nachtisch am Heiligabend

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von astroflocke 08.12.09 - 12:51 Uhr

Hallo ich lieben

ich bin mir noch nicht schlüssig was es an Heiligabend zum Nachtisch geben soll !

Habt ihr ein Paar Tips , kann auch was auf aufwendiges sein da ich gerne Koche !


lg astroflocke

Beitrag von laue_sommernacht 08.12.09 - 13:08 Uhr

Hallo,

meine Schwiegermama hat sich von uns Mousse au Chocolat und Panna Cotta (mit Erdbeersauce) gewünscht. Da freuen sich schon alle drauf, besonders die Kids und Schwiegerpapa :-)

lg, laue_sommernacht

Ach ja, zum Essen an sich gibt´s lecker Salat, dann Hirschrückenbraten...

Beitrag von mirabelle75 08.12.09 - 14:06 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es Heiligabend immer warme Schokotörtchen. Die muss man direkt zuvor vorbereiten, haben noch einen leicht flüssigen Kern und werden noch lauwarm gegessen. Eine absolute Bombe - aber mega lecker und an Weihnachten erlaubt....#koch

Liebe Grüße

http://www.chefkoch.de/rezepte/909671196159656/Schokoladen-Muffins.html

Beitrag von suesonnenschein 08.12.09 - 16:26 Uhr

Hallo Astroflocke,

also was ich empfehlen kann, da letzten erst gemacht ist das hier:

http://www.chefkoch.de/rezepte/912371196419970/Marzipan-Mohn-Mousse-mit-Himbeersauce.html

war total lecker ;) Und Gäste waren begeistert, sogar einen der Marzipan nicht mag, mochte es.


ich bin auch noch am Rätseln, entweder gibts bei mir:

http://www.chefkoch.de/rezepte/276982584043/Winterliche-Mousse-au-chocolat.html

oder dat hier:

http://www.chefkoch.de/rezepte/270541103817050/Mascarpone-Himbeer-Traum.html

habe aber beide noch nicht ausprobiert.

Beitrag von mamakind 08.12.09 - 20:04 Uhr

Hallo,

bei uns wird es diese Desserts an den Feiertagen geben:

Adventstiramisu

Zutaten:
200 g Sahne
250 g Mascarpone
250 g Quark
100 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
200 g Spekulatius
400 g TK- Beeren (gemischt oder Himbeeren)
Saft von ½ Zitrone
Saft von ½ Orange

Zubereitung:
Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren, Mit Zitronen- und Orangensaft abschmecken. Sahne unterheben. In eine eckige Auflaufform ca. 3 EL von der Creme verteilen, darüber eine Schicht Spekulatius legen. Die Beeren darauf verteilen (kann man gut mit den gefrorenen Früchten schon am Vorabend zubereiten, es zieht dann gut durch). Restliche Creme darauf streichen und mit Spekulatius bedecken. 4-5 Std. oder über Nacht kühl stellen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Besonders schon sieht es aus, wenn man mit einer Schablone noch Sterne aus Kakao aufstaubt.

***
Kokoscreme mit Mangosauce

Zutaten:
250 ml Kokosmilch
30 g Kokosraspel
70 g brauner Zucker
500 ml Schlagsahne
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
3 Blatt Gelatine
1 Pk. Vanillezucker
1 reife Mango
100 - 200 ml Orangensaft

Zubereitung:
Gelatine 10 Min. in einer Schüssel mit kaltem Wasser weich werden lassen. Kokosmilch, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in einer kleinen Pfanne aufkochen, von der Herdplatte nehmen und 5 Min. quellen lassen. Die Gelatine dazu rühren und ca. 40 Min. bei Zimmertemperatur auskühlen lassen (sollte nicht ganz erkalten!). Schlagsahne schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Für mindestens 2 Stunden in den Kuhlschrank geben. Esslöffelgrosse Nockerl ausheben.

Mango schälen, Fruchtfleisch abschneiden und dieses im Mixer oder mit dem Zauberstab mit dem Orangensaft zu einer glatten Soße verarbeiten.
Schmeckt auch lecker mit heißen Himbeeren oder karamellisierten Erdbeeren!

***
Lebkuchenmousse mit Glühweinsauce

Zutaten für die Mousse:
150 g weiße Kuvertüre
100 g Lebkuchen mit Schokoglasur
50 g Zucker
50 ml Kirschwasser
250 g Mascarpone
800 – 1000gSchlagsahne

für die Glühweinsauce:
500 ml Glühwein
Zucker nach Belieben
etwas Stärkemehl
1 Glas Preiselbeeren (375g)

Zubereitung:
Für die Mousse die Kuvertüre auflösen. Lebkuchen fein reiben. Kuvertüre, Lebkuchen, Zucker und Kirschwasser gut mit der Mascarpone verrühren. Sie Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarponecreme heben. Die Lebkuchenmousse kalt stellen.
Für die Sauce den Glühwein erhitzen und den Zucker unter Rühren darin auflösen. Den Wein mit etwas Stärkemehl binden. Anschließend Preiselbeeren mit Saft dazugeben.
Mit einem angefeuchteten Eßlöffel Nocken von der Mousse abstechen, in Dessertschälchen setzen und die noch warme Glühweinsauce vorsichtig darüber geben.

LG Simone

Beitrag von freyjasmami 09.12.09 - 17:09 Uhr

Völlig unspektakulär, aber bei uns an Weihnachten schon seit meiner Kindheit Pflicht:

Schokopudding mit gehackten Mandeln drin, Vanillesoße, Sahne und bunte Streusel #mampf#verliebt

Da freut sich die ganze Familie drauf #hicks

Außerdem:

Zitronen- und Orangenspeise/schnee

Die macht meine Tante total fantastisch #koch

Lg, Linda - die letztes Jahr Mousse au chocolat hatte und gar nicht sooo begeistert war