entwicklung mit fast 11 monaten...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -jana- 07.12.09 - 22:06 Uhr

hallo,

muss heute mir mal meinen kummer runterschreiben... meine kleine wird am sonntag 11 monate und kann sich drehen und durch die wohnung kullern. die feinmotorik ist wiederrum meiner meinung nach sehr gut.... allerdings schaft sie es nicht, sich alleine hinzusetzen, bzw. sich richtig mit den armen abstützen. dadurch kann sie auch nicht krabbeln. was ich wiederrum auch nicht schlimm finde. wo bei die pysiotherapeutin meinte das sie dann nicht schlau wird. ich hätt sie dafür erschla... können... sowas blödes... so sitzen kann sie richtig gut, allerdings sollte man das ja nicht machen. und auf beiden beinen stehen auch wenn sie sich irgendwo festhält, allerdings schaft sie es nicht in die position...
sie wiegt 10,5 kilo und ist 76,5 cm gross.... und kopfumfang 48 cm

sorry fürs #bla

gruss jana

Beitrag von teufelinchen72 07.12.09 - 22:12 Uhr

Du, da würd ich mir nix draus machen.
Meine Söhne waren Spätzünder, meine Tochter (jetzt 11 Monate) macht es ihren Brüdern gleich - sie ist ne gaaaanz faule.
Sie kann robben und ziemlich gut sitzen.
Aber von alleine kommt sie auch nicht in den Sitz, krabbeln kann sie auch nicht. Und in den 4-Füßler kommt sie nur, wenn sie irgendwo drüber will - und das auch nur für ganz kurz.
Und was die Psychotusse angeht - rechts rein, links raus!
Finja wird wohl irgendwas um die 9kg wiegen, KU ist auch ca. 48cm, Größe weiss ich jetzt nicht - hat aber auch damit eigentlich nix zu tun.

Kopf hoch#liebdrueck
Ist noch kein Kind robbend mit 3 Jahren in den Kindi gekommen:-p

LG
Wiebke

Beitrag von myimmortal1977 07.12.09 - 22:15 Uhr

"wo bei die pysiotherapeutin meinte das sie dann nicht schlau wird"

Die Physio hätte mich das letzte Mal gesehen... So ein Quatsch, was meinst Du wohl, wie viele Kinder gar nicht krabbeln und gleich stehen/gehen?!

Das ist eine Frechheit von Deiner Physiotherapeutin. Es gibt agile Kinder und Kinder die etwas fauler sind.

Ich habe noch kein Kind gesehen, was mit 2 Jahren nicht laufen konnte, sofern es körperlich gesund war.

Unser Zwerg konnte auch recht spät sitzen. Gekrabbelt ist er nur ganz kurz, und das auch erst seit dem er sich allein hinsetzen konnte. Und der ist alles andere als Dumm, was auch die KiA bemerkte. Sie sagte, dass wir ein sehr schlaues, aufmerksames und intelligentes Bürschchen haben.

LG Janette

Beitrag von mamas-lieblinge 07.12.09 - 22:18 Uhr

wow was für ein Propper! :-p


ne sorry aber lass dich doch am a...

Ich muss dazu sagen das meine kleine ebenfalls 11 monate schon läuft..

aber in meiner krabbelgruppe habe ich auch 2 dabei die auch noch nihts können.. also mach die nichts draus... sie machen bald alles genieße es noch

Lg Sunny & Laila & ??? Nr.2#blume

Beitrag von -jana- 07.12.09 - 22:20 Uhr

hey wie schön, deine heisst auch laila.... #huepf

Beitrag von mamas-lieblinge 07.12.09 - 22:22 Uhr

hi echt feine auch #cool

Wenn es genau nimst Laila Klara wann ist denn deine Laila auf die welt gekommen?

Beitrag von -jana- 07.12.09 - 22:23 Uhr

unsere heisst laila joleen und ist am 13 januar zur welt gekommen...

Beitrag von mamas-lieblinge 07.12.09 - 22:25 Uhr

schläft dein engel nachts durch????? ich versuche es immer wieder aber keine chance die schläft auch nicht ohne mich ein wie gehts dir da?

Beitrag von snakebit07 07.12.09 - 22:31 Uhr

Hallo,
unser kleiner ist seit 2 Tagen 10 Monate.Er kann sich nicht allein auf den Bauch drehen.Er kann sich bisher nur allein zurück drehen.Wir machen Krankengymnastik.Ich muss dazu sagen,dass unser Sohn eine Muskelhypotonie mit einer Bewegungstörung (er überstreckt sich und macht sich nicht "rund")hat.Dazu kommt,dass er eine Blockade im Halswirbel hat/hatte.Wir waren schon beim Osteopathen.Sie hat die Blockade gelöst aber unsere Krankengymnastik-Frau meinte,dass es so aussieht als wenn da wieder was zurück gerutscht ist.

Unsere Daten (2Tage bevor er 10 Monate wurde)
80cm
11kg
48cm Ku

Lg
snakebit07

Beitrag von snakebit07 07.12.09 - 22:36 Uhr

P.s.Unsere Tochter war auch ein "Spätzünder".Sie ist nie gekrabbelt.Das Krabbeln lernte sie erst als sie schon laufen konnte.Jetzt ist sie 28 Monate und normal entwickelt.

Beitrag von deenchen 07.12.09 - 22:36 Uhr

Muss die Pysiotherapeutin mal etwas im Schutz nehmen... Es ist tatsächlich so das Kinder krabbeln sollten damit sich eine bestimmte Verbindung im Gehirn schliesst, die später wichtig ist. Kann das ganze jetzt nicht fachmännisch und genau wiedergeben (sorry). Es bedeutet nicht, das jedes Kind dumm ist was nie gekrabbelt ist, aber es sollen wohl Auffälligkeiten festgestellt worden sein.

Aber - muss nicht auf jedes Kind zutreffen. Und: es ist doch egal, wann es krabbeln lernt. Und es muss nicht heißen, das es Folgen hat, wenn ein Kind nie krabbelt.

Die Aussage find ich jetzt allerdings bissel hart, dass dein Kind später nicht intelligent wird. Vorallem wenn man nur solch Sprüche ohne Erklärung klopft.

Meine Tochter war übrigens bei der U5 auffällig was ihre Motorik betrifft und wir wurden zur Krankengymnastik geschickt.
Heute merkt man garnichts mehr und sie kann alles was sie ihrem Alter entsprechend können soll. Kam halt nur etwas später...
Inzwischen hat sie alles aufgeholt.

Beitrag von mysterya 07.12.09 - 23:05 Uhr

*lol* Deine Physiotherapeutin ist bestimmt viel dümmern als dein Kind. Hör da gar nicht hin. Kenne viele Kinder die mit 11 Monaten auch nicht so viel gemacht haben und mit 1 1/2 die Frühentwickler locker wieder eingeholt hatten. Das ist doch alles blödsinn. Entspann dich, such dir ne andere Physiotherapeutin und lass deinem Kind bissl Zeit.

Beitrag von rufinchen 07.12.09 - 23:33 Uhr

Es gibt wohl Untersuchungen, wonach eine Rechenschwäche in Zusammenhang mit dem Unterlassen von Krabbeln gebracht wird. Demnach haben nicht krabbelnde Kinder (also diejenigen, die es ganz weglassen) später öfter eine Rechenschwäche. Das ist jetzt aber auch nur Hören Sagen meinerseits. Insgesamt ist das ein interessantes Themengebiet, aber wenn sich jemand so unprofessionell äußert, spricht das auch nicht gerade für die Schläue der Physiotherapeutin. Klingt ja nicht so, als habe sie sich da wirklich schlau gemacht, also vergiss das Ganze einfach. Klug daherreden ist noch lange nicht klug sein ;o).

LG
Rufinchen

Beitrag von mysterya 08.12.09 - 09:18 Uhr

Jap schon, aber die meisten Kinder krabbeln ja schon irgendwann und das nicht Krabbeln betrifft ja häufig eher die drahtigen Kinder, die irgendwie gleich vom sitzen ins stehen zum los laufen kommen. Alle Kinder, die ich kenne, die länger gebraucht haben, haben auch gekrabbelt, meist sogar länger als die anderen. Die haben sich nur eben insgesamt etwas mehr Zeit gelassen. Also von daher denke ich, dass dass mit dem dümmer sein Blödsinn ist. So typisch leistungsgesellschaft. Das Kind was schnell laufen kann ist super und toll und mega schlau und das Kind das mit 16 Monaten das erste mal herum tappst auf seinen zwei beinen, das kann ja nicht so intelligent sein...

Genauso wie alle glauben, wenn es mit 3 Lesen kann, dass es dann super in der Schule wird, mit 1 Abi macht, sein Studium mit summa cum laude abschließt und dann ein berühmter Wissenschaftler wird. Die Realität sieht aber ganz anders aus. Gott sei Dank!

Beitrag von frozaen85 08.12.09 - 09:03 Uhr

Hmm.. schreibst du von meinem Baby???
War jetzt beim Orthopäden und es wurde KISS festgestellt. Bekommen jetzt Krankengymnastik und wenn es nicht besser wird, bekommt er eine ATLAS-Therapie.
Damit die Kinder dann dumm werden ist völliger quatsch laut Aussage meines Kinderarztes. Lukas konnte auch lange nicht alleine sitzen. Seit 2 Wochen kann er es jetzt. Bin mal gespann, wie lange es noch mit dem krabbeln dauert.
Wünsch euch alles gute.
LG
Sandra

Beitrag von schnubbi83 08.12.09 - 09:14 Uhr

Hallöchen

Naja Krabbeln ist schon sehr wichtig allerdings ist es egal ob dein Kind es nun früh oder später macht...Das hat nix mit "schlau werden " zu tun....

Mein Schwager ( heute 20 J ) hat sich als Baby motorisch zu schnell entwickelt...super früh gelaufen, ohne krabbeln......
Der hat einen Sprachfehler entwickelt, weil das alles im Hirn noch nicht so weit war wie es hätte sein sollen..Hat aber heute keine Folgen mehr für ihn.....


LG

Schnubbi83