Nebenkostenabrechnung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von melanie-nicole74 08.12.09 - 11:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich haette mal eine Frage zu deer Nebenkostenabrechnung. Wir haben 5 Jahre in einem Haus gewohnt und nur 1 Abrechnung nach dem ersten Jahr erhalten. Nun hat unser Vermieter unsere Kaution ueberwiesen und ueber die Haelfte einbehalten. Im Uebergabeprotokoll wurde nicht beanstandet. Wir haben auch nichts schriftliches von ihm erhalten, nur die Ueberweisung "Kaution Nebenkosten"
Darf er das einfach so, muss er uns nichts schriftlich schicken, und darf er nach 4 Jahren noch Nebenkosten in Rechnung stellen?
Danke schon mal fuer eure Hilfe
Melanie

Beitrag von lebelauter 08.12.09 - 11:25 Uhr

hallo,

wenn die abrechnungsintervalle immer 1.1.-31.12. waren, dann muss er bis spätestens 31.12. des foilgejahres die abrechnung für das betreffende jahr geschickt haben.

macht er das nicht oder erst zum 2.1., so hat er keinen anspruch mehr auf zahlung.

er könnte also bis 31.12.2009 noch eien abrechnung für 1.1.2008 - 31.12.2008 schicken.
schickt er die nicht, hat er für dieses jahr keinen ansruch mehr auf nachzahlung.

für 2007 und alle jahre davor ist die frist schon abgelaufen.

ich würde nun also nicht unbedingt in den lertzten 3 wochen des jahres schlafende Hunde wecken, wenn du denkst, dass du eher nachzahlen musst..

im januar forderst du ihn dann auf, die kaution vollständig zurückzuzahlen, weil ja keine forderungen mehr aus dem mietverhältnis bestehen ausser einer evtl NK-nachzahlung aus 2009 (die kann er bis 31.12.2010 schicken).

alles klar?

Beitrag von melanie-nicole74 08.12.09 - 11:39 Uhr

super, danke!

Beitrag von sandy03 08.12.09 - 15:02 Uhr

Hey,


geh mal zum Anwalt !
Er hätte euch jedes Jahr eine Nebenkostenabrechnung aufstellen müssen, weil jetzt hat er kein Recht mehr auf das Geld.


Das ist voll die sauerrei von eurem ehemaligen Vermieter.

LG Sandy;-)

Beitrag von wasteline 08.12.09 - 16:08 Uhr

Und wo ist das Problem, wenn der Vermieter keinen Anspruch mehr hat? Ist doch gut für den Mieter.

Wo ist denn da die Sauerei?

Beitrag von sandy03 08.12.09 - 18:18 Uhr

Hallo,

hast du dir das nicht richtig durchgelesen ??

Ihr Vermieter hat ihr Geld einbehalten.:-[

Beitrag von wasteline 08.12.09 - 19:25 Uhr

Deine Antwort passt aber gar nicht dazu. Deshalb frage ich Dich ja, was Deine Antwort mit dem Text der TE zu tun hat.

Beitrag von sandy03 09.12.09 - 18:14 Uhr

Hallo,

der Vermieter hat Geld von ihrer Kaution einbehalten was er nicht darf!!!
Was soll an meinem Text nicht richtig sein ????:-[

Ich glaube du hast es echt nicht verstanden .


Beitrag von maxmama.3009 08.12.09 - 16:10 Uhr

Die private Nebenkostenabrechnung darf dein Vermieter nur bis ende des Jahres machen, somit hast du das recht die Betriebskosten für die letzten Jahre alles einzufordern und sämtliche Rückzahlungen die dir in Rechnung gestellt wurden sind somit nichtig, wären es Guthaben somit natürlich auch.

Beitrag von wasteline 08.12.09 - 19:30 Uhr

Ne ne, so einfach ist das mit den Guthaben nicht. Die verfallen nicht so schnell wie die Nachforderungen. Und mit der Zusendung der Abrechnung für 2009 hat er noch bis zum 31.12.2010 Zeit.

Ich bin immer wieder erstaunt, dass hier Statements von Leuten abgegeben werden, die so gar keine Ahnung haben.

Beitrag von maxmama.3009 08.12.09 - 20:24 Uhr

Keine Ahnung meinst du? Hab das selber gerade beim Anwalt. Außerdem sprech ich von den letzten Jahren und nicht von dieses Jahr welches laut Geschäftsjahr noch offen ist.

Beitrag von wasteline 08.12.09 - 21:44 Uhr

Wenn du Ahnung hast, warum schreibst Du dann so einen Blödsinn, dass Guthaben aus Nebenkostenabrechnungen hinfällig sind?
So groß kann die Ahnung nicht sein.

Beitrag von maxmama.3009 09.12.09 - 07:11 Uhr

ER ist dazu nicht mehr verpflichtet irgendeine Abrechnung für die vergangenen Jahren zu erstellen weil es sowieso verjährt ist. also komm mal klar

Beitrag von wasteline 09.12.09 - 12:15 Uhr

*lol*
Die Verjährungsfrist beim Schuldrecht ist 3 Jahre! Vielleicht hast Du davon schon gehört?
Danke, ich komme gut klar.