LG
Melli

Beitrag von curlysue2 07.12.09 - 20:33 Uhr

Hi!

Du verwechselst da ein wenig das Christkind mit dem ChristUSkind;-) . Das Christkind ist so etwas ähnliches wie ein Engel,bringt die Geschenke und dem Christuskind zu Ehren wird das Fest gefeiert, denn das ist das Jesuskind. Das Christkind ist genauso eine "Erfindung" wie der Weihnachtsmann, der übrigens in einigen Teilen DEUTSCHLANDS auch schon bekannter war als das Christkind. Und das schon bevor er von Coca Cola den Mantel rot gefärb bekam und auch in den Ländern in denen er nicht so bekannt war populär gemacht wurde. Es kommt nur darauf an wo man wohnt bzw. aufgewachsen ist. Dazu muss man nicht erst in andere Länder;-)

LG

curlysue

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 20:36 Uhr

Nein, nein...ich kenne den Unterschied ;-)


LG!

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 20:39 Uhr

achso du meintest mich ja gar nicht #hicks

Beitrag von curlysue2 07.12.09 - 20:51 Uhr

macht nix, bei so einem Thread verliert man irgendwann die Übersicht, wer jetzt wem hier antwortet;-)

Beitrag von hallo771977 09.12.09 - 15:53 Uhr

Sorry, war ein bißchen im Stress.... meine Tochter hatte gerade das Bett vollgebrochen und da war ich wohl etwas schnell beim Schreiben.

Kenne halt den Weihnachtsmann nur aus der jüngeren Vergangenheit. Habe in meiner Kindheit in versch. Bundesländern gewohnt, aber es gab immer nur das Christkind, dass zu Ehren des ChristUSkindes die Geschenke bringt. Vielleicht bekommt man als Kind auch nicht alles mit.

Aber mein Motto bleibt: Jeder wie er mag...

LG von der leicht mitgenommen
Melli

Beitrag von perserkater 07.12.09 - 20:07 Uhr

Der Weihnachtsmann ist keine Werbefigur, den gab es weit vor Coca Cola. Diese Firma hat ihm nur sein rotes Gewand angezogen, mehr nicht.

Von daher ist er auch völlig legitim.;-)

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 20:10 Uhr

achja...stimmt ja...vorher war er glaub ich grün oder?

Ich kann auch nur sagen das meine Oma, die im März 100 werden würde, den auch schon gekannt hat :-)

Beitrag von perserkater 07.12.09 - 20:15 Uhr

Ja ich glaube grün oder braun. Auf jeden Fall mehr als nur das braune Blubberwasser.;-)

Beitrag von silber0605 07.12.09 - 20:44 Uhr

#rofl danke für den lacher

du weißt aber dass das Christkind nix mit der Geburt Jesus Christi zu tun hat. Er ist ja das Christus Kind ;-) und nicht das Christkind...

Beitrag von lollylolly 07.12.09 - 21:52 Uhr

na du hast ja nun wirklich von tuten und blasen keine ahnung.

informiere dich und gib den blödsinn nicht an dein kind weiter.

ohje ohje :-)

Beitrag von kuschelmaeuse 07.12.09 - 19:46 Uhr

Hallo,

bei uns in Österreich gibt es auch keinen Weihnachstmann sondern das Christkind. Ergo gibt es den auch bei uns nicht, wir sagen, daß der in anderen Ländern den Kindern die Geschenke bringt und so das Christkind unterstützt.

Zum Nikolaus: die Kinder haben die Geschichte des Hl. Nikolaus gelernt, und auch gesagt bekommen, daß er ja eigentlich schon nicht mehr lebt (so wie der Hl. Martin). Und daß sich zu Ehren des Nikolaus Männer und Frauen als Nikolaus verkleiden und den Kindern kleine Säcke mit Süßigkeiten bringen.
Bei ihnen im Kiga hat sich die Leiterin vor allen Kindern umgezogen und hat den Nikolaus gespielt (sie haben im Moment viele junge Kinder und die haben Angst gehabt). Es war lustig, weil sie ja gewußt haben, wer es ist, aber als sie dann in die Gruppe gekommen ist, war es "Der Nikolaus" und sie haben sie auch mit "Nikolaus" angesprochen.

Kuschelmäuse

Beitrag von newmom 07.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo Sasi,

wenn deine Kinder in einen christlichen Kiga gehen, ist es vollkommen verständlich, dass den Kindern eben die traditionelle Weihnacht beigebracht wird. Das Weihnachtsfest dreht sich ja eigentlich nicht um Geschenke, sondern das Christkind wird geboren. Der Weihnachtsmann kommt nunmal nicht darin vor, sondern wird eben kommerziell gut vermarktet.

Lg newmom

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 19:52 Uhr

Hallo

nein sie gehen nicht in einen christlichen KiGa.
Es ist einer von der Gemeinde.
In der Gruppe (gleicher KiGa) wo mein Sohn letztes Jahr war, haben sie nicht gebetet usw.

LG

Beitrag von meto 07.12.09 - 19:53 Uhr

Hallo,


das ist wirklich etwas blöd, dass sie das gesagt hat.

Es ist oft schwierig allen gerecht zu werden, somit hatten wir auch schon Diskussionen, wer nun die Geschenke bringt und sagten dann, dass es beide bringen können, um es so offen wie möglich zu halten für die Kigaeltern.

Der Weihnachtsmann wurde wahrscheinlich von Coca Cola bekannt gemacht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsmann

Ich hatte auch schon in einer Einrichtung gearbeitet, in der sie den Kindern sagten, dass der Nikolaus nicht mehr lebt, aber er so ein toller Mann war, dass sich am Nikolaustag manche als Nikolaus verkleiden und den Kindern was bringen.

Ich würde die Kinderpflegerin mal drauf ansprechen.


LG Mella & Kids

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 19:59 Uhr

#danke
ich finde auch man sollte den Eltern offen lassen, was sie sagen wollen!
Es sind auch Kinder ohne Konfession dabei und ich denke die sagen sicher der Weihnachtsmann kommt. (d.h. ich weiß es)

LG

Beitrag von susischaefchen 07.12.09 - 19:56 Uhr

Hi,

ich habe das jetzt auch zu meinem Sohn gesagt ...... allerdings habe ich mich dann revidiert, weil er enttäuscht war. Jetzt habe ich gesagt das er das Christkind unterstützt, allerdings erkläre ich ihm schon seit letztem Jahr, das wir weihnachten feiern weil das Jesus-Baby geboren ist usw.

Muss jeder selber entscheiden wie er das hält .....

LG

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 20:00 Uhr

#danke
sehe das auch so wie du!

Beitrag von nana141080 07.12.09 - 20:01 Uhr

Ganz klar: ich würde der morgen was erzählen:-[
Wenn die Kinder das irgendwann (meist so mit 6/7Jahren) raus bekommen, dann sage ich warum wir Weihnachten feiern!ICH(und mein Mann;-))

Bei uns im Norden kommt der Nikolaus, Weihnachtsmann und der Osterhase:-)

Ich wäre richtig sauer an deiner Stelle und würde das klarstellen und auch der Elternsprecherin sagen damit sie die Eltern "vorwarnt"!Dein Kind wird ja nicht der Einzige sein dem das erzählt wird da#augen

VG Nana (die Tradition liebt!)

Beitrag von sasi77 07.12.09 - 20:05 Uhr

HI

lol - ich bin im Elternbeirat :-)
Meine Kinder fahren mit dem KiGa Bus. Darum werde ich sie morgen nicht sehen...
Ich werde morgen nochmal nachhaken bei meinem Sohn, was sie gesagt hat.

#danke für deine Antwort. Ich finde auch das WIR das erklären sollten.
Und: ja ich gebe es zu...ich liebe auch die kitschigen Santa Claus Filme usw. und mag es meinen Kindern von den Rentieren zu erzählen usw. Und insgeheim denke ich, weiß man Sohn eh schon das es nicht so ist, das der Weihnachtsmann das Spielzeug mit seinen Wichteln macht usw....

Beitrag von rickomata25 07.12.09 - 20:04 Uhr

Hi,

das stimmt, es gibt keinen "Weihnachtsmann", das ist wieder so eine alberne Überlieferung aus einem fernen Land!

Es gibt den Nikolaus und das Christkind! #aha

Der Nikolaus sieht außerdem genauso aus wie der "Weihnachtsmann", also find ich schon die Erfindung einfach #contra.

Beitrag von meto 07.12.09 - 20:14 Uhr

Das stimmt aber nicht, der Nikolaus hat Bischoffskleidung an, der Weihnachtsmann nicht#aha

Es versuchen sich nur welche als Nikolaus zu verkleiden und ziehen Weihnachtsmannverkleidung an, weil sie keine Ahnung haben was es da für einen Unterschied gibt