Patenkind gesucht....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von heike230284 08.12.09 - 09:12 Uhr

Hallo zusammen...

bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin.

Ich hab folgendes Anliegen. Und zwar habe ich schon länger den Gedanken, ehrenamtlich tätig zu werden.
Am liebsten wäre es mir, ein Patenkind zu haben....welchem ich dann etwas Gutes tun kann.
Ich sehe es an meinen Zwillingen, wie wichtig und wertvoll so ein kleines Menschenleben ist. Doch leider gibt es zuviel Not und Leiden.
Ich möchte aber gerne, das ich auch sehen und nachvollziehen kann, das meine Tat (sei es in Form von Geld- oder Sachspenden) auch ankommt.

WIsst ihr, wo ich mich informieren kann....oder wo ich sogar an ein Patenkind komme. Schön wäre es, wenn es in Deutschland oder Europa wäre, so das es auch einfacher ist, dieses Kind mal zu besuchen.

Freue mich über jede Antwort.

LG
Heike

Beitrag von nebelung 08.12.09 - 10:34 Uhr

Hallo Heike.

In Deutschland kenne ich mich nicht aus, da bekommst du vielleicht noch andere Antworten.

Wir haben ein Patenkind durch PLAN in Peru. Plan arbeitet aber auch in Europa, auf alle Fälle im ehemaligen Ostblock.

Ansonsten ging es früher auf alle Fälle auch in Dtl mal, Patenschaften im Kinderheim zu übernehmen, das kannst du aber sicher mit einem Telefonat rausfinden.

LG
nebelung

Beitrag von lucccy 08.12.09 - 12:01 Uhr

Hallo,

Du schreibst von ehrenamtlich tätig werden, wie wäre es denn mit Hilfe bei einer Tafel oder einer Hilfsorganisation, die z.B. Essen für Schulkinder macht (als populäre Beispiel denke ich da an die Arche in Berlin)? Dann hättest Du zwar nicht ein Patenkind, würdest aber direkt Menschen helfen und sehen, dass Deine Hilfe ankommt.
Ansonsten gibt es doch den Kinderschutzbund. Vielleicht wäre das ja auch was für Dich. Da kann man spenden und mitmachen.

Gruß Lucccy

Beitrag von derione 08.12.09 - 12:52 Uhr

da empfehle ich Dir von ganzem Herzen www.kinder-armut.de

Das ist ein deutscher Verein, der sich um arme deutsche Kinder kümmert. Ja auch sowas gibts in unserem Land. Über das Forum und diverse Treffen kannst Du die Leute auch direkt kennenlernen und schauen, wo Hilfe benötigt wird.

Zusätzlich gibt es einen Bereich, wo Kinder Paten suchen. Alle Gesuche sind vom Verein auf Bedüftigkeit gecheckt, also kein Fake oder Missbrauch dahinter.

Momentan findet auch eine Weihnachtsaktion statt, bei der man einem Kind ein kleines Weihnachtsgeschenk ermöglichen kann.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von heike230284 08.12.09 - 13:01 Uhr

Danke Nadine,

das ist wirklich eine schöne Seite.
Erschreckend was man da auch liest....ich denke, das ich da der ein oder anderen Familie etwas Gutes tun kann.

Danke

Beitrag von derione 08.12.09 - 13:13 Uhr

... es freut mich, wenn die Seite etwas mehr Beachtung erfährt, nicht nur von Seiten der Bedürftigen ;o)

Es gibt dort übrigens einen ganz ganz süßen Adventskalender von den Kindern persönlich gemalt. ich freue mich jeden Tag, den anzusehen ;o) Ist zwar total simpel aber echt ganz lieb ;o) Mal was ohne Geld und Gewinne *g*

http://maulis-welt.bplaced.net/kalender.htm

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von geli0178 08.12.09 - 18:25 Uhr

Hallo Heike,

wende Dich an Eurer Pfarramt / Pfarrämter Eurer Stadt. Meine Freundin ist auch Patin von einem Kind, das leider keine Patin hatte.

Viele Grüße

Geli