einfacfhes Rezept für Plätzchen/Kekse die man mit Kleinkind backen kan

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von johanna1972 08.12.09 - 12:44 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem unser Junior (2,5) nun schon die 2 Woche krank zu Hause ist weiss ich nicht wie ich ihn noch beschäftigen soll. Nun ist mir die Idee gekommen, dass ich ja was mit ihm backen könnte wenn er seinen Mittagsschlaf beendet hat - suche nun schnelle und einfache Rezepte für Kekse/Plätzchen, die wir gemeinsam machen wenn wenn unser Kleine schläft. Die Rezepte die ich habe sind ziemlich komplizert bzw. mit langen Wartezeiten verbunden.

Grundzutaten: Mehl, Zucker, Milch, Butter und div. Backzutaten sind im Haus -

schon mal vielen Dank

LG Johanna

Beitrag von moonlight.shadow 08.12.09 - 13:52 Uhr

Hallo,

ich mache mit meinen Kindern gern diese Butterplätzchen. Der Teig ist nach dem Kühlen kaum klebrig und lässt sich super ausrollen auch von den Kleinen.

250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 2 Eier und 1 P. Vanillezucker schaumig rühren. Dann mit dem Knethaken 500 g Mehl und wenn man will 1/2 Fläschchen Rum-Aroma dazu.
Plätzchen in allen möglichen Formen ausstechen und dann ca. 10 Minuten bei 180 Grad backen.

Ich lasse die Kinder dann immer verzieren, wie sie das haben möchten.

LG und viel Spaß beim Backen!

Beitrag von anja195 09.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo!
Hab gestern mit meinen Mädels (Zwillinge, 2Jahre) dein Backrezept ausprobiert und ich muß sagen: SUPER!!! Hab zwar das 1/2 Fläschen Rum-Aroma vergessen, aber trotzdem voll lecker!!!! #mampfDen Mädels hats auch geschmeckt- sowohl der rohe Teig:-), als auch die gebackenen Plätzchen!! hihihi

Noch eine schöne Adventszeit wünscht Dir
Anja

Beitrag von moonlight.shadow 09.12.09 - 18:53 Uhr

Hallo Anja,

freut mich dass es Euch geschmeckt hat.

Das Rum-Aroma ist ja nicht zwingend notwendig.

LG

Beitrag von schinoba 08.12.09 - 15:31 Uhr

habe ich hier schon mal reingestellt

mein rezept wird innig geliebt und ich muss überdimensionale portionen machen, denn wenn ich nur zwei bleche mache, haben meine männer gerade mal die obligatorische zahnfüllung. ich gebe dir hier mal das stantard-rezept (wie gesagt du kannst es auch verdoppel, dreifachen und wie bei mir vervierfachen, ca. 5-7 bleche)

für etwa 35 stück brauchst du

-250 g mehl
-125 g zucker
-1 packchen vanillienzucker
-1 ei
-150 g kalte butter (oder magarine ich bevorzuge Sonja, schmeckt super)

-alles verkneten,
-ca 1/2 stunde in einer folie eingewickelt in den kühlschrank
-ausrollen ausstechen
-mit eigelb bestreichen (geht auch ohne)
-den backofen auf 180 Grad vorheizen (musste dir dann so regulieren wie dein herd funtioniert)
-plätzchen ca. 10-15 min. backen (kommt darauf an wie dick du sie machst und wie du sie magst)

liebe grüße

schinoba

Beitrag von johanna1972 08.12.09 - 16:38 Uhr

Vielen Dank Euch beiden - die beiden Rezepte sind sich ja ähnlich - habe schon das 1 (Butterplätzchen) ausprobiert und ist auch schon fertig - Maximilian hat schon einige davon verspeist.

LG Johanna