Er hat wohl Magen-Darm. Was genau mach ich denn da??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tweetys-mom 08.12.09 - 11:49 Uhr

Hallo zusammen!

Sieht aus als hätte Jonah ein Magen-Darm-Infekt erwischt... er hat kein Fieber und scheint sich auch sonst ganz ok zu fühlen. Er ist allerdings sehr blass und würgt und hustet viel herum. Muss ständig aufstoßen und zweimal kam jetzt halt auch Mageninhalt mit hoch. Einmal am Sonntag, da dachten wir noch er hat sich vielleicht etwas heftig verschluckt. Aber das Aufstoßen ist seitdem nicht weggegangen und heute morgen kam dann in einem Schwall die ganze Morgenmilch wieder raus.

Seither stößt er nur "trocken auf", ich habe ihm trockenes Brötchen gegeben und Fencheltee gemacht.

Wir hatten bei ihm noch nie Magen-Darm, daher bin ich etwas unsicher. Er scheint trotzdem essen zu wollen, zeigt immer in Richtung Küche und will "Mjammjam" also etwas zu essen.

Soll ich dem nachgeben? Was soll ich ihm geben? Für mittags hatte ich einfach Kartoffeln und Möhren überlegt. Oder soll ich damit lieber einen Tag warten und heute nur trocken Brötchen oder Zwieback geben?

Komisch ist, dass er gestern nicht gespuckt hat. Am Sonntag und heute... sehr seltsam.

Habt Ihr Tipps?

Beitrag von bienchen48 08.12.09 - 12:45 Uhr

Hallo,

nach dem erbrechen sollte dein Sohn 2-3 Stunden nichts essen dann ist es am besten wenn du ihm Kamillentee / Wasser und Zwieback / trockenes Brötchen anbietest.

Gegen Übelkeit helfen sehr gut Aniskekse

Trinken ist sehr wichtig wernn er nichts essen möchte ist das völlig in Ordnung da der Körper sich jetzt mit der Krankheit befassen muß und das Essen ist da nebensächlich.

Und ganz wichtig KEINE MILCHPRODUKTE

Morgen wird es ihn sicherlicherlich wieder besser gehen

Gute Besserung

Bienchen


Beitrag von tweetys-mom 08.12.09 - 13:01 Uhr

Danke für Deine Rückmeldung!

Er möchte ja essen... er hat heute morgen gespuckt (das Morgenfläschchen kam wieder retour). Seitdem habe ich ihm nur Tee und trocken Brötchen angeboten, was er auch alles genommen hat.

Eben habe ich ihm ein wenig gemuste Kartoffel mit Möhre angeboten, nur mit etwas Salz gewürzt. Davon hat er auch ein paar Gabeln gegessen, aber wenig.

Jetzt habe ich ihn hingelegt und hoffe, dass alles an Ort und Stelle bleibt.

Ich gestehe, mit Magen-Darm kann ich schon bei mir selbst sehr schlecht umgehen, aber beim Kind... wuäh... ich hab da ein kleines Problem damit. Hoffe echt, dass es sich bald beruhigt... :-(

Beitrag von gingerbun 08.12.09 - 13:23 Uhr

Hol dir diese Heilnahrung. Gibt es in der Apotheke und auch im Drogeriemarkt!
Gute Besserung!