fast 1 Jahr alt, wird Nachts gestillt und nun wieder Schwanger?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kristinline 07.12.09 - 21:55 Uhr

Hallo

Mein Kleiner wird bald ein Jahr alt und verlangt Nachts immer noch nach seiner Brust, soll er ja auch bekommen.
Nun habe ich bemerkt das ich Schwanger bin und weis nicht recht wie es mit dem Kleinen weiter gehen soll #schwitz
Er nimmt nach wie vor Nachts keine Flasche, Tagsüber nimmt er normale Kost zu sich.
Verändert sich nun die Milch durch die SS oder kann ich ihn getrost weiter stillen? Bis das ganz Kleine dann da ist wird er ja sicher nicht mehr an die Brust wollen.
Ich war noch nicht beim Fa aber ich denke das ich 4. oder 5 Woche bin. (Laut meiner Rechnung)

Vielen Dank für eure Antworten

Beitrag von lilliana 07.12.09 - 22:00 Uhr

Manche Kinder mögen die Milch nicht mehr, wenn die Mutter schwanger ist, manche mögen sie, das ist total verschieden. Auch manche Mutter sagt irgendwann im Laufe der Schwangerschaft, dass sie es nicht mehr möchte, weil die Brustwarzen zu empfindlich sind oder wie auch immer. Lass es doch einfach auf die zukommen :-)

Beitrag von lilliana 07.12.09 - 22:05 Uhr

auf DICH zukommen! ich sollte schlafen gehen ;-)

Beitrag von anarchie 07.12.09 - 22:04 Uhr

Hallo!

Natürlich kannst du ganz normal weiterstillen - und auch zwei Kinder stillen, wenn es dazu kommt.
Dein Großer ist dann ja noch nichtmal 2 jahre alt.
Manchmal werden Märchen ezählt, das führe zu Frühgeburetn, das sist aber in so und so vielen Studien NIE nachgewiesen worden, es gab keinerlei erhöhte Frühgeburtlichkeit.

Die Milch verändert sich manchmal im geschmack, manchmal wird sie weniger, manchmal bleibt sie irgendwann weg, manchmal sind die brüst empfindlich..alles kann, muss aber nicht.

ich habe übrigens beim 2., 3. und 4. kidn die gesamte ss durchgestillt und dann Tandemgestillt, da meine Kinder sich selber abstillen dürfen, wenn sie soweit sind.

lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von muehlie 08.12.09 - 00:05 Uhr

"Bis das ganz Kleine dann da ist wird er ja sicher nicht mehr an die Brust wollen."

#rofl Ja, vielleicht.
Ab der zweiten Schwangerschaftshälfte bildet sich normalerweise die Milch so langsam wieder zurück zum Kolostrum. Das ist etwas bitterer als normale Muttermilch, und auch die Menge ist nicht mehr dieselbe. Aus diesem Grund stillen sich wohl laut irgendeiner Statistik ca. 70% der Kinder in dieser Zeit ab. Mein Sohn gehörte zu den anderen. Er hat dann halt öfter die Seite gewechselt. Nachts im Schlaf ist es ja sowieso eher Nuckeln als Trinken.

Du kannst also getrost alles so weiterlaufen lassen wie bisher. Ich empfand das Stillen während der Schwangerschaft manchmal als unangenehm, manchmal aber auch wie eine beruhigende Massage, während der man so wunderschön einschlafen konnte.

Übrigens gibt es kaum ein effektiveres Mittel gegen einen Milchstau als ein stillendes Kleinkind. ;-)


LG
Claudia (immer noch tandemstillend)

Beitrag von anarchie 08.12.09 - 16:22 Uhr

Noch eine Tandem-Stillende!

*wink über*...


lg

melanie mit
Max, 7
Leonie,5
Moritz, 2 stillend
Felix, 3 Monate, natürlich vollstillend

Beitrag von muehlie 08.12.09 - 16:41 Uhr

Sag mal, wie lange haben deine Kinder eigentlich jeweils gestillt? Ich liege oftmals nachts mit beiden Kindern - eins links, eins rechts - an der Brust im Bett und frage mich, was ich machen würde, wenn ich noch einmal schwanger werden würde. Davon abgesehen, würde es dann langsam auch mal eng im Bett werden, wenn nicht einer auszieht.


LG
Claudia (tandem- und simultanstillend)

Beitrag von anarchie 08.12.09 - 16:50 Uhr



Max hat sich mit knapp 3 abgestillt..
Leonie erst mit fast 5 #schein
Moritz ist 2 jahre und 3 Monate und keine Spur vom Abstillen...und Feli ist ja noch winzig...;-)

Ich würde ntfalls halöt auch 3 Kinde rstillen, wenns nicht anders geht - aber umbeingt haben muss ich das auch nicht...
Eine Bekannte hat ihre Zwillinge gestillt und noch ein Kind...

Wir haben ein 3,2m Bet Marke Eigenbau#freu

lg
melanie, seit 7 Jahren und 3,5 Monaten durchgehend stillend;-)

Beitrag von kristinline 08.12.09 - 08:34 Uhr

Hallo und vielen Dank für die zusprechenden Worte. Habt mir echt geholfen. DAnke.