welcher Beikoststart bei seltenem Stuhl

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von frecher_deifi 08.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte hier schon mal geschrieben, da mein Sohn (5 1/2 Monate) so selten Stuhlgang hat. Nur alle 6 - 7 Tage obwohl ich nicht stille.
Jetzt möchte ich demnächst mit der Beikost mittags anfangen. Ich dachte eigentlich an Karotten. Nun bin ich aber am überlegen ob das das richtige ist, da die ja stuhlfestigend sind. Er hat zwar sehr weichen bis flüssigen Stuhl (sorry, dass ich das so detailliert schreibe) aber halt eben so selten. Ist der Start mit Karotten dann der richtige oder sollte ich lieber mit was anderem starten?? evtl. Kürbis??? Was meint ihr???

Hoffe auf antworten!!
Vielen Dank

Beitrag von rowan855 08.12.09 - 11:55 Uhr


Hi Du :-)

Vom Prinzip kannst Du fast Jedes Gemüse füttern.
Sie empfehlen meistens Karotten, Kürbis und Pastinake, weil die Kinder in dem Alter noch auf Süß gepolt sind. Und diese Gemüsesorten halt süßer sind, als der Rest. Im Frankreich ist man da unkomplizierter und sie fangen teilweise mit Auberginen an, oder Zucchini.
Obwohl man es kaum vermutet mag unsere gerne Spinat, Broccoli und Mais. Mais regt übrigens die Darmtätigkeit an, wie ich immer wieder feststelle :-p Allerdings sollte man damit wohl nicht anfangen.

bye Rowan

Beitrag von danyh1978 08.12.09 - 14:42 Uhr

wir hatten dasselbe Problem mit dem Stuhlgang wie ihr. Dazu kam, dass sie nach einigen Tagen Bauchweh bekam und es ihr erst besser ging, als sie wieder in die Windeln gemacht hat.

Uns hat der Kinderarzt davon abgeraten Karotten zu geben. Wir haben noch heute 6 Wochen nach Beikoststart Probleme mit den Karotten: ich habes es ein, zwei Mal probiert, da hatte sie gleich wieder schlimmste Verstopfung.

Unser Kinderarzt hat uns zu Zucchini geraten, mit denen sind wir wirklich gut gefahren. Überhaupt kein Bauchweh, hat sie auch gleich sofort gegessen und täglich Stuhlgang.