Magen- Darm, zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keep.smiling 08.12.09 - 11:06 Uhr

Hallo Mädels,
ich bin nun 22.SSW und gestern war mir schon leicht flau im Magen, nachts dann schlecht, heute früh Durchfall und Erbrechen. Mein Mann hing gestern abend mal überm Klo. Sonst sind wir für so was nciht so anfälli. Und der Witz ist, unserem 2 jährigen Sohn gehts gut (hoffe das bleibt so), meist stecken wir uns ja bei ihm an (sonst eher mit den Erkältungen).

Macht es Sinn zum Arzt zu gehen? Was kann der machen? Reicht es wenn ich orgen gehe. Weiß nicht ob ich das packe, dahin zu gehen. Mir reicht schon grad das hiersitzen. Mein Kleiner ist in der Krippe, den muß ich nachher auch noch irgendwie abholen.

Trinke grad nen Tee, hab leider keine Banane da und Zwieback krieg ich nicht runter. Hab auch Angst, dass es nicht drin bleibt.

Was würdet ihr tun?
Mein Mann ist arbeiten, kommt zwar früher heim, aber was das genau heißt, muß ich auch noch fragen.

LG k.s, die sich schnell mal wieder hinlegt

Beitrag von clarry2010 08.12.09 - 11:08 Uhr

Hi

macht dein arzt auch hausbesuche??
würde anrufen und das der helferin schildern, dass du nicht kommen kannst und er bzw sie bitte in den mittagsstunden bei dir vorbeischauen soll!!!!


LG
C. (5.Woche :-) )