Problem bei Suche eines Kindergartenplatzes

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asumaa 07.12.09 - 20:16 Uhr

Hallo!

"Wir" sind zwar noch nicht ganz im Kindergartenalter, aber ich denke mal, dass mir hier am ehesten geholfen werden kann ;-)

Ich finde für meinen Sohn keinen Kindergartenplatz und das macht mich so langsam richtig wütend!! :-[

Bei uns gibt es 6 Kindergärten. Bei 5 davon ist der Träger der ASB, 1 Kindergarten ist von der evangelischen Kirche.

Mein Sohn wird am 27.3. 3 Jahre alt. Am 26.3. endet mein Erziehungsurlaub und ich MUSS wieder arbeiten gehen. Ich suche also ab 1.4. einen KiGa-Platz.
Wenn das alles mal so leicht wäre!!!!

Ich habe schon alle KiGä angerufen, aber ich bekomme immer zu hören" Oje oje, na das sieht aber schlecht aus. Ihr Sohn muss ja dann zwischendurch einsteigen und nicht zum regulären Kindergartenanfang im Sommer nach den Ferien. Das geht nur, wenn ein Kind abspringt z.B. bei Umzug"
So oder so ähnlich haben mir das alle KiGä erklärt.
Aber ich kann mich damit nicht zufrieden geben!!!
Soll man jetzt seine Kinder so planen, dass sie möglichst im Sommer zur Welt kommen?!?!?!!?
Es kann doch nicht sein, dass mein Sohn der einzige ist, der als "Quereinsteiger" anfängt.
Er hat doch ein Recht auf einen Platz sobald er 3 wird!!!!!

Ich wollte gerne einen Kindergarten für meinen Sohn aussuchen, aber daran ist nicht zu denken. Werd wohl nehmen müssen, was ich bekomme.
Er ist jetzt in allen 6 Einrichtungen angemeldet, aber alle meinten, sie melden sich im Februar nochmal #schock
Vorher können sie nichts sagen.

Das Problem ist aber... ich muss bis 26.12. meinem Chef Bescheid sagen, ob ich wiederkomme oder nicht.
Ganz grandios. Wenn mein Sohn keinen Platz bekommen, kann ich auch nicht arbeiten gehen.

Ich sitze hier auf glühenden Kohlen und könnte so langsam platzen vor Wut.
Der ASB sagt nur " Wir können da nichts machen, ist Sache der Kindergärten".

Sowas kann doch nicht sein!!!!! :-[

Danke Euch fürs Zuhören ;-)

LG,
asumaa, die jetzt erstmal tief ein- und ausatmen muss :-)


Beitrag von nisivogel2604 07.12.09 - 20:20 Uhr

Wende dich ans Jugendamt und an den Bürgerbeauftragten eures Bundeslandes. Wo kein Platz ist muss welcher geschaffen werden.

LG

Beitrag von anyca 07.12.09 - 20:23 Uhr

Gibt es bei Euch keine Tagesmütter?

Beitrag von grisu111278 07.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo,

ganz davon abgesehen, dass Du noch keinen Platz hast, finde ich den 01.04. schon zu spät. Du hast doch dann keine Eingewöhnungsphase - normalerweise haben die Kinder einige Schnuppertermine und werden nicht ins kalte Wasser geschmissen.

Ich würde mich an die Stadt wenden - Dein Sohn hat einen Rechtsanspruch auf einen Platz.

VG
Bianca

Beitrag von asumaa 07.12.09 - 20:28 Uhr

Danke für die Info, das wusste ich nicht.
Ich wurde bisher immer relativ schnell abgewimmelt :-(

Beitrag von arienne41 07.12.09 - 20:41 Uhr

Hallo

Du hast das Recht auf einen Halbtagsplatz nicht auf einen Ganztagsplatz.

Es ist leider so das eben in den meisten Kindergärten Plätze nach den Sommerferien frei werden.

Gruß Arienne

Beitrag von asumaa 07.12.09 - 20:53 Uhr

Hi Arienne,

ich suche auch nur einen Halbtagsplatz.

Ich verstehe nur nicht, warum das so schwierig sein muss.
Es gibt doch sicherlich noch viel mehr Kinder, die auch "quereinsteigen" müssen .

Beitrag von baltrader 07.12.09 - 22:33 Uhr

Der Rechtsanspruch besteht aber nicht ausschließlich für die Kindergärten vor Ort, wir hätten einen Platz im Umkreis von 60 km annehmen müssen...kenne das Problem leider auch.
Für unseren 2. haben wir auch noch keinen richtigen Platz und werden vor 2011 wohl auch keinen in der Wunscheinrichtung vor Ort (wir haben hier nur einen KIGA) bekommen, da ist er dann fast 5 Jahre alt...momentan geht er nachmittags in die Kindergartenbetreuung.
Bei uns muß das Kind übrigens genau am 2. Geburtstag angemeldet werden und geht dann auf die Warteliste, ohne Härtefall (Zuzug, Integrationskind o.ä.) wird ganz normal gewartet.

Lg,

Mimi

Beitrag von jara01 07.12.09 - 21:19 Uhr

hallo,

also bei uns muß mann wenn mann schwanger ist schon das kind im kindergarten anmelden....
um einen platz zubekommen....
sie ist dann ab januar in den kita gegangen und im märz ist sie drei geworden....
die halten dann bei uns die plätze von august weg frei bis jan.... daher kann mann ganz jährig kommen mann muß aber auch lang genug warten...

lg

Beitrag von mysterya 07.12.09 - 22:41 Uhr

Ich würde sagen, dass ist Realität in Deutschland. ich kenne auch genug, die schon weit über 1 Jahr im Voraus sich angemeldet haben. Das das nicht sein sollte, wissen alle, aber naja wird eben auch nicht genug für von staatlicher Seite aus getan. Könnte mich immer aufregen...stattdessen diskutieren die das Betreuungsgeld für Muttis die Zuhause bleiben....die sollten lieber mal mehr Kitaplätze schaffen und nicht erst dann wenn mein Kind schon groß ist.

Beitrag von alaska.05 08.12.09 - 07:12 Uhr

Guten Morgen,

das Posting könnte von mir sein.

Im April wird er 3 - ob wir einen Platz bekommen erfahren wir im Januar. Wobei uns auch gesagt wurde wenn dann wohl eher erst ab September. So, damit kann ich dann auch meinen Job im Januar kündigen. Es ist echt ein Saustall mit den Kindergärten, wobei es wohl in anderen Bundesländern besser zu sein scheint. Klar habe ich einen Rechtsanspruch, daher wurde mir auch ein Platz in einem Kiga angeboten wo er wohl ab April hingehen könnte. Öffnungszeiten tgl 7:45-12:00 Uhr. Super, meine Arbeit beginnt um 7 Uhr, muß ca. 20 min mit dem Auto hinfahren und wenn ich vor 12:30 Uhr gehe dreht mein Chef mir den Hals um. Geschweige davon daß ich eigentlich einen Vollzeitvertrag habe und gerne auch mehr als 50% arbeiten würde. Keine Ahnung wie das werden soll.

Also scheint das ja kein Einzelfall zu sein...

VG alaska.05

Beitrag von zapmama2003 08.12.09 - 16:21 Uhr

Das kenne ich.

Ich musste ab Mai wieder arbeiten, und KiGa-Plätze gibt es meinstens nur ab September.

Ich habe Glück gehabt und habe einen Platz ab April gekriegt (ein Kind war umgezogen). Ansonsten hätte ich mit einer Tagesmutter bis September überbrück.

Viel Glück#klee