Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cosi83 08.12.09 - 09:40 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich hatte gestern Morgen schon einmal nachgefragt, ob Mönchspfeffer den Eisprung verhindern kann.
Leider habe ich die Antworten erst später gelesen...
Heraus kam, dass natürlich auch mal kein Eisprung stattfinden kann. Allerdings glaube ich mittlerweile, dass ich zumindest einen hatte.

Die meisten hatten geantwortet, dass Mönchspfeffer den Eisprung nach hinten verschieben kann. Und das hatte ich auch schon vermutet.
Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage, ob folglich die zweite Zyklushälfte etwas verkürzt wird, oder sich der NMT auch nach hinten verschiebt.

Normalerweise soll Mönchspfeffer ja unter anderem den Zyklus ein bißchen verkürzen!?

Würde mich sehr über Antworten freuen!

LG Cosi83

Hier meine Kurve bei mynfp.de:
http://www.mynfp.de/display/view/106174/

Beitrag von erongo-simba 08.12.09 - 09:54 Uhr

Hey!

Die 1. ZH kann variieren. Aber die 2. ZH ist normalerweise immer 12-16 Tage lang. Da gibts eigentlich nichts dran zu rütteln. Wenn die aber kürzer sein sollte, ist dies ein Hinweis auf eine Gelbkörperschwäche!
Was aber widerum durch den Möpf ausgeglichen wird.

Mein FA hat mir Möpf deswegen verschrieben, erst 1 Tbl. dann 2 Tbl. am Tag. Laut den Hormonwerten hats auch was gebracht.

LG

Beitrag von cosi83 08.12.09 - 10:11 Uhr

Ok. Dann hat sich mein Zyklus wahrsheinlich auch wieder ein wenig verlängert.

Hat sich deine Zykluslänge denn verändert?

Wie gesagt, mein Zyklus vor Mönchspffer 4 ZT. Und mit
30 Zt/30 Zt/ ?.

Beitrag von cosi83 08.12.09 - 10:17 Uhr

sorry, ich meinte 47 ZT vor Mönchspfeffer;)