Was passiert bei Geburtsanmeldung im Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rattenhexe82 08.12.09 - 05:49 Uhr

Einen wunderschönen Guten Morgen! #tasse

Ich habe heute einen Termin im Krankenhaus für die Geburtsanmeldung. Hat jemand Ahnung, was da dann gemacht wird? Ich weiß nur, dass ich mich anmelden muss und hatte mir einen Termin geholt, der heute Vormittag ist. Aber ich habe garkeine Ahnung, was dann gemacht wird?! #hicks

Vielen lieben Dank für Antworten. :-)

Beitrag von danny42006 08.12.09 - 06:00 Uhr

Guten morgen,
bei mir war es 4x so das ein ausführlicher US gemacht wurde. Der MP wurde durchgeschaut und du wirst nochmal extra nach deiner Vorgeschichte befragt. Was für Medis nimmst du,welche Krankheiten gibt/gab es? Solche sachen. In manchen Kliniken wird nochmal Blut und Urin genommen.
Freu dich auf den US und mach dir nicht all zu viele Gedanken.

Alles gute

Beitrag von rattenhexe82 08.12.09 - 06:04 Uhr

Oh vielen lieben Dank für die Antwort. :-)
Ja, das wär ja schön, wenn ich dann nochmal Ultraschall habe und die Kleine sehen kann. #huepf

Lg Anke

Beitrag von danny42006 08.12.09 - 06:10 Uhr

Hast du 100% die Ärzte müßen ja wissen auf was sie sich einlassen.
Größe,Gewicht vom baby etc.

Viel Spaß beim Baby TV;-)

Beitrag von mamalein1981 08.12.09 - 06:15 Uhr

Ab wann muss man sich anmelden?

LG

Beitrag von rattenhexe82 08.12.09 - 06:51 Uhr

Ich weiß es nicht genau. Also da wo ich entbinden will, steht, dass man sich ab der 32. Woche anmelden soll. Ich denke mal vielleicht, damit die besser planen können. Sonst frag doch mal bei dem Krankenhaus nach, wo Du entbinden willst, oder vielleicht steht das ja auch auf der Internetseite Deines Krankenhauses? Ich habe aber auch schonmal gehört, dass es Krankenhäuser gibt, wo man sich nicht anmelden muss. Aber selbst wenn Du es nicht machst, nehmen tun sie Dich ja auf jeden Fall, wenn Du dann da mit Wehen stehst. Aber ich denke halt, es dient der besseren Personalplanung vielleicht?!

Glg, Anke

Beitrag von erdbeerschnee 08.12.09 - 06:15 Uhr

Guten Morgen,

mir hatten sie damals nochmal den Kreissahl gezeigt, nen Ultraschall gemacht und mir das blaue vom Himmel erzählt, wie toll sie das alles machen und nur nach meinen Wünschen #bla

Letzendlich haben sie kurz in den MuPa geschaut, das Wichtigste übersehen und während der Geburt Panik bekommen und sich auch schon vorher an nix gehalten, was ich mit denen besprochen habe :-[

Erdbeerschnee die sich nicht nocheinmal in einer Klinik vorstellt sondern brav Zuhause im Bett entbindet #cool

Beitrag von danny42006 08.12.09 - 06:18 Uhr

Bitte nicht alle KH gleich behandeln. Ich war bei 4 Geburten in 2 verschiedenen KH und habe mich immer super aufgehoben gefühlt.

Mach dir heute einfach ein eigenes Bild und was du für nen Eindruck bekommst.

Beitrag von angel- 08.12.09 - 06:48 Uhr

hallo

also meine beste freundin hat schon 2 kinder und ist gerade mit dem 3. schwanegr und hat sich niemals im kh vorgestellt und sich angemeldet.
beim ersten rief sie einfach an sie hat wehen ob sie schon kommen soll.*ja klar soll sie kommen;-)*

beim zweiten platzet ihr die blase und sie lies sich nachts von ihrem mann hinfahren und sie klingelten einfach beim kreissaal.

jetzt beim 3 wies ichs ja noch nicht^^was sie da tut....

ich möchte das auch nicht. bin froh wenn ich erstmal nicht mehr ins kh muss!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:-)


Micha

Beitrag von dragonmam 08.12.09 - 06:50 Uhr

bei mir war die hebamme die die papiere aufgefüllt hat!

es waren die wichtigen daten gefragt wie name und adersse. geburtsdatum von dir und der et deines bauchbewohners. krankenkasse, allergien und nächster angehörige!

dann bekamm ich noch ein paar infos zu denn möglichkeiten wie man in der klink entbinden kann!

alles halb so wild!

gruss maja und babyboy 29 ssw

Beitrag von briina 08.12.09 - 07:39 Uhr

also ich hab mich vor 8 wochen schon angemeldet haben nur daten aufgenommen vom mutterpass was abgeschrieben und fragen gestellt zb ob man allergien hat und ob man das kind stillen will das wars eigendlich