Sie verarscht uns jeden abend und ich weiß nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sasula 07.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo an alle,

nachdem ich echt dachte, dass wir das Einschlafproblem allein in den Griff bekommen würden und es leider nicht der Fall ist, schreibe ich jetzt mal hier.

Es geht um unsere Tochter. Die ist jetzt 4 Jahre alt und macht seit ein paar Monaten mit uns den Larry.

Sie hat jeden Abend ihr festes Ritual. Zuerst wird gegessen mit uns, dann darf sie noch was spielen. Dann wird sie Bettfertig gemacht und bekommt noch eine Gute Nacht Geschichte vorgelesen.

Bis hierhin ist das auch alles kein Problem. Doch dann geht es los und sie kommt immer wieder aus ihrem Zimmer. Entweder versteckt sie sich oder bleibt einfach ganz ruhig in dem anderen Zimmer stehen, was vor dem Wohnzimmer ist.

Wenn wir sie ins Bett bringen, lacht sie sich kaputt. Wir können schimpfen, es ruhig versuchen, ich komm mir total verarscht vor. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, denn es hilft nichts. Für sie ist es ein riesen Spass. Und ich werde dadurch echt stinksauer.

Was kann ich den noch machen? Ich weiß abends echt nicht mehr weiter. Sie kommentarlos ins Bett zu bringen hat keinen Sinn, da macht sie das selbe.

Sie ist auch müde und ausgelastet dürfte sie auch sein. Ich weiß nicht, warum sie son riesen Spass daran hat. Wenn wir sie fragen, warum sie das macht kommt keine Antwort von ihr.

Suse

Beitrag von buntstift 07.12.09 - 21:01 Uhr

"Sie ist auch müde und ausgelastet dürfte sie auch sein. Ich weiß nicht, warum sie son riesen Spass daran hat. Wenn wir sie fragen, warum sie das macht kommt keine Antwort von ihr."

Na, weil es ihr eben Spaß macht....hab ich als Kind auch geliebt heimlich noch an der Wohnzimmertür zu lauschen und Filme zu hören die nicht für Kinder sind (keine Pornos, sondern eben Spielfilme am Abend,.......und da durfte ich ja nicht mehr schauen, also machte es Spaß)
Ich fand es immer als Spiel wenn meine Eltern mich immer und immer wieder ins Bett brachten.......herrlich war das!

Ich denke DEine Tochter hat auch einfach ihren Spaß dabei......vielleicht sollte sie sich mal ihre Gute Nacht Geschichte verdienen, die gibt es ab jetzt immer nur dann wenn sie am Vorabend brav ins Bett ist. Macht sie einen Affen, dann gibt es am nächsten Abend keine Geschichte, ihr habt ja dann keine Zeit denn es dauert ja immer sooo lange bis sie im Bett ist.

Übrigens, DIE steht im Stall......;-)

Beitrag von dodo0405 07.12.09 - 21:03 Uhr

Jetzt versuch doch das mal mit den Augen einer Vierjährigen zu sehen...

"Wow, Mama und Papa schenken mir viel mehr Aufmerksamkeit, wenn ich Abends Theater mache. Da wird geschimpft, da werde ich hundert Mal ins Bett gebracht und es ist echt super komisch anzusehen, wie die beiden wütend werden, wenn ich da plötzlich in der Tür stehe.... so etwas ist toll. Wenn ich brav ins Bett gehe, machen sie nicht so schönes Theater..."

Sprich: Warum lässt du sie nicht einfach da stehen, wo sie ist. Bzw. ignorierst sie einfach, wenn sie im Wohnzimmer steht.

lg

Beitrag von blossom_81 07.12.09 - 21:19 Uhr

Hey!

Mein Jüngster ist zwar erst 2,5 Jahre, macht aber genau den selben "Schmarrn" und findet es urkomisch.

Wenn ich gute Tage hab, mach ich den Spaß mal mit (am Wochenende oder so). Ansonsten ignoriere ich ihn, wenn er vor der Wohnzimmertüre steht ganz bewusst und meistens geht er auch irgendwann wieder in sein Bett zurück. Zuerst hatte ich das Theater immer mitgemacht und war zwischendurch echt genervt und wütend. Vorallem weil er sich dabei köstlich amüsiert hat; inzwischen steh ich da total drüber.

Ehrlich, mach dir kein Kopf. Lass sie einfach stehen und erkläre bei Nachfrage ruhig, dass du hier definitiv keine Spielchen mitmachst. Denke spätestens nach ein paar Wochen ist´s vorbei, wenn dus durchziehst.

Schönen Abend,
lg marina

Beitrag von tssj 07.12.09 - 21:30 Uhr

Versuchs mal damit: schön dass du da bist, das ist jetzt das 2. Mal, jetzt musst du noch drei mal raus kommen und dann ignorieren. Das wird ihr dann ganz schnell zu blöd. TSSJ

Beitrag von arienne41 07.12.09 - 21:36 Uhr

Hallo

Hat mein Großer einmal gemacht :-).

Da nahm mein Mann ihn, zog ihn an mit Schneeanzug und Stiegfel Mütze denn es war kalt und wir hatten Schnee :-).

Ich sagte was er machen will.

Mein Mann sage "Unser Sohn scheint nicht ausgelastet zu sein und damit er es ist gehen wir beide nun raus #schock#zitter.
Es dauerte keine 10 Minuten und sie waren wieder da :-).

Danach blieb er liegen.

Gruß Arienne

Beitrag von maus_2000 07.12.09 - 22:09 Uhr

Sein Gesicht bestimmt ein Anblick für die Götter#rofl

Den merk ich mir...möchte unsere Tochter bestimmt auch mal erleben#rofl#rofl##hicks

Beitrag von liesschen_1980 08.12.09 - 11:19 Uhr

Hach, da hab ich gerade geschmunzelt #freu
DAS ist vielleicht DIE Idee - denn wir haben das 'Problem' abends auch öfter mal!
LG Anne

Beitrag von bine3002 07.12.09 - 22:43 Uhr

Ich habe das als Kind auch gemacht. Rückblickend würde ich sagen, dass ich Aufmerksamkeit wollte, denn ich war ganztags im Kindergarten und hatte wenig von meinen Eltern. Das hat mir nicht so wirklich gefallen und ich habe dann eben abends noch etwas Zeit rausgeholt.

Wäre es vielleicht eine Möglichkeit, bei ihr zu bleiben bis sie eingeschlafen ist?

Oder Ihr geht auch mal ins Bett und verhaltet Euch ganz betont langweilig, sodass sie merkt, dass nicht mehr wirklich was passiert.

Oder Ihr lasst sie einfach mal so lange auf wie sie es möchte. Dann soll sie aber auch durchhalten. Ich würde sie immer wieder wecken, wenn sie einpennt, so lange bis sie freiwillig ins Bett will.

Nur ein paar Idee, einige andere hast Du ja schon bekommen, vielleicht fruchtet ja irgendwas.

Beitrag von sandraxxx 08.12.09 - 09:42 Uhr

Hi Suse, kannst du vieleicht mit deine Tochter so klären das sie noch ein Buch selber lesen darf im Bett ,mach ihr eine Lampe an neben dem Bett und wenn sie fertig mit lesen ist,soll die lampe aleine ausmachen und dann wird geschlafen,so machen die Grossen Kinder;-) und schön loben.

Mein Sohn 3,5 bekommt auch Geschichte vorgelesen vor dem schlafen aber er will unbeding noch selber was lesen ob das paar Pixi Bücher sind oder ein Große Bilder Buch egal hauptsache er darf das.
Und danach macht er seine Lampe wieder aus,manchmal erzählt er noch was im seinem Bett oder spielt er mit seinem Kuscheltieren und es klappt super.

Biete ihr alternatieve! Sollte damit nicht klappen mach dann so das ihr auch ins Bett geht in euere Schlafzimmer und alle Lichter ausmachen dann kann sie im Dunkel sitzen wenn ihr das lieber ist als in ihrem Zimmer ein tolle Buch aleine lesen.

Sandra