Wlan-Router kaputt. Neues 2in1-Gerät von der Telekom???

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von haeschen_77 07.12.09 - 22:50 Uhr

Hallo!

Wir haben zur Zeit 2 Geräte, und zwar einmal das Modem und dann den Wlan-Router. Nun ist unser Wlan-Router kaputt und wir gehen jetzt nur mit dem Modem ins Netz.

Jetzt wurde mir von Bekannten erzählt, dass es bereits 2 in 1 Geräte gibt, also Modem und Router in einem? Ich habe ja nicht wirklich so die Ahnung...! Unser Modem ist ja schon einige Jahre alt.

Nun meine Frage: Bekomme ich als langjähriger, treuer Kunde bei der Telekom vielleicht dieses Gerät gratis???

Und wie heissen diese Geräte denn?

Danke im Voraus!

Gruss Birte, die langsam (oder schon länger) mit der Technik nicht mehr mitkommt...#schock)

Beitrag von goldtaube 08.12.09 - 00:14 Uhr

Gratis bekommt man von der Telekom sowas höchstens, wenn man gleichzeitig in einen teureren Tarif bzw. neuen Tarif wechselt und dann auch nur mit Glück und auf Aussagen der Hotline-Mitarbeiter sollte man sich nicht verlassen.

Du musst auch nicht unbedingt eins von der Telekom nehmen.

Die Geräte heißen einfach Router. In der Regel beinhalten sie auch ein Modem, welches man aber nicht braucht. Besser ist sowieso das Gerät als Router laufen zu lassen und dort die Zugangsdaten für den Internetanschluss einzutragen.

Es gibt viele verschiedene Router. Am besten ist ein FritzBox von AVM. Da muss man sich dann nur noch entscheiden ob man eine FritzBoxFon (da schließt man dann noch sein Telefon an) oder eine normale FritzBox nimmt.
Mit einer FritzBoxFon und aktueller Firmware kann man auch ohne Faxgerät, Faxe empfangen und senden, man kann sein Telefon oder eben mehrere Telefone anschließen. Man kann beliebig Rufnummern von Anrufern sperre und auch unbekannte Rufnummern, ohne dass man da was für zahlen muss usw. Hat mehrere Anrufbeantworter integriert und vieles mehr.

Die FritzBoxen kosten in der Regel aber auch was.

Beitrag von lunadiana 08.12.09 - 21:27 Uhr

Also ich musste für meinen Router nichts bezahlen (Neuanschluss). Die Router von der Telekom heissen Speedport und dann ne Nummer, je nachdem welches Gerät du hast (kommt darauf an, was alles angeschlossen werden soll).
Ruf doch mal bei der Telekom an, die können dch da ganz gut beraten.