Was haltet ihr vom Namen Ethan? (amerikanisch)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:09 Uhr

Hallo!

Ich wollte mal eure Meinung wissen,....
Wie findet ihr den Namen?
Wer hat den evtl. auch ausgesucht?
Wir sind uns sehr sicher wg. dem Namen , aber ich würde mal gerne wissen was ihr denkt.

Danke.;-)

Beitrag von cooky1984 08.12.09 - 10:11 Uhr

geht so. ist halt schwer auszusprechen und ich hätte die befürchtung dass, gerade ältere leute, ETAN sagen.
oder eben ISSEN weil sie das th nicht aussprechen können und das finde ich immer schrecklich...

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:16 Uhr

Danke, darüber hatte ich auch nachgedacht.
Aber die wichtigsten älteren Leute die wir kennen sind eben auch amerikanisch-die können das am besten aussprechen;-)

Alle anderen Leute, sind uns nicht wichtig;-)
Mein Mann ist amerikaner und der größte Teil unserer Familie eben auch .

Sonst hätte ich auch so gedacht.

Beitrag von cooky1984 08.12.09 - 10:24 Uhr

na dann gehts doch :-) ist wenigstens ein name den man nicht blöd abkürzen kann oder so!! das ist immer gut!

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:29 Uhr

Danke.
Mit dem Abkürzen finde ich auch nicht so schön.
Von daher ist der Name schonmal nicht schlecht, das stimmt!

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 10:15 Uhr

ich würde den namen bewusst provokativ etan aussprechen ..... etangas - mal sehen wie lang die anderen kinder brauchen um drauf zu kommen ...

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:20 Uhr

Ja, ich weiß- einige Erwachsene und einige Kinder können sehr grausam sein.
ABER DAS LIEGT ENTWEDER AN MINDERBEMITTELUNG ODER AN SCHIERE DUMMHEIT!
WENN MAN WEIß, WIE DER NAME AUSGESPROCHEN WIRD, WARUM WÜRDEST DU ALS ERWACHSENE IHN DANN PROVOKATIV FALSCH AUSSPRECHEN????

;-)Das sagt mir alles, Danke;-)

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 10:31 Uhr

ich weiß doch nicht wie mans "richtig" ausspricht! ich weiß wie ein amerikanisches kind wohl ausgesprochen werden soll - aber bei nem deutschen kind gehe ich davon aus, dass es einen deutschen namen hat! ... klassisches beispiel, ein englischer name, der aber in deutschland sehr verbreitet ist ist jessika - Jessika oder Tschessika? im zweifel doch wohl deutsch!?! und alles jessikas/jessicas, die ich kenne wollen deutsch und nicht englisch ausgesprochen werden! .... angenommen du liest carl - sagts du karl oder kaorrl (englisch) ... sagts du bei eliah eliah oder ileiah? ... bei thomas thomas oder tommaes?

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:42 Uhr

Im Zweifelsfall kann man nachfragen!
Geht auch#aha

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 10:52 Uhr

also frag ich jetzt JEDEN namen nach, versprochen! ...


meinen namen kann man in diversen sprachen völlig unterscheidlich aussprechen - bin ich froh, dass die meisten in deutschland denken - deutsche frau -> deutscher name ... dass meine freundin in afrika und amerika mich erst englisch aussprechen und dann nachfragen wie denn deutsch, es nicht hinkriegen und dann doch englisch bleiben find ich trotdzem ok ...

Beitrag von sarie. 08.12.09 - 12:34 Uhr

Aha und weils ein deutsches Kind ist, haben die Eltern es natürlich nach dem tollen, wertvollen Ethangas benannt! #kratz

NA KLAR! Das liegt nahe!!



Beitrag von jurbs 08.12.09 - 12:54 Uhr

die KINDER kommen auf sowas! überleg mal wie bösartig kleine kinder sein können ... und das liegt echt auf der hand! die eltern meinens nur selten bös!

wenn ichs recht weiß ist etan /ethan doch ein biblischer name - also warum nicht deutsch aussprechen?

Beitrag von alina06 08.12.09 - 13:29 Uhr

Ich find jetzt Ethangas nicht sehr bösartig.

Gruß
alina

Beitrag von jurbs 08.12.09 - 14:06 Uhr

ja stimmt . so als studenten - ethan, der das ethanol so gut verträgt - hat was #schwitz

Beitrag von summersunny280 08.12.09 - 10:16 Uhr

ich finde wenn er dir sehr gut gefällt würd ich den auch nehmen .

wenn es da um die ausprache von namen gehen würde ,dann wären ja nicht viele mehr übrig bei denen man was falsch machen kann.
es ist doch quatsch ............heut zu tage kann man fast jeden namen irgendwie falsch ausprechen geschweige denn schreiben.
unser sohn hat den als zweit namen .....fand den super ,schade das der name mir nicht früher einfiel .er bekam ihn erst zur taufe.

ich find ihn schön und wenn er zu euch passt ist doch super.


LG

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:21 Uhr

Danke...
Wir haben ja noch Zeit, aber da wir eine Halb-amerikanische Familie sind....wird es auf jedenfall ein Amerikanischer Name.

Ist ja auch Geschmackssache!

LG

Beitrag von livie 08.12.09 - 10:45 Uhr

also wir sind eine komplett (bis auf dem papa meiner kinder) amerikanische familie. und ich würde niemals auf die idee kommen meinen kindern einen solchen namen zu geben.

nicht weil er nicht schön ist. sondern weil meine kinder hier zur schule gehen müssen. und ich es selbst bis heute immer satt bin meinen namen erklären zu müssen oder buchstabieren zu müssen.

aber süss isser wohl der name. kann man nur hoffen. das dein kind den namen nicht irgendwann so schrecklich findet wie ich meinen.

viel spaß mit euren namen, und wenn er euch gefällt. dann nehmt ihn :-D

lg livie

Beitrag von e-mail4brimi 08.12.09 - 10:23 Uhr

Hi Du...
Hoffe Dir geht es gut, lange nichts gehört! Dachte der Name steht schon fest... =)

Also ich finde ihn schööön...

Ean (Ian) finde ich auch schön da fällt das für Deutsche manchmal komplizierte TH weg...

Denke das mit der Aussprache ist echt das komplizierte dabei gerade Ältere oder Kinder werden da probleme haben...

Aber sonst echt #pro#pro#pro!!!!

Dir allllllllllllllles Liebe#verliebt#herzlich#klee

http://engelchen2009.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:25 Uhr

Ja, danke!
Der Name steht fest, aber wer weiß welche Namen uns noch so über den Weg laufen....;-)

Aber dieser Name gefällt uns wirklich am besten;-)

Uns geht es gut. Super Ergebnisse bei der Feindiagnostik!#verliebt

Dir auch alles Liebe!

Beitrag von e-mail4brimi 08.12.09 - 10:25 Uhr

Hallo Du...

Habe gerade gelesen dein Mann sei amerikaner ...

DANN NENNT IHN AUF JEDEN FALL SO WENN DER NAME EUCH GEFÄLLT!!!!

#pro ... dann hat es auch einen schönen Hintergrund...

Habt ihr dann auch einen englischen Nachnamen?

;-)

Liebe Grüße...

Beitrag von snoopymausi 08.12.09 - 10:27 Uhr

;-)Ja.#verliebt

Beitrag von kiwi-kirsche 08.12.09 - 11:22 Uhr

Mit amerikanischem Nachnamen einigermaßen akzeptabel aber mit einem deutschen einfach nur bescheuert...

Beitrag von jujo79 08.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo!
Ich denke, dass du hier häufig dazusagen musst, wie man den Namen ausspricht. Wenn dich das nicht stört, würde ich den Namen nehmen.
Ich mag eben keine amerikanischen Namen, deshalb kann ich sonst nichts dazu sagen. Geschmäcker sind halt verschieden ;-).
Grüße JUJO

Beitrag von sarie. 08.12.09 - 12:37 Uhr

Ethan ist einfach süß!

Beitrag von nadine-tom 08.12.09 - 13:11 Uhr

Hi, ich find den Namen schön. Mit dem aussprechen stimmt allerdings, meine Nichte heißt Samantha und ältere Leute sagen immer Samanta#schock Ich selber bevorzuge lieber deutsche Namen, weil die auch besser zu unserem sehr deutschen Nachnamen passen.

LG Nadine & Tom (der deutsch ausgesprochen wird;-))

  • 1
  • 2