Lymphknoten am Hals geschwollen... ARZT ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanoi 08.12.09 - 11:34 Uhr

Hallo ihr Lieben ,

seit gestern Abend ist auf meiner rechten Halsseite der Lymphknoten leicht geschwollen.
Dachte erst es fängt mit Halsschmerzen an, aber dann habe ich gemerkt, dass es nicht aus dem Rachen kommt. Eher unterhalb der Mandeln ... Wenn ich taste schmerzt es und auch wenn ich blöd schlucke oder liege.
Sonst fühle ich mich fit - kein Schnupfen, kein Fieber, Husten etc. !
Jetzt ist die Frage, muss ich zum Arzt ? Was meint ihr ... machen können die ja eh nichts, oder ?
Hatte das jemand schonmal ?
Danke für eure Antworten !!

Beitrag von juju277 08.12.09 - 11:38 Uhr

Hi,

ich würde schon mal zum Arzt gehen. ich hatte das letztes Jahr auch mal, war einfach nur ein Lymphknoten geschwollen. Das wurde dann immer schlimmer und irgendwann hat mir die ganze rechte Gesichtshälfte weh getan.
War dann letztendendes ne Seitenstrangangina, musste AB nehmen.

LG und gute Besserung!

juju

Beitrag von binecz 08.12.09 - 11:40 Uhr

Ich hab keine Mandeln mehr und habe das ganz oft am Nacken (tischtennisballgroß) Drückt immer schööööön auf die Nerven am Hals und macht Kopfaua #contra :-[

Machen kann man da erstmal nichts. Weist aber auf einen Infekt hin. Da es bei mir öfter ist lasse ich es jetzt einmal im Jahr schallen damit es sich nicht verändert (Stichwort Krebs #schwitz).

Wenn es nur heute ist würde ich erstmal nichts machen ausser mich ausruhen. Wenn es anhält oder schlimmer wir würde ich zum Arzt gehen. Dann bekommst evtl ne Krankschreibung zum ausruhen.
Behandel es am besten wie ne leichter Erkältung. Schonen, viel trinken usw.
Gute Besserung.

Beitrag von hanoi 08.12.09 - 11:45 Uhr

DANKE schonmal für eure Antworten !!

Ich warte mal bis morgen ab.
Bei mir ist es nicht im Nacken, eher vorne am Hals !

Habe mir schon in den Hals geleuchtet, bei ner Seitenstrangangina ( hatte ich in den letzten Jahren mal... ) war dann bei mir immer Eiter hinten zu sehen.
Das ist jetzt (noch) nicht so.

Oh man, Antibiotika nehmen darf ich ja gar nicht.
Hoffe es legt sich wieder .