Nimmt wenig zu/ keine Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von daylana 08.12.09 - 09:49 Uhr

Hallo,

erstmal vorab, ich habe eine große Tochter bei der ich nur 3 Wochen stillen konnte, dann kam nichts mehr. Nun beim zweiten Kind wollte ich unbedingt stillen und es klappte von Anfang an gut. Nun ist er in letzter Zeit sehr unruhig an der Brust gewesen und als wir am Freitag beim wiegen waren mussten wir feststellen das er nur 100 Gramm zugenommen hat und das in vier Wochen. Meine Hebamme meinte darauf ich solle ihm eine Flasche abends geben. Tja das habe ich versucht, jegliche Hersteller, auch einen Trinklernbecher, verschiedene Nahrungen, aber er möchte keine Flasche. Dann wurde mir gesagt ich soll sie ihm mit dem Löffel geben. Danach hat er die Milch wieder erbrochen, er schüttelt sich richtig, scheint es wirklich eklig zu finden.
Ich wollte eigentlich 6 Monate voll stillen und dann mit Beikost beginnen. Aber nun überlege ich das schon mit 5 Monaten zu beginnen, damit er weiter zunimmt. Was sagt ihr dazu?
Ich habe nun schon viel probiert sonst würde ich darüber nicht nachdenken. Ich muss ihn gut alle 2 Stunden anlegen und abends stündlich, sonst hätte meine Hebamme auch gesagt öfter anlegen, aber das mache ich ja schon ausreichend. Es scheint einfach weniger zu werden :-(

Über Tips wäre ich dankbar

Tanja

Beitrag von qrupa 08.12.09 - 11:03 Uhr

hallo

ich würde dir raten auf jeden Fall noch eine ausgebildete Stillberaterin zu kontaktieren. Die sind in aller Regel viel erfahrener als Hebammen wenn es um Stillprobleme geht und kann dir wenn es nötig ist auch beim zufüttern helfen.

LG
qrupa

Beitrag von amazone11 08.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo, ich hab bei Raphael das gleiche Problem gehabt. Er hat in 6 Wochen sogar 200gr abgenommen.#zitter (voll gestillt) Aber er war die ganze Zeit unruihg an der Brust und war zu faul richtig zu trinken. Es ging ihm nie schnell genug. Habe alles versucht ihm zum trinken zu animieren aber er wollte nicht und zwingen kann man sie ja auch nicht. Also habe ich dann schon mit 5 monaten mit Brei angefangen und jetzt mit knapp 6 monaten gebe ich ihm die Flasche weil ich nicht wollte das er noch mehr hinterherhingt.
Hätte eigentlich lieber weiter gestillt aber es ging ja leider nicht,( mein 1. Sohn habe ich auch voll gestillt.)
Und jetzt gedeiht er super und er ist viel ausgeglichener.:-)

LG Amazone11 & #baby Raphael (20.06.09)