was machen bei dem Wetter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rheinhexe 08.12.09 - 10:12 Uhr

Hallop Ihr Lieben,

so langsam gehen mir die Ideen aus, was ich mit meinem Zwerg schönes unternehmen kann. Es ist 17 Monate alt und backen und basteln sind fehlgeschlagene Versuche #schmoll... find es auch ein wenig langweilig, JEDEN Tag spazieren zu gehen oder den Indoorspielplatz zu besuchen. Habt ihr Ideen?

Liebe Grüße

Tina und Fruchtzwerg (der grade mein Wohnzimmer auseinander nimmt)#schwitz

Beitrag von enni12 08.12.09 - 10:49 Uhr

Hallo Tina,

bei uns sind große Pappkartons grad der Renner, die lieben meine Beiden (knapp 16 Monate). Was auch gut ankommt sind Rutschautos für die Wohnung, da fahren sie auch viel drauf rum. Ansonsten spielen wir ab und an mit Küchenutensilien (mit dem Quirl auf den Topf hauen können sie stundenlang #augen).

Der absolute Renner ist ein Kunststoff-Spielhaus, das sie zum Geburtstag bekommen haben. Da spielen sie auch super mit (aber ich denke, weil sie zu zweit spielen können, alleine wäre das vielleicht nicht so der Renner).

Ansonsten ist es echt schwer bei dem Wetter...
Wir gehen sehr gern mal ins Schwimmbad, da haben sie riesigen Spaß.

LG und alles Gute

Dani

Beitrag von thu 08.12.09 - 10:51 Uhr

hallo tina,

also leon (2) und ich räumen zus. auf, und spielen zwischendurch immer wieder mal fangen, kissen-schlachten
oder autos oder bälle durch die wohnung rollen, werfen.( hab keine deko rumstehen) jedenfalls keine die kaputt geht.

er hilft mir wäsche waschen, wäsche durcheinander machen socken sortieren.... kochen, backen, malen, wachbecken sauber machen, windeln von schwester zu wechseln.
oder guxckt sich die urbinis hier an und verlacht sich.

bücher mag er nur eins, und das jeden tag anschauen findet er doof.

naja viel spaß noch.
gruß thu mit leon 2 und zoé 3 monate

Beitrag von melmystical 08.12.09 - 11:06 Uhr

Wenn ich morgens aufstehe und sehe, dass es ziemlich doll regnet, lasse ich mir mit allem halt etwas mehr Zeit.

Z.B. haben wir heute Morgen ganz ausgiebig gefrühstückt.

Dann waren wir in der Badewanne, so ging schon mal eine Stunde rum.

Jetzt darf Simon ein bisschen Fernsehen gucken und ich darf an den Computer. ;-)

Gleich mache ich uns einen Obstteller und um 12 Uhr ist schon Mittagsschlaf.

Dann Mittagessen und danach spielen, bis Papa von der Arbeit kommt.

Irgendwie kriegen wir den tag schon rum... #schwitz

Beitrag von rheinhexe 08.12.09 - 11:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Danke für Eure Antworten! #liebdrueck
Also wir lassen uns morgens immer viel Zeit.. unser Tag beginnt erst nach seinem Mittagsschlaf. Vormittags kümmer ich mich um den Haushalt, koche und bespiele den Zwerg. Sein Rutschauto sowie alle anderen Spiele (auch Kartons) interessieren ihn schon lange nicht mehr.. Er steht total auf Bücher! Also gucken wir diese auch immer brav und zwar alle und doppelt und dreifach (und er hat wirklich nicht grade wenige) aber ein Kind gehört an die frische Luft, bzw. muß auf Entdeckungstour gehen...oder sagen wir, sollte! Denn sonst bekomm ich ihn abends nicht ins Bett ;-) Schwimmbad fällt leider flach, da ich eine Chlorallergie habe... Turngruppen oder ähnliches habe ich alles schon besucht, aber irgendwie scchein ich als allein erziehendes junges Mädel nicht interessant für andere Mütter zu sein #schmoll... hmm...