schweinegrippe bitte bitte antworten kein gemotze.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hundemutti 07.12.09 - 21:09 Uhr

hallo

hatte ja schon gepostet, dass meine tochter 4 jahre alt die schweinegrippe hat seit freitag. sie hatte bis 41,5 grad fieber. ging ihr wirklich schlecht. seit heute ist sie fieberfrei.

nun habe ich bei meiner fä angerufen und gefragt wie ich reagieren soll, ob ich vorsorglich tamiflu einnehmen soll usw.

ich konnte nur mit den arzthelferinnen sprechen. die sagten, sobald ich irgendwie fieber bekomme und wenn nur 38 grad, solle ich ins krankenhaus gehen und dort bleiben.

ich müsste tamiflu dann nehmen, vorher nicht.


ist das wirklich so, muss man wirklich gleich ins krankenhaus? ist ja garnicht so einfach, wenn man schon ein kind hat. hatte irgendjemand die schweinegrippe und ist schwanger?habt ihr tamiflu genommen?wie habt ihr es vertragen? haben die das fieber runter bekommen?mir geht es gut, ich hoffe ich bekomme sie nicht mehr.hatte drei tage leichte gliederschmerzen, aber die sind weg.

ich will nicht im gesundheitsforum posten, denn dort sind wenig schwangere.

bitte um antwort, und bitte keine genervten antworten von wegen panikmache und ihr wollt das nicht mehr hören. ich habe ein schlimmes wochenende mit meiner tochter durch, habe so gut wie nicht geschlafen und mich geängstigt bei so hohem fieber.

ich würde mich so über antworten freuen.

Beitrag von hundemutti 07.12.09 - 21:11 Uhr

ach ja, ich bin in der 32 ssw. ich weiss, es kann durch fieber zu frühwehen kommen und man könnte das kind holen, aber kann man denn bei einem solch starken infekt überhazupt einen notkaiserschnitt machen?

solche gedanken beschäftigen mich momentan.sorry.

Beitrag von zwutschiline 07.12.09 - 21:25 Uhr

sorry, kann dir nicht helfen, würde aber morgen direkt noch mal mit dem dok sprechen...nicht nur mit der schwester. vielleicht fragst du auch beim kinderarzt deiner tochter nach?!

alles gute!!! #klee#klee#klee

Beitrag von blumensee 07.12.09 - 21:27 Uhr

wir (familie mit kind) haben alle zusamm auf einmal SG bekommen.
ich hab nix genommen, war nicht im KH und hatte wenn nur höchstens leichtes fieber.. da war ich aber die einzige von uns aus der familie, die fast kein fieber hatte..

ich war in der frühschwangerschaft, desh. evtl. ein kleiner unterschied.. aber ich hätte zwar irgendwelche (weiss nicht mehr welche) sachen nehmen können an schmerzmitteln in dem fall, aber ich habs gelassen, dem kind zu liebe.. und hab gelitten..

aber ich musste weder ins krankenhaus noch zum arzt..:-)

Beitrag von jessman9981 07.12.09 - 21:29 Uhr

Hallo,
ich finde schon das du dann ins Krankenhaus gehen solltest. Ich will dir keine Angst machen, aber so ein Infekt kann für eine Schwangere schlimm werden. Ich hatte mal eine schlimme Magen Darm grippe auch von meinem Sohn, und ich mußte auch ins Krankenhaus! Aber leider war mein Körper zu geschwächt und ich hatte dann nach einer Woche unter Aufsicht im Krankenhaus trotzdem eine Fehlgeburt#schmoll!
Also mach dich jetzt nicht verrückt, aber nehme es ernst!!!
Vielleicht können Oma und Opa mal einspringen?! Natürlich nur im Notfall. Alles Liebe und gute Besserung deiner Kleinen#herzlich.

Lg Jessi

Beitrag von schneckchenonline 07.12.09 - 21:40 Uhr

Hi,

also ich habe bisher 2 Schwangere kennengelernt die die Schweinegrippe hatten. Eine war ganz am Anfang, die andere 31. SW.
Beide haben Amoxillin bekommen (das Penicillin für Schwangere), lagen eine Woche flach (zuhause) und waren danach wieder top fit. Mehr nicht. Die eine hat ein gesundes Baby bekommen, die andere ist noch nicht so weit, aber es ist alles ok mit dem Kind. Wenn Du nicht irgend ne chronische Krankheit hast oder sowas, dann ist das nicht so wild. Vielleicht kriegste es ja auch garnicht.

Ich verstehe Deine Sorgen, hab mir die gleichen Gedanken gemacht, aber die 2 Frauen haben mir die Angst doch sehr genommen, denn die Presse schreibt natürlich nix von diesen Fällen, sondern nur über die, die schlimm enden und da war es immer so, das die Mama bereits in irgend ner Form krank war.

Kopf hoch, lass Dich nicht irre machen.

LG, Tanja (18.SSW)