Wie viel Zwiebelsaft am Tag?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fuzzie1 07.12.09 - 20:47 Uhr

Hallo!
Hab auch mal wieder ne Frage:
Mein knapp 18 Monate alter Sohn ist mal wieder dick erkältet. Nun hab ich heut zum ersten Mal Zwiebelsaft mit Honig gemacht. Hab ne große Zwiebel mit leckerem Honig (vom Imker bei uns aus´m Dorf) angesetzt. Nun hab ich ihm heut im Laufe des Nachmittags zweimal nen Teelöffel voll gegeben.
Bin aber jetzt am überlegen ob das zu viel oder zu wenig ist?#kratz
In der Suchfunktion hab ich schon nachgeschaut, habe aber sehr viele geteilte Meinungen gelesen, die mir auch nicht weiterhelfen.
ALSO, was meint ihr? Wieviel sollte man am Tag davon geben? Wie lange ist der angestzte Saft haltbar? Und, darf ich den nur im Kühlschrank aufbewahren?
Lg fuzzie

Beitrag von anlie 07.12.09 - 20:56 Uhr

Hallo Fuzzie (cooler Name;-)),

wenn unsere kleine Maus erkältet ist, geb ich ihr immer so zu jeder Mahlzeit (also 3-4 Mal täglich) einen Teelöffel voll Zwiebelsaft. Der ist ja schon ziemlich konzentriert und deshalb braucht man davon nicht mehr zu geben, denk ich.

Und haltbar ist der nicht nur im Kühlschrank. Du kannst den bei Zimmertemperatur locker 3-4 Tage stehen lassen. Da passiert nix.

Gute Besserung und alles Gute,
die anlie

Beitrag von fuzzie1 07.12.09 - 21:05 Uhr

Na dann hab ich es ja nicht total verkehrt gemacht:-D
Danke für deine Antwort!