Krampfader beruhigt unbehandelt lassen???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cherry19.. 07.12.09 - 20:53 Uhr

hallo,

ich habe am bein einen knubbel. der geht über nacht fast weg, nach ner zeit bewegung kommt er wieder raus. abends ist die stelle gerötet. habe zwei stellen davon. wenn man da drauf drückt, tuts weh, wie n blauer fleck. war nun beim doc heute, der meinte nur, dass das eine wohl ne krampfader sein könnte und hat mich mit dem spruch heimgelassen, dass das nicht schlimm is ???? nu bin ich doch ein wenig beunruhigt. wer kennt sich aus???

Beitrag von kawatina 07.12.09 - 20:58 Uhr

Hallo,

ich habe seit bestimmt 15 Jahren Krampfadern, die wie lange dicke Würmer über dem Oberschenkel verlaufen. Optisch nicht so pralle, aber sie stören gesundheitlich nicht und beeinträchtigen auch nicht mein Leben.....naja einmal habe ich einen Schneeball drauf bekommen.
War schon eher ein Eisball#schein - genau auf die Ader - da schwoll die Stelle vielleicht an #schock

Aber sonst kann ich da ruhig drauf drücken, da schmerzt nichts.#kratz

LG
Tina

Beitrag von cherry19.. 07.12.09 - 21:04 Uhr

nunja. ich glaub es gibt schon welche, die auch schmerzen. wenn die venen dort entzündet sind. so hat er sich auch ausgedrückt.

Beitrag von kawatina 07.12.09 - 21:37 Uhr

Hallo,

das ist korrekt.
Dann sollte der Arzt aber auch behandeln.

Ist die Stelle wo es beim Drücken schmerzt heiß, bzw. wärmer?

LG
Tina

Beitrag von cherry19.. 08.12.09 - 09:28 Uhr

ja, abends, wenn es dann auch rot umrandet ist, ists auch wärmer. am knie hab ich auch sowas und in nähe der wirbelsäule tut mir aber auch was weh, was genauso schmerzt.. mir tut zur zeit um den bein-hüft-bereich alles weh :-( aber keiner nimmt mich für voll :-(

Beitrag von ta.mira 08.12.09 - 01:15 Uhr

war das nen hausarzt? die nehmen das nicht so wichtig. lass dich zu nem phlebologen überweisen, das ist ein facharzt für venen erkrankungen der kann dir genau sagen was es ist und wie "schlimm" es ist. denn wenn es schmerzt könnte es auch ne thrombose sein die wenn es böse endet "wandert" der thrombus bis ins gehirn, lunge, herz oder sonstwohin und verursacht nen infarkt (natürlich selten aber es kann passieren).

Beitrag von cherry19.. 08.12.09 - 10:00 Uhr

hallo.

ja, war nur n hausarzt.. hab grad gegoogelt und mein hautarzt ist gleichzeitig auch phlebologe bzw. seine frau. ich geh dort morgen gleich hin und lass mal drüber schauen. ich wär so froh, wenn endlich mal gefunden würde, was mich zur zeit so belastet :-(

Beitrag von fascia 08.12.09 - 10:46 Uhr

Hallo cherry,

das dürfte der richtige Weg sein, wie du sagst: Herauszufinden, was dich da so belastet.
Es ist daher wertvoll, wenn du der Ärztin heute möglichst genau schildern kannst, welche Beschwerden du neben den Venenbeschwerden empfindest.
Es gibt doch so viele Ursachen, die den Rückfluss aus den Venen etwas erschweren können und dadurch solch eine Schwellung und oberflächliche Entzündung hervorrufen.

Krampfadern an sich sind überaus verbreitet. Damit leben in der Tat sehr viele Menschen ohne große Beschwerden.
Die Rötung ist jedoch genug Anlass, der Sache auf den Grund zu gehen.
Z.B. kann ein Rückenproblem zu Mißspannungen von Muskeln u.a. inneren Geweben führen, die dann die Passage der Venen ein ganz klein wenig beengen.
Das wirklich nur als Beispiel.

Vielleicht kommst du ja heut ein Stückchen weiter.
Halt uns mal auf dem Laufenden?

#klee, fascia.