Wieder Schwanger!!! 5+3SSW. - und solche Angst davor!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rahele 08.12.09 - 11:03 Uhr

Hallo Ihr!

gestern war ich beim Gyn. Ich bin tatsächlich schwanger!
Und das völlig überraschend.
In meiner ersten Schwangerschaft mit meinem Räuber (16 Monate alt) ging irgendwie alles schief. Ihr könnt es in meiner VK lesen.

Eigendlich hieß es, es sind zwar bessere Chancen, dass wir noch ein Kind bekommen, aber sicher ist es nicht.

Dadurch, dass mit Matteo alles so schlimm war, wollte ich frühestens nächstes Jahr schwanger werden. Und nun??!!
BIn ich 5+3 und mein MAnn ist seit 3 Wochen (noch bis Samstag) in England und ich fühl mich so allein und hab solche Angst!! Bin bei meinen Schwiegereltern und will nicht das sie es wissen.

Ich will keinen KS mehr und ich bin mir nicht mehr sicher ob ich es wieder versuchen würde mit dem stillen und vorallem: Kann ich dem Kind überhaupt diese Liebe geben, die unser Räuber bekommt? Weil es so überraschend da ist?

Wird sich die Liebe wirklich verdoppeln, als das ich sie teilen muss??
Mein Kopf schwirrt, ich kann nicht schlafen und manchmal fühl ich mich so leer. Das wiederum macht mir ein schlechtes Gewissen, weil ich/Wir ja immer noch ein Geschwisterchen für Matteo gewünscht haben.

Danke fürs zuhören.

Rahele (mit Matteo 16Monate + Ü-Ei 5+3)

Beitrag von binecz 08.12.09 - 11:09 Uhr

Ach du Arme! Das stimmt wohl in deiner VK dass du dir vieles zu Herzen nimmst. Aber sei dir sicher, deine Liebe wird sich verdoppeln! Oder hast du deine Eltern weniger geliebt als dein Mann kam? Oder deinen Mann als Matteio kam? Sicherlich nicht. Das ist das Schöne an der Liebe, sie vermehrt sich und vermehrt sich und vermehrt sich! #verliebt

Dass du jetzt so lange auf deinen Mann warten musst ist naürlich ärgerlich, aber auch die ZEit geht vorbei. Eine schöne #schwanger-schaft wünsche ich dir! Und mach sie dir nicht durch zu viele Sorgen kaputt #liebdrueck

Bine und BauchBaby 5+3

Beitrag von rahele 08.12.09 - 11:15 Uhr

Vielen Dank für deine liebe Antwort. So habe ich das bisher in meiner Angst noch gar nicht gesehen. Aber was ich gesehen habe, ist, das wie den gleichen ET haben! Ich hoffe du freust dich über dein Baby? Vielleicht bleiben wir in Kontakt? Würd mich freuen, mit so einer lieben etwas zu schreiben. Grüße Rahele

Beitrag von binecz 08.12.09 - 11:30 Uhr

Ja, ist mir auch schon aufgefallen ;-)

Klar, können wir gerne machen. Ich bin auch im Club August Babys 2010, da sind wir jetzt schon 43 und auch ganz liebe Mädels drin die dir sicherlich auch deine Ängste nehmen können! :-)

Ich freu mich tiiiieriiiisch und bin schon ganz verliebt in meinen kleinen Untermieter #verliebt
Ist auch mein erstes Kind und natürlich alles ganz spannend für mich. Nächsten Montag geht es zum ersten US, ich hoffe man sieht schon was. Das Herz vor Weihnachten blubbern sehen, das wäre das tollste!!! #verliebt#huepf#freu

Wie geht es dir denn sonst so? Körperlich? Und wie geht es Matteo? Ich kann mir vorstellen das die Geburt schrecklich war. Meine Freundin hat auch ein KS-Trauma. Aber hey, dein kleiner Wurm wird es wert sein :-D

Beitrag von gaia1976 08.12.09 - 11:22 Uhr

Ich kann Dich richtig gut verstehen...

Ich habe mich auch gefragt, als ich zum 2. Mal schwanger war, ob ich dieses Baby genau so lieben kann wie unser erstes.

Jedes Kind hat einen eigenen Platz im Herzen, aber keiner davon ist besser oder schechter, ich möchte keines meiner Kinder mehr missen.

Als ich im Sommer zum 3. Mal schwanger wurde, war ich total fertig, es war nicht geplant und wir als Familie komplett.

Ich hatte wieder diese Zweifel, aber auch dieses Baby ist unser Kind und natürlich werden wir es nicht weniger lieben als seine Gechwister. Es hat länger gedauert, bis ist diese Schwangerschaft annehmen konte, aber jetzt freue ich mich doch sehr und kann es kaum ewarten, unser Baby endlich im Arm zu halten.

Alle Gute für Dich!
LG
Gaia

Beitrag von steffken80 08.12.09 - 11:37 Uhr

Hallo,

irgendwie geht es mir genauso. Aber es echt schoen das von Gaia zu hören.

Kann mir nämlich auch auf einmal nicht mehr vorstellen, dass ich ausser meine Tochter noch ein zweites Kind lieben kann. Sie nimmt doch schon den ganzen Platz in meinen Herzen ein.

Habe meine Tochter damals auch 7 Monate gestillt und momentan mag ich es beim 2. Kind auch nicht wirklich.

Is schon komisch, dass zweite Kind ist doch eigentlich nen Wunschkind.

Fühl dich #liebdrueck von mir.

LG Steffi

Beitrag von rahele 08.12.09 - 11:54 Uhr

Liebe Steffi!

danke für deine Antwort. Bei mir war das mit dem stillen leider nicht so erfolgreich! Ich habe Matteo 17 Tage lang gestillt um dann anhand einer ordentlichen Brustentzündung feststellen zu müssen, dass es wohl ein Ideal von mir war, welches ich mir so gewünscht hatte (wie viele andere Dinge vorher auch) und Matteo aber aufgrund seines Geburtsschocks€inf nicht trinken konnte!

Ich habe es versucht, bis mir das Blut aus den Brustwarzen lief! Auch noch während ich 40° Fieber hatte. Dann hab ich aufgehört!
Hab mir viele böse Dinge anhören müssen! Auch von meiner Hebamme.
1. hab ich jetzt Angst wieder vor den Schmerzen und 2. kann ich doch (wenn es klappen sollte) nicht ein Kind stillen, während mein Großer zuguckt, bei dem es nicht ging. Ja ich weiß, er konnte nicht.

Mein Verstand weiß es ja auch. Aber auch 16 Monate danach, will mein Herz es einfach nicht akzeptieren und ich gebe mir die Schuld dafür.

Vielleicht muss ich es einfach schaffen all da endlich zu vergessen. Ich weiß es nicht. Bin ein bisschen traurig.

RAhele