Schwenkräder oder 4 große Räder? Brauche Rat...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von rinchen00 07.12.09 - 21:01 Uhr

Hallo ihr lieben,
so langsam geht es bei uns an die Vorbereitung. Und der Kinderwagenkauf zeigt sich bei uns schwieriger als ein Autokauf.
Sind uns nicht einig ob wir Schwenkräder oder einfach 4 große Räder nehmen sollen. Wohnen aufn Dorf, wo es natürlich auch Matschwege gibt und Schnee wird auch nicht schnell geräumt (wenn es denn mal welchen gibt) .
Die im Laden sagten die Schwenkräder kann man feststellen...nur kommt man dann damit durch Matsche.
Wie oft geht man überhaupt durch Matschwege?
Das sind ziemlich viele Fragen aber vielleicht könnt ihr mal eure Erfahrungen berichten.
Schwanken im moment zwischen Teutonia Mistral S oder P oder ein Emmaljunga.
Der Kinderwagen soll auf jeden Fall lange halten und die nächsten Kinder auch noch überleben...
Danke für eure Antworten
Lieben Gruß
Rinchen und Muckelchen (16. SSW)

Beitrag von ak82 07.12.09 - 21:05 Uhr

Hi,
hatte die gleiche überlegung und hab deswegen den Gesslein F6 gekauft (bzw. uns schenken lassen). Der hat beide räder und die kann man sehr leicht umstecken.

Ehrlich gesagt, hab ich bisher nur die großen räder benützt, weil ich selber viel über stock und stein fahre, aber ich werd wohl bald mal umstecken, weil es zum lenken doch etwas "umständlich" ist.

Gruss & noch viel spass beim vorbereiten!
agathe (&Melissa 18 Wochen)

Beitrag von diana1101 07.12.09 - 21:09 Uhr

Hi,

ich würde mich immer wieder für Schwenkräder entscheiden die man feststellen kann.
Wir wohnen auch auf einem Dorf und bis jetzt hat ist noch nichts schief gegangen.

Man geht nicht so oft durch Matschwege. Weder mit noch ohne Kinderwagen.

Ausserdem sind Schwenkräder einfach praktisch.. da man den Kinderwagen auch nur mit einer Hand um die Ecke lenken kann.

Bei 4 großen Rädern braucht man immer beide Hände.

Fahrt doch in einem Geschäft mal mit beiden Kinderwagen ein bisschen die Gegend.
Nur so könnt ihr, für Euch den Richtigen aussuchen.

LG Diana

Beitrag von rinchen00 07.12.09 - 21:15 Uhr

Danke dir. Probe gefahren sind wir auch schon. Die Schwenkräder sind toll aber im Laden hat man auch guten Boden. Wie lange fährst du denn deinen schon? Sind die Räder sehr anfällig?

Beitrag von diana1101 07.12.09 - 21:24 Uhr

Ich fahr meinen (Hartan R1 plus) jetzt "erst" knapp 7 Monate..und habe bisher keine Probleme damit gehabt.

LG Diana

Beitrag von kirschcola 07.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo,

beim ersten Kind hatte ich einen mit 4 großen Rädern. Bei den Zwillis hab ich einen mit Schwenkräder.

Fazit: Ich würde immer wieder einen mit Schwenkrädern nehmen, die sind super! Da lenkst du ruckzuck in jeden Lift, um jeden Kleiderständer, durch jede Tür...! Und für den Wald kann man sie ja feststellen, falls nötig (im Schlamm, etc.)

LG
kirschcola

Beitrag von wunschmama83 07.12.09 - 21:22 Uhr

Hallo!

Beides! #pro

Wir haben den Gesslein Future Loop und ich bin überglücklich. Ich hatte bisher keine Probleme damit. ich finde ihn auch nicht klapprig oder klobig wie einige hier. Ich kann ihn also nur empfehlen.

Du kannst die Räder wechseln. Schau ihn Dir doch einfach mal auf
http://www.gesslein.de an


lg und alles gute!

Beitrag von skiddydelphi 08.12.09 - 16:11 Uhr

Ja, ich kann auch nicht verstehen, was an dem Gesslein angeblich so klapprig sein soll.

Wir lieben unseren Gesslein und ich persönlich finde, da bekommt man wirklich noch Qualität für sein Geld :-p

Beitrag von lttich84 07.12.09 - 21:48 Uhr

hallo!

das solltest du einfach ausprobieren!
ich mag zum beispiel keine schwenkräder,denn der wagen fährt nie so richtig dahin wo er soll und wie hier geschrieben wurde das man den mit einer hand schieben kann,kann ich leider nich bestättigen!
ich fahre lieber 4große räder und den kann ich super mit einer hand schieben und um die ecken auch!
is einfach geschmackssache!

viel spaß noch bei der suche!

lg

Beitrag von la1973 07.12.09 - 22:05 Uhr

Also ich habe nen Teutonia mit großen Rädern. Wir wohnen zwar nicht aufm Dorf aber doch eher ländlich und bei uns gibt es viele "Hintenrumwege" die nur gekiest oder eben nicht geteert sind.
Ich war neulich mit ner Bekannten auf so nem Weg unterwegs - sehr lange.
Sie hat Schwenkräder. Sie hat sie zwar festgestellt aber da sie so klein sind, hat sie sich da echt schwer getan auf den Matschwegen durchzukommen.
Auch als hier neulich kurz der Winter eingebrochen ist und der Schnee(matsch) auf den Straßen lag, war ich mit meinen 4 großen Rädern besser dran als sie mit den kleinen Rädern.

Es gibt einen KiWa - weiß nur leider die Marke nicht, den haben Bekannte, der hat 4 große Räder und die vorderen lassen sich lenken.

Beitrag von hafipower 07.12.09 - 22:05 Uhr

Wir haben den Gesslein Future Loop! #pro

Wohn auch in nem Dorf, fahr hier geteerte, geschotterte und sogar Wiesenwege mit den großen Rädern und wenn ich mal in die Stadt geh mach ich die Schwenkräder dran! Ist ne Sache von net mal 2min.
So hast n stabilen Wagen für's spazieren gehen (meine Schäferhündin findet es z.B. total lustig ihren Tennisball unter den Wagen zu kicken und nach ihm drunter zu suchen, da rumpelts ganz schon am Wagen, aber der fällt net um) und in der Stadt hast n superwendigen KiWa! Ich hab mir noch die Adapter dazu gekauft, so kann ich meinen MaxiCosi Cabriofix auch noch draufmachen!

LG

Beitrag von elli799 07.12.09 - 22:12 Uhr

Auf jeden Fall Schwenkräder !! Dieses Frage würde sich bei mir nie mehr stellen.

Ich habe einen Bugaboo. Da gibt es Extra Räder für Schnee und Sand z.B.

Beitrag von mysterya 07.12.09 - 22:35 Uhr

Also ich persönlich, kann schwenkräder überhaupt nicht ab. Mir geht das rumgedrehe einfach total auf die Nerven. Und meistens sind diese Schwenkräder ja auch noch so klein und bleiben dann in irgendwelchen rillen hängen. Also ich habe beruflich viele Wagen mit geschoben, aber kann daran nicht so viel finden. Habe daher auch selber einen mit 4 großen Rädern gekauft, bin super zufrieden, kann damit auch einhändig fahren, fährt auch dahin wo er soll, geht auch flott durch türen, kommt auch durch schnee, verwandte hatten auch keine Probs mit.

Ist also ne persönliche Sache. Schiebe eben beide Varianten und entscheide dann womit du besser klar kommst.



Beitrag von kiki.l77 08.12.09 - 00:16 Uhr

Huhu,

ich wollte unbedingt Schwenkräder. Wir wohnen hier auch ländlich. Nun hat Hannes seinen Mittagsschlaf fast die ganzen 14 Monate im Kiwa verbracht. Und da schieben wir auch mal durch Matsch und Wälder. Nun sind wir schon froh die 4 großen Räder zu haben und eben keine Schwenkräder. Für die Stadt haben wir einen Monon Kiss Buggy.
Wir haben nen Teutonia Mistral P und sind happy damit. Meine Freundin hat den Bugaboo und liebt den. Allerdings hat sie jetzt auch schon wieder die Schneereifen drauf, bei dem Wetter versagen die Schwenräder doch schon mal. Sie geht aber auch wenig hier spazieren, das geht halt mit dem Ding nicht (o.k. ich gebts zu ich mag den nicht ;-))
Also würden wir in der Stadt leben, defintiv Schnwekräder.

LG

Beitrag von blockhusebaby09 08.12.09 - 06:44 Uhr

Hallo

Ich finde Schwenkräder auch nicht toll.#contra
Die sehen 1.nicht gerade chick aus und auf unebenen Straßen Bordsteinen u.s.w. sind Die auch ehr unpraktisch.
4 große Räder fahren super leicht auch wenn der Wagen etwas schwerer ausfällt und sehen dazu noch viel edler aus.#pro
Ich würde Dir den Emmaljunga Monial Duo empfehlen.
Das ist echt ein klasse Kinderwagen .

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von hoffnung2010 08.12.09 - 08:31 Uhr

hi,
seh ich genauso! wir werden uns den emmaljunga edge duo combi holen! mit 4 festen rädern!

ich find die schwenkräder nich nur hässlich (sorry, mein empfinden!) sondern auch unpraktisch mit dem hin und hergewackel (so kommt mir das zumindest immer vor...)

wir wohnen allerdings auch auf dem land, da find ich 4 feste räder einfach praktischer. - wobei bei uns in den nächstgelegenen städten viel kopfsteinplaster is und da fänd ich es äußerst nervig mit den kleinen schwenkrädern.

aber letzten endes wie alles, geschmackssache :-)

lg

Beitrag von strawunzel 08.12.09 - 10:11 Uhr

Hallo,
ich habe den Easywalker Sky mit drei Rädern. Alle drei Luftreifen. Der Reifen vorne ist genauso groß wie die anderen, lässt sich aber um 360 Grad drehen. Das ist optimal. Ich möchte gar keine feststehenden Räder mehr haben. Ich kann das Rad auch feststellen, doch das mache ich nie, weil er sich dann nicht mehr so schön und kompfortabel lenken lässt (lässt sich sogar mit einer Hand um die Ecke lenken).
http://www.easywalker.nl/dui/index.html

Ich wohne auch auf dem Dorf. Wir fahren mit dem Wagen alles. Normale GEhwege, Landstraße, Feldweg etc. - alles optimal.

Ich habe schon ein paar mal den normalen Teutonia meiner Schwester gefahren - lässt sich im Vergleich zu unserem nur schwer lenken.

Also ohne Schwenkräder geht bei mir gar nichts mehr.
Aber hier gibt es natürlich auch Qualitätsunterschiede. Beim Wagen würde ich nicht sparen.

Gruß
Strawunzel

Beitrag von hoppler 08.12.09 - 10:55 Uhr

Hallo,

um dich noch mehr zu verwirren...Schwenkräder sind nicht gleich Schwenkräder! Unser erster Kinderwagen war ein Hartan Racer S - mit Schenkrädern vorne! Ich bin manchmal wahnsinnig geworden, weil er gerade auf holprigen Strassen nie dahin gefahren ist wo er sollte! Mit einer Hand konnte ich ihn nie lenken!
Nun haben wir einen Urban Jungle und bin 100% zufrieden!!! Er ist super leicht zu lenken und man kann damit auf JEDEM Terrain problemlos fahren!!! Würde nie mehr einen anderen haben wollen ;-)

Viel Glück beim Kinderwagenkauf
Hoppler

Beitrag von taurusbluec 08.12.09 - 12:13 Uhr

hallo!

teutonia mistral s #pro

für den alltäglichen gebrauch die vorteile der schwenkräder nutzen, sprich um die ecken lenken mit einer hand (und in der anderen ein schirm, ein eis, ein kleinkind...) und kein ständiges runterdrücken des schiebers.

wenn es mal unwegsam werden sollte einfach die schwenkräder feststellen, schieber umlegen und die großen räder voraus fahren lassen.

funktioniert bestens!

lg

Beitrag von nora81 08.12.09 - 13:11 Uhr

Hallo

ich hab den Teutonia Elegance mit vier großen Rädern. Den haben wir auch gekauft weil wir dachten damit kommt man im Wald besser klar. Da ich wirklich viel durch den Wald gehe haben wir dann aber recht schnell noch einen One Tree Hill Mountain Terrain gebraucht gekauft und benutzen den im Wald und den anderen in der Stadt. Der Teutonia war mir einfach zu schwer, wenn ich den durch Matsch und Schnee schieben musste. Wenn ich nochmal entscheiden könnte würde ich den One Tree Hill neu oder einen von Teutonia mit Schwenkrädern kaufen. Vier Räder ist bei einem so schweren Wagen wie dem Elegance echt anstrengend und du kommst auch nicht in jedes Geschäft damit rein, weil er so breit ist.
Liebe Grüße
Nora

Beitrag von tira72 08.12.09 - 13:15 Uhr

Hallo Rinchen!

Wir hatte bei unserer letzten Tochter den I´coo Platon und werden ihn auch diesmal wieder benutzen (sollte meine Schwester ihn mittlerweile nicht zerstört haben... :-p).

Der hat 4! große Räder die schwenkbar sind bzw. du kannst sie auch feststellen! Einfach traumhaft dieses Ding! Wir können´s nur empfehlen, weil wir auch am Land leben und sogar damit auf Schotterwegen wandern waren ;-)

Vor einer Woche habe ich den bei Amazon um 310 Euro gesehen. Sollte unser Alter hinüber sein, werden wir sicher wieder den gleichen bestellen. Damals hat er noch 600 Euro gekostet. Von I´coo gibt´s aber auch teurere neue Modelle.

Toll ist übrigens auch die super ausziehbare Lenkstange, da mein Mann sehr groß ist.

Viel Spaß beim Kaufen!

LG
Bettina (26. SSW) #blume

Beitrag von paula74 08.12.09 - 15:21 Uhr

Hallo
Es kommt nicht nur auf die Räder, sondern den ganzen Wagen an. Freunde von uns haben einen Urban Jungle mit drei feststehenden Rädern, den man super lenken kann, weil der Winkel (und somit der Hebel beim "Umsetzen") günstig ist. Ich habe aber auch schon Kinderwagen mit feststehenden Rädern geschoben, die mich auf Dauer wahnsinnig gemacht hätten.
Wir haben einen Bugaboo mit Schwenkrädern und waren auch immer zufrieden. Wir haben sogar am Strand und im Tiefschnee die Rikscha-Variante genutzt: kleine Räder ab und zu zweit ziehen, ging super. Beim Bugaboo kannst Du ja auch noch die grossen Räder nach vorne machen, so dass Du damit wirklich gut vorwärts kommst, wenn es uneben wird. Oder halt die Schneeräder kaufen.
LG Paula

Beitrag von skiddydelphi 08.12.09 - 16:09 Uhr

Hi!

Ja, dieses Problem hatten wir auch. Wir haben uns daher den Future Loop von Gesslein gekauft. Da kann man die Räder wirklich schnell und problemlos auswechseln und wir nutzen diese Möglichkeit sehr oft.

Wenn wir im Wald spazieren gehen oder über Stock und Stein dann kommen die großen Räder dran, und sobald wir in der Stadt sind oder beim einkaufen die Schwenkräder.

Ich find die Möglichkeit Klasse und bin sehr froh darüber. Denn zum lenken sind die Schwenkräder leichter, aber im Schnee oder im Wald o. ä. die großen Räder.

Hatte letztens vergessen umzustecken und mich soooo arg geärgert, weil es echt ein Problem war durch den Schnee mit dem Wagen #aerger

Lg
Nina

Beitrag von rinchen00 08.12.09 - 19:35 Uhr

Ohhhh,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten..bin richtig überrascht. Aber leider habe ich immer noch keine richtige Meinung. Es ist wirklich sehr verschieden oder wir werden uns wohl nochmal ausgiebig beraten lassen. Schwenkräder sind toll aber in bestimmten Situationen unpraktisch...genauso wie 4 normal große Räder.
Ich denke wir machen mal eine lange pro und contra Liste und gucken dann was uns wichiger ist ;-)
Euch nochmal ein Riesen #danke für eure ganzen Antworten..
Liebe Grüße
Rinchen und Muckelchen

Beitrag von kathrincat 08.12.09 - 22:04 Uhr

schwenk, natülich, ich habe meinen seit über 2 jahren, auf waldwegen macht man einfach die räder fest.