Abgang Schleimpfropfen???? Kann jemand berichten, BITTE!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flibs 08.12.09 - 10:40 Uhr

Hallo zusammen,

kann mir jemand berichten wie es war als der Schleimpfropfen abgegangen ist.

Ich bin jetzt zum 2. Mal mit nasser Hose aufgewacht, habe jetzt beim FA angerufen und gefragt was ich machen soll, da es nicht durchgehend tröpfelt bzw. schwallartig kommt wird es wohl nicht das Fruchtwasser sein wurde mir gesagt. Es wäre wohl der Schleimpfropfen der sich löst und hierdurch auch mehr Ausfluss ausgelöst würde.

Soll am Freitag zur normalen Kontrolle kommen jedoch beobachten ob es mehr wird, dann sofort ins KH!

Kennt jemand die Anzeichen bzw. wie war der Schleimpfropfenabgang bei euch???

Bin für jeden Bericht dankbar, sitze auf heißen Kohlen.

#danke Euch.

LG Flibs

Beitrag von nadine1013 08.12.09 - 10:43 Uhr

Ich hab das ehrlich gesagt überhaupt nicht mitgekriegt - hatte immer viel Ausfluss.

Beitrag von samira83 08.12.09 - 10:44 Uhr

wenn dir unwohl is würd ich den arzt nochmal anrufen!!!!der soll sich mal um dich kümmern...anscheinend konnte er dich ja mit seiner aussage nicht beruhigen...
alles gute und liebe grüße
samira+bauchmaus 37ssw

Beitrag von sakirafer 08.12.09 - 10:45 Uhr

29.06.2007: morgens vor dem Duschen bemerkt, dass der Schleimpfropf abging (DAS hab ich deutlich merken können).

Durchweg wässeriger Ausfluß, mit Blut vermengt.

Da es ein Freitag war, auf Drängen meines Mannes um 14:00 Uhr ins Krankenhaus zur Kontrolle gegeangen.

Nach Untersuchung sollte ich noch mich aufnehmen lassen, spazieren gehen und um 17:00 Uhr wieder in den Kreissaal zur Untersuchung kommen.

Um 16:00 Uhr die ersten Wehen. Heftig und Abstände von weniger als 5 Minuten. Brav bis 17:00 Uhr gewartet.

Um 17:00 Uhr ins Untersuchungszimmer, direkt ind den Kreissaal, Zugang für den Fall der Fälle legen lassen, Wehen nun fast ununterbrochen.

19:85 Uhr hat mein Sohn das Licht der Welt erblickt.

Wünsche dir alles Liebe!

GLG

Sara

Beitrag von hebigabi 08.12.09 - 10:47 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=&pid=2501920

LG

Gabi

Beitrag von steffken80 08.12.09 - 10:55 Uhr

Hallo,

also bei mir war der Schleimpfropfen deutlich als dieser zu erkennen. Ich hatte die ganze SS auch immer Ausfluss, aber das war eindeutig nen grosser Blut-Schleimpropfen und nicht mit dem Schleim vorher zu vergleichen. Hab vorher auch immer überlegt, ob es das jetzt sein könnte, aber als es so weit war, war es auch definitiv als das zu erkennen. Hat sich aber ein paar Tag vorher auch durch mehr Ausfluss angekündigt.

LG Steffi

Beitrag von flibs 08.12.09 - 10:59 Uhr

#danke#danke#danke

Jetzt bin ich beruhigter!!!