Gestern Mygefin bekommen und jetzt...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von was nun 08.12.09 - 12:21 Uhr

Hallo!

Ich habe gestern den medikamentösen Abbruch begonnen und 3 Pillen Mygefine bekommen. Durfte danach heim und muss morgen eingentlich nochmal in die Praxis kommen um die Blutung auszulösen.
Jetzt bin ich aber aufgestanden und das Blut lief das Bein runter und auf dem Klo ging das Kind schon ab.
Was mache ich jetzt?
Ich erreiche meine FÄ nicht, hat gerade Pause.
Bitte keine bösen Antworten weiß nur nun nicht was richtig ist.
Kann nicht weg, bin mit meinen Kindern allein daheim.

Beitrag von was nun 08.12.09 - 12:22 Uhr

Habe vergessen zu erwähnen das die Blutung jetzt schon wieder fast weg ist, nur noch ein klein wenig.

Beitrag von simone_2403 08.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo

Warte bis deine FA aus der Pause zurück ist und ruft trotzallem bei ihr an.Sie kann dir sicher sagen ob du vorbeikommen sollst oder ob es ausreicht das sie morgen mit dem US kontrolliert.

Alles gute für dich.

Beitrag von was nun 08.12.09 - 14:29 Uhr

Danke!

Wir waren gerade dort aber ich musste nichtmal rein. Schon die Schwester meinte ich müsse das Morgen mit den Tabletten und 4 Stunden Wartezeit trotzdem machen.
Das erschliesst sich mir nicht.
Gestern noch meinte die Ärztin es könne sein dass es LEICHT blutet und wenn es stärker wird dann solle ich in die Praxis/Klinik gehen.


LG

Beitrag von simone_2403 08.12.09 - 14:45 Uhr

Ich denke mal das die Blutung bei dem medikamentösen Abbruch sehr verschieden sein können so wie bei der Regel eben auch,keine Frau ist da gleich.Dein Körper reagiert halt recht gut auf das Medikament und stößt schon im Vorfeld alles aus,so bleibt dir vieleicht sogar eine Ausschabung erspart.

Warte einfach den Kontrolltermin morgen ab,wenn die Blutungen unerwartet schlimmer werden sollten heute Abend kannst du ja vorsorglich in eine Klinik fahren.Wenn du krampfst tut Wärme ganz gut.Kirschkernsäckchen oder die altbewährte Wärmflasche :-D

lg

Beitrag von was nun 08.12.09 - 14:57 Uhr

Danke für die liebe Antwort.
(Hatte schon Bedenken dass ich hier zerfleischt werde. :-()

LG

Beitrag von simone_2403 08.12.09 - 15:14 Uhr

Och,Hyänen gibts hier,aber sowas solltest du schlichtweg ignorieren.Es ist dein Körper,deine Entscheidung und nur DU kannst sagen was für dich am besten ist.Es steht hier niemanden frei über dich zu urteilen denn keine von diesen "Damen" kann dich real stützen.

Alles Liebe #blume

Beitrag von teedey 09.12.09 - 20:55 Uhr

hallo was nun!

ich wollte nur mal nachfragen, wie es dir denn nungeht und was deine ärztin gesagt hat... hab die ganze zeit an dich gedacht...

ganz liebe grüße,

steffi

Beitrag von was nun 10.12.09 - 08:25 Uhr

Hallo!

Nun ja, bin ja an dem Tag nochmal zu ihr hin, da ich nicht wusste ob das normal ist. Sie schickte mich aber wieder heim und meinte dass ich trotzdem den Tag drauf (also gestern) kommen müsse wegen den Tabletten die die Blutung auslösen.
War nun gestern früh gleich 8 Uhr bestellt und ging auch gleich los. (Ich war nichtmal die einzige die an diesem Tag einen med. Abbruch hatte. Das hat mir irgendwie geholfen, so blöd das auch klingt.)
Die Ärztin meinte noch, wenn der Fruchtsack schon einen Tag früher abging werde ich schon nicht so eine starke Blutung bekommen.
Nu ja, 2 Stunden später lief es wieder nur so. Selbst die FÄ war leicht geschockt und fragte ob es mir denn noch gut ginge vom Kreislauf her...
Heute geht es wieder.
Ich merke wirklich krass dass etwas fehlt, aber ich muss dennoch sagen es war die beste Entscheidung.

LG