Der Kia hat mich gerade total niedergemacht weil..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 11:28 Uhr

ich mein Kind nicht gegen die Scheinegrippe geimpft hab!!!

Hallo erstmal!

Ich muss bei meiner Geschichte etwas ausholen..

Amy (19 Monate) zahnt gerade. Die Eckzähne sinds. Anfang letze Woche bekam sie mäßiges Fieber im Anschluss Durchfall der 4 Tage dauerte. Einen Tag später war Eckzahn Nummer eins da!

Soweit so gut!

Dann gestern bekam sie wieder Fieber...heute morgen hab ich bei ihr 39,7° gemessen und habe beschlossen zum Kinderarzt zu gehen. Mir kam die höhe des Fiebers beim Zahnen suspekt vor und warum schon wieder...Muss noch sagen sie hat weder schnupfen noch husten-nur Fieber!

Dort angekommen hab ich ihm das geschildert. Und er meinte: Schweinegrippe! Erst nach dieser Äußerung hat er sie angeschaut!
Warum habe ich denn mein Kind schon längst nicht impfen lassen, gerade jetzt wo ich schwanger bin. So viele Kinder sterben an SG. Ich meinte das mir das zu unerforscht ist und der Hype zu groß und er meinte: Die Impfung ist gut! Das musste ich mir anhören!

Dann sagte er, wie die Eltern bloß denken könnten alles besser zu wissen nur weil sie es irgendwo gelesen haben, anstatt den Arzt zu fragen.

Dann zeigte er mir wie ich richtig die Hände wasche...toll ich bin Zahnarzthelferin das werd ich wohl hinbekommen.

Das letzte Woche meinte er wäre ein Magen Darm Virus gewesen (nein meine Tochter bekam ja nicht im Anschluss den Eckzahn#augen) und jetzt eben SG! Nur weil mein Kind Fieber hat!


Mein Mann meinte zu ihm das sich so viele Leute nicht haben impfen lassen bla bla und er nur zu ihm Jaaaaa die haben dann alle SG!

"Jeder der grad Fieber hat, hat SG!"


UND: ich soll meinem Kind nur zu trinken geben, wenns geht kaum oder gar kein Essen!


Ich war so baff dort. Kam erst mal heim und musste mich bei meiner Freundin am Tel vor Wut ausheulen!


Mein Mann feiert am WE Geburtstag und jetzt muss ich allen sagen, das mein Kind aufgrund von Fieber (zahnen tut sie ja gar nicht) die Schweinegrippe hat. Gute Spekulation ich kann alles abblasen! Besuch aus dem Ausland war auch für Freitag geplant. Alle weg....denn mein Kind ist ja "nach 48h fieberfrei nicht mehr ansteckend" Komischerweise haben weder mein Mann noch ich jetzt die SG...




Ironie on: also impft alle gell nicht das ihr auch noch einen vom Kia auf den Deckel bekommt wie ich weil ich ja eine Rabenmutter bin!!!



#heul so ein Dummkopf! So unfreundlich und patzig ich werd nen neuen Kia suchen!



Dank euch fürs zuhören Mädels ich weiss nicht wohin mit meiner Wut



LG

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 27.SSW

Beitrag von kruemlschen 08.12.09 - 11:37 Uhr

Hallo,

warum sagst Du denn jetzt die Feier Deines Mannes ab?

Ich an Deiner Stelle würde gleich zu einem anderen KiA gehen und mir eine 2. Meinung einholen. Wenn der auch sagt, Deine Tochter hätte Schweinegrippe, dann solltest Du Deine Meinung noch einmal überdenken und dann natürlich die Feier absagen.

Glaub ich aber nicht. So ein Käse.

LG Krüml

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 11:38 Uhr

Ja, weil wenn die das Wort Schweinegrippe nur hören würden (egal welche Vorgeschichte es nun ist) die die totale Paranoja schieben würden :-(

Beitrag von kruemlschen 08.12.09 - 11:40 Uhr

dann sag doch einfach gar nix :-p ;-)

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 11:41 Uhr

hmmm ich weiss nicht #kratz

Beitrag von sashimi1 08.12.09 - 13:23 Uhr

ich würd´s auch so machen! geh zu nem anderen kia und lass dir das bestätigen! du glaubst ja selbst nicht daran, dass es die sg ist! die feier würd ich erst abblasen, wenn wirklich fakten auf dem tisch sind! sorry, dein kia ist doch bescheuert! #klatsch

Beitrag von chbifi 08.12.09 - 11:41 Uhr

Hallo,

also meine Schwiegermama arbeitet beim Gesundheitsamt und da ich mir unsicher war hatte ich sie auch gefragt was sie zur Impfung meint.Mein Mann und ich lassen uns nicht impfen das war von vorne herein klar.Aber bei meinem Sohn(2,5 Jahre) war ich unsicher weil soviel aufgebauscht worden ist von der Zeitung etc...
Naja,sie meinte es wäre unsinn ihn zu impfen sie würde es auf keinen Fall machen!
Und den Kinderarzt würd ich echt wechseln.Hol dir doch eventuell eine zweite Meinung von einem anderen Arzt.Mal anhören was der dazu sagt...

Gruß Sandra

Beitrag von stellamarie99 08.12.09 - 11:45 Uhr

was hörst du auch auf einen bescheuerten Kinderarzt?

Sag die feier nicht ab, bis Freitag geht es ihr bestimmt wieder gut und du ärgerst dich noch mehr!

Alles Gute!

Beitrag von enni12 08.12.09 - 11:47 Uhr

#schock Kinderarzt wechseln, schnell!
Das ist ja übel!
Und warum um Himmels Willen sollst du einem fiebernden Kind nix zu Essen und zu Trinken geben??? :-[ Hilfe, hat der in der Baumschule studiert oder was?

Mir fehlen die Worte

Dani

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 11:48 Uhr

Ja, ihr habt ja Recht! Er war mir beim letzten mal schon total komisch...aber heute hat er den Vogel abgeschossen!

Beitrag von rheinhexe 08.12.09 - 11:55 Uhr

Hey,

also ich bin auch nicht überzeugt von dieser Impfung! Für MICH kommt sie auf keinen Fall in Frage.. wegen meinem Zwerg hab ich dann doch lieber mal meinen Kia gefragt. Der meinte, das wenn ein Kind nicht chronisch krank ist, es eine SW locker wegstecken wird.
Von daher, wird mein Zwerg auch nicht geimpft. Ich find das eh alles sehr überzogen! Schon mehrere in meinem Bekanntenkreis sind an der SW erkrankt und sie meinten alle, das diese nicht so schlimm wäre, wie eine übliche Grippe... aber gut, das sieht jeder anders und ich bin die letzte die darüber nun eine Grundsatzdiskussion führen möchte!

Mein Tip: ganz klar den Kia wechseln!

Beitrag von misspiggy90 08.12.09 - 11:58 Uhr

Hallo Jessi,

ich würde mir sofort einen anderen Arzt suchen. Ich finde diese Aussage unmöglich.

Eine befreundete Kindergartenmutter ist Kinderärztin, sie hat keins ihrer Kinder geimpft ( unsere KIÄ impft überhaupt nicht gegen SG:-p) und sagt, dass ihr ihre Kollegen mal erzählen sollen, wie die ohne Abstrich die SG diagnostizieren#klatsch, das ist nämlich nicht möglich.

Meistens verläuft die Schweinegrippe wie eine harmlose Erkältung.
Auch unser Hausarzt ( guter Freund von uns) impft nicht dagegen. er sagt es ist alles Panikmache und der Bund bleibt auf den Impfdosen sitzen.

Das sind Millionen von €, die der Bund wieder reinkriegen muss...

Ach so, die Feier würde ich übrigens nicht absagen. Warte doch erstmal ab vielleicht ist das Fieber bis dahin wieder runter.

Übrigens kenne ich Fälle der SG , bei denen die Erkranketen gar keine Symptome hatten.

LG und gute besserung Ina

Beitrag von jana-marai 08.12.09 - 12:14 Uhr

Hallo,
na, das klingt ja so wie der Kia, bei dem wir 1x und nie wieder waren. Der macht auch die Eltern rund, und ist absoluter Impffanatiker.
Viele Ärzte raten mittlerweile von dieser Impfung ab.
Also: Arzt wechseln, am besten sofort heute! Und wenn Deine Maus Appetit hat, gib ihr zu essen, wonach ihr ist. (Egal, wie seltsam es Dir erscheinen mag. Nur zuckerhaltige Sachen würde ich in Grenzen halten.) Und Getränke immer wieder anbieten. Bei Fieber wird so viel Flüssigkeit benötigt, Du willst ja nicht, dass Deine kleine Maus austrocknet.
Kopf hoch, Dampf ablassen (am besten natürlich direkt bei diesem Arzt ;-)), und neuen Termin woanders ausmachen.
Wenn die Kleine so hoch fiebert, such Dir am Besten jemanden, der auch Hausbesuche macht. Das ist Gold wert!!!
Ganz liebe Grüße, und ich wünsche Euch, dass es keine SG ist, und Ihr am WE schön feiern könnt.
jana-marai

Beitrag von qrupa 08.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo

na dann weiß ich ja jetzt endlich was meienr Tochter letzte Woche fehlte als sie zwei Tage Fieber und sonst gar nichts hatte.

Such dir wirklich nen anderen KiA. Man muß sich nicht jeden Mist bieten lassen.

LG
qrupa

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 12:19 Uhr

Habe gerade bei einem anderen Kia angerufen.

Die nehmen eigentlich nur Neugeborene (sagte ich möchte wechseln, da geh ich nicht zurücik habs kurz geschildert) aber sie meinte sie wird Absprache halten und sich nochmal bei mir melden.

Beitrag von tweetys-mom 08.12.09 - 13:21 Uhr

Bleib ruhig.

Das ist erst mal Punkt 1.

Es gibt zu dieser Impfung zwei Meinungen. Eine dafür und eine dagegen. Und zu jeder kannst Du gleichviel Ärzte anhören.

Was ich meine: es gibt keine zwei Ärzte, die da die gleiche Meinung vertreten.

Den Satz, den ich am häufigsten gehört habe: letztlich müssen Sie das entscheiden.

Richtig.

Mein Mann und ich sind geimpft. Ursprünglich sollte Jonah mitgeimpft werden, doch der bekam auch Zähne, danach einen Infekt, danach wieder Zähne, etc... wir kamen gar nicht dazu, ihn impfen zu lassen bisher, weil er immer irgendwas hatte!

Dazu kommt, dass ich die Impfung sehr schlecht vertragen habe. Ich lag 3 Tage lang fies flach, mir ging es gar nicht gut.

Mein Mann kam gut klar, das muss ich aber auch dazu sagen. Ist halt sehr individuell.

Unser Kinderarzt impft zum Beispiel grundsätzlich nur Kinder mit schweren Vorerkrankungen. Er hätte JOnah eh nicht geimpft. Wenn, dann hätte das unser Hausarzt gemacht, der selbst kleine Kinder hat und die alle geimpft hat.

Du siehst: einer dafür, einer dagegen.

Entscheide das selbst! Lass Dich nicht verrückt machen von EINER Meinung. Es ist nur EINE Meinung.

Ich kann Dir sagen, dass ich die Impfung befürworte und es trotz Nebenwirkungen nicht bereue, mich impfen lassen zu haben. Aber bei Jonah... der kränkelt dauernd und ist erst 18 Monate alt... und die Impfung ist kein Spaziergang... ich glaube, ihn werde ich nicht mehr impfen lassen.

Letztlich musst DU wissen, was Du tust, das kann Dir kein Arzt abnehmen.

Beitrag von katbu 08.12.09 - 13:34 Uhr

Hallo,

hat der Arzt einen Test bei Deiner Kleinen gemacht? Immer diese Panikmache.

Mein Mann lag eine Woche krank mit Fieber, Husten, Gliederschmerzen, Erbrechen im Bett. Er konnte sich nicht auf den Beinen halten. Unser Arzt hat dann einen Test gemacht. Es war KEINE Schweinegrippe - obwohl er sich auch ganz sicher war. Du siehst, nicht alles ist direkt Schweinegrippe.

Geh' noch zu einem anderen Arzt und mach Dich nicht verrückt.

LG Katharina

Beitrag von jessica.g1 08.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo,

nein er hat sich das nur angehört und aus reiner Spekulation quasi gesagt: Schweinegrippe!


Der andere Kia bei dem ich angerufen habe, will uns nicht zur Zeit! Sollen es im Frühjahr versuchen. Die anderen Kias hier in der Stadt haben nicht so nen tollen Ruf. Jetzt bin ich wohl verdammt bei diesem Arzt zu bleiben bis..Frühjahr eben!#aerger