Ins bett gelegt u. kommt alle Nase lang raus?!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von niedliche1982 08.12.09 - 10:24 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich weiss, das macht jedes Kind u. es ist "normal" da sie Spass dran haben aber meine Tochter bringt mich damit echt auf die Palme :-[ manchmal

Sie geht nachdem Sandmann um 19 uhr ins Bett, ich lesen ihr eine Gute Nacht Geschichte vor u. singe ihr oft noch LaLeLu vor. Dannach darf sie gern noch selber ein Buch lesen oder sich angucken. Was sie auch gerne macht, da sie ihr Schlummerlicht so toll findet.
Aber sie kommt dann alle 5 bis 10 min. raus, hat immer ne andere Auzsrede, meisten ist es sie hat Durst #augen ... Wie oft würdet ihr, ihr etwas geben? Sie trinkt in der Kita wenig und auch wenn wir den Nachmittag zu Hause spielen, animiere ich sie immer etwas zu trinken, was selten hilft u. dann kommt abends das Theater. Nachdem sie gestern Abend das vierte mal raus kam u. etwas zu trinken wollte, hab ich ihr nichts gegeben u. ihr erklärt sie hat jetzt schon so viel getrunken u. das es reicht jetzt, es ist spät sie müsste schlafen u.s.w. Sie brach in Tränen aus u. ich wusste irgendwie nicht, wie ich mich richtig verhalte #schmoll Geb ich ihr noch etwas weil sie wirklich Durst hat (da sie ja so wenig trinkt am Tag) oder ist das nur gespiele #schwitz Ich Tippe beim 4.ten mal raus kommen, das es nur gespielt ist, da sie immer dabei grisen tut #augen Es nervt mich ohne Ende. Bring ich sie ruhige und ohne etwas zu sagen ins Bett, kommt sie wieder raus ... Schimpfe ich etwas .. kommt sie wieder raus .. egal was, es hilft nichts .. Seit ein paar Wochen ist es erst so schlimm .. vorher war es zwei mal etwas trinken u. gut war aber nun #schmoll Es hat sich aber nichts geändert bei uns. Ich weiss einfach nicht, wie ich ihr klar machen soll.. sie kann was trinken u. sie bekommt auch ein gr. Tasse Wasser, bevor sie ins Bett, geht nachdem Zähne putzen. Aber wie gesagt raus kommt sie trotzdem.

Hab letzten irgendwo gelesen, man soll die Kinder ignorieren wenn sie kommen aber ich denke, meine Tochter würde sie dann locker mit aufs Sofa setzten und TV gucken #schock .. geht gar nicht.

Was mach ich nur?? Nur ne Phase? Oder leg ich jetzt die "Grundsteine" für die nächsten "Jahre"??

Beitrag von elke77 08.12.09 - 10:33 Uhr

wenn unsere große sowas macht, beobachte ich das erstmal eine zeitlang. wiederholt sich das rausgerenne immer wieder, sage ich ihr klipp und klar, dass das nicht geht. unsere "zauberformel" und das deutliche anzeichen, dass bei mir das fass voll ist, heißt "ich will keinen mucks mehr hören!" - dann weiß sie, dass sie beim nächsten mal richtig ärger bekommt.
gegen den abendlichen/nächtlichen dauerdurst (kenne ich auch nur zu gut...) stelle ich eine auslaufsichere trinkflasche ans bett. so kann sie sich selbst bedienen, was sie auch macht. zu trinken gibt´s nachts aber nur wasser. mehr nicht.

und ich schaue auch, wie sie sonst so schläft. nickt sie mir mittags mal ein, ist sie abends einfach noch nicht müde genug. dann erspare ich uns allen diesen ärger und stecke sie erst eine stunde später als sonst ins bett.

lg, elke

Beitrag von inn4ik 08.12.09 - 10:48 Uhr

...wie alt ist denn eure Tochter?
Unsere Tochter ist 5,8 Jahre alt und macht dieses Theater seid dem sie ca. 4 ist. Vorher hats nie Probleme gegeben mit em schlafen oder einschlafen aber jetzt sind auch unsere Nerven platt! Sie wird bald 6 und das macht mir Sorgen.
Jeden Abend Ritual...und dann gehts los...hab noch Hunger, hab noch Durst, muss mal, lass das Licht an, mach dasLicht aus, ich hab Angs und und und.... nur das sie nicht aus dem Zimmer kommt sonder uns ständig ruft und ruft und ruft. Wir haben auch schon alles ausprobiert aber es bringt keine Besserung. Wenn sie mal bei uns einschlafen darf dann ist es das selbe....HIFEEEE#schock

Beitrag von niedliche1982 08.12.09 - 10:49 Uhr

#klatsch voll vergessen sie ist jetzt 3,5 Jahre, geb. 10.05.2006

:-)

Beitrag von arienne41 08.12.09 - 11:03 Uhr

Hallo

Trinkt sie denn auch richtig wenn sie rauskommt?

Wenn ja hat sie Durst.

LG

Beitrag von niedliche1982 08.12.09 - 11:25 Uhr

hm, im Prinzip trinkt sie schon aber bei ihr Gluckert es schon so im Bauch, das da denke ich, nichts mehr rein passt ;-) Oft trinkt sie auch nur ein Schluck und das wars, wenn sie das macht .. gibt es beim nächsten mal raus kommen nichts mehr aber sie versucht es trotzdem immer wieder gestern waren es glaub 5 mal wo sie raus kam u. dann hab ich geschimpft #hicks ...

Beitrag von lisanne 08.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo,
gib ihr drei kleine Baelle, Zettel, Murmeln oder was auch immer wenn sie ins Bett geht.
Jedesmal wenn sie rauskommt kann sie einen Ball/Zettel bei dir "einlösen" bspw. für trinken oder sonstwas, irgendwas was sie halt noch will.

Wenn die Baelle "aufgebraucht" sind, muss sie liegenbleiben weil sie nichts mehr haben darf. Klappte super bei uns ;-))
Nach max. 3 mal wieder aufstehen war dann Schluß, mein Sohn hat diese Regel aus irgendeinem Grund akzeptiert.

Ich würde ihr natürlich auch bei Durst das Getraenk nicht verweigern, aber wenn sie dann dreimal ausreichend trinkt dürfte es wohl reichen.

LG Lisanne



Beitrag von zapmama2003 08.12.09 - 14:39 Uhr

Meine hat das auch gemacht. Seitem ich mich zu ihr zum Einschlafen hilege ist alles wieder gut und sie braucht nix mehr. Ich schätze sie braucht einfach nur meine Nähe. Sie ist bis 16:oo h im KiGa, dann sind wir zuhause, ich muss meistens noch was kochen, dann schnell aufräumen usw. Ich verbringe auf jeden Fall jeden Tag mit ihr Zeit, aber anscheinend reicht ihr das nicht aus. Sie will immer, dass ich sie umarme und schläft immer innerhalb von 10 min ein. Sie weiß auch, dass ich dann aus ihrem Bett wieder gehe, das macht ihr nichts aus, sie will nur mit mir kuscheln und einschlafen.
Wahrscheinlich wird es viele Mütter geben, die sagen, das ist nicht richtig. Aber ich mache das gern für meine Tochter, das ist auch für mich ein angenehmer Tagesabschluß.

So das ist meine Methode.#herzlich

Beitrag von sasula 08.12.09 - 15:02 Uhr

HI,

ich hab gestern ein ähnlichen Thread eröffnet, denn meine Tochter macht das auch. Nur sie hat daran unheimlichen Spass. Sie lacht sich regelrecht darüber kaputt wenn wir sie wieder ins Bett bringen.

Mir wurde gestern geschrieben, dass wir sie ignorieren sollen. Mal schauen, denn ich vermute Lea schläft dann wahrscheinlich gar nicht.

Ich weiß auch nicht mehr weiter und mich macht das auch unheimlich sauer.

Auch wenn ich dir keinen Tipp geben kann, du bist nicht allein!

Suse

Beitrag von sasula 08.12.09 - 15:04 Uhr

Hier ist mein beitrag von gestern


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=2387076&pid=15167667

Beitrag von ayshe 08.12.09 - 16:05 Uhr

hm, ich muß meiner tochter nichts zu trinken geben,
sie hat einfach eine wasserflasche am bett.

so hat man damit keine probleme.


ignorieren?
finde ich echt krank.


warum bleibst du nicht bei ihr bis sie schläft.
so läuft es bei uns, wir liegen kuschelnd im dunkeln da, sie schläft ein und ich gehe wieder (falls ich noch wach bin ;-) )

Beitrag von zapmama2003 08.12.09 - 16:16 Uhr

genauso mache ich das auch. Hab auch oben geschrieben. Ich könnte meien Maus nie ignorieren, ist auch nicht richtig, weiß nicht wer das schreibt.
Ist doch so schön kuscheln mit der Maus bis sie einschläft.