Wer hat ein ca. 2,5 jähriegs Kind und ist schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnywolke 08.12.09 - 13:23 Uhr

Hallo,

meine Maus ist im Juni 2 geworden und ich bin jetzt in der 16. Woche schwanger. Termin ist um den 3. Geburtstag rum.

Unsere Maus war eigentlich immer ein Sonnenschein. Natürlich auch mal bockig und zickig, aber im Moment hat sie so eine schlimme Phase... Ständig fängt sie aus dem nichts an zu bocken, hört nicht mehr, weint dann öfter. Nachts ist sie spätestens um 2 Uhr für 2 Stunden wach, will bei Mama und Papa schlafen, was wir aber nicht so gerne wollen und ich hab keine Ahnung wie wir unsere alte Maus wieder bekommen... Liegt es tatsächlich schon an der Eifersucht weil ich ein Baby im Bauch habe?? Ich weiß es nicht...

Beitrag von knuellermueller 08.12.09 - 13:30 Uhr

Hallo,

bei mir ist es ähnlich. Jonas wird im März 3 und im januar kommt die kleine Schwester. Er freut sich darauf, küsst den Bauch, gibt ihr Essen und Trinken durch den Bauchnabel, hat ihr schon seine Schmusepuppe schenken wollen, will sie immer im KIWA schieben etc. Er weiss noch nicht was auf auf ihn bzw. uns zukommt. Er weiss allerdings, dass Mama mit dem dicken Bauch nicht mehr soooo viel mit ihm toben kann, dass das Papa macht und Mama sich eher auf Bücher, Puzzle o.ä. konzentriert. Er sagt auch immer wieder, dass Mama wieder mit ihm Fussballspielt, wenn der Bauch weg ist und die Schwester zuschaut. Ausserdem hebt er mir alles auf, was auf dem Boden liegt, weil "Mama sich wg. dem BAuch schlecht bücken kann". Also klingt alles positiv, oder? Aber das Alter zwischen 2 und 3 ist sehr schwierig, das muss ich auch oft am Tag feststellen, daher denke ich, dass es nicht an der Eifersucht liegt. Die kommt später erst. Jonas wird seiner Schwester beim ersten Besuch im Krankenhaus ein Schmusetuch mitbringen und hat sich von ihr ein grosses grünes Motorad gewünscht. Das bekommt er auch. Er hat ihr schliesslich seine Kleider, sein Bett, seinen Wickeltisch und sein ganzes Zimmer überlassen und ist in ein "grosses" Zimmer umgezogen.

Wünsch die noch eine schöne SS, geniesse es, ab der 30. SSW wird es echt anstrengend!!!

LG Kerstin in der 35. SSW

Beitrag von lisanne 08.12.09 - 13:31 Uhr

Hallo,
mein Sohn war 2 Jahre alt als ich im 7. Monat schwanger wurde und war zu der Zeit (und auch schon vorher) seehhr anstrengend. Bocken, motzen, nicht die Treppe hochlaufen wollen usw.

Seine Freunde im gleichen Alter waren auch so im gleichen Altern und deren Mamas waren nicht schwanger. Ich denke es liegt am Alter. Er ist jetzt 3 J. 3 Mon.,und so langsam habe ich das Gefühl das die schlimmste Trotzphase vorbei geht.

LG Lisanne

Beitrag von lulu06 08.12.09 - 13:34 Uhr

Hey,

Leni ist auch gute Zwei (Sep/07) und wir erwarten im Mai unser Zweites.

Leni weiß, dass sie ein Geschwisterchen bekommt, weil ich sie auch mit zum US nehme und wir darüber reden. Sie findet das super... allerdings ist sie sich natürlich nicht über das Ausmaß bewusst.

Leni ist ganz lieb...kann mich da nicht beschweren, aber es hat sich für sie aber auch nicht viel verändert...Bei euch denn???

Ich habe keine Probleme, wenn die KLeine mal zu uns ins Bett möchte...geht wohl wieder weg...oder????

LG lulu

Beitrag von johanna1972 08.12.09 - 13:36 Uhr

Hallo,

nein es liegt eher daran, dass Deine Tochter in der "Trotzphase" ist - Maximilian wird jetzt auch 2,5 Jahre (seine Schwester ist bereits 2 Monate auf der Welt und wir können bei ihm keine Eifersucht feststellen - Max liebt Anna abgöttisch) - Max bockt rum, hört nicht, wirft sein Spielzeug durch die Gegend etc. Ich habe darüber sowohl mit dem KIA wie auch mit dem Kindergarten gesprochen und beide sind sich einig, dass es die Trotzphase in seinem Alter ist.

Gerne würde ich Dir noch einen Tipp für Deine Schwangerschaft und Deine Tochter mitgeben - beziehe sie mit ein. Wir haben Max immer gesagt, dass in Mamas Bauch ein Baby (danach war es Anna) ist - er vorsichtig sein muss - Mama zum Doktor muss um zu sehen ob es Anna gut geht - als ich im Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen lag - hat mein Mann Max erklärt, dass Mama und Anna krank sind und der Doktor uns heile machen muss etc. Max hat seine Schwester vom 1 Tag an wo sie auf der Welt ist akzeptiert und es ist seine Anna und er teilt alles mit ihr (lieber noch als mit Mama und Papa) - so Klein wie die Kinder sind - verstehen tun sie aber was sich da abspielt - und der KIA meinte auch es wäre sehr gut, dass wir Max mit einbezogen haben.

Ich wünsche Euch/Dir alles Gute für die Schwangerschaft und Geburt sowie gute Nerven für Deine Tochter

LG Johanna

Beitrag von cori0815 08.12.09 - 14:24 Uhr

Ich glaube nicht, dass sie auf das Baby im Bauch eifersüchtig ist. Denn sie weiß ja reel noch gar nicht, was da auf sie zukommt. Das ist für sie ja ein ganz abstrakter Begriff, dass da ein "Baby im Bauch" ist. Und da sie nicht mehr als einen gewölbten Bauch sieht, dürfte ihr die Sache noch vollkommen harmlos erscheinen.
Ich glaube eher, dass sie eben ganz normal in ihrer ersten Bock-Phase ist und diese nun richtig auslebt.
Was die Nächte angeht: in meinen Augen gibt es da zwei Gründe: entweder bekommt sie an einer anderen Stelle zu viel Schlaf, so dass sie einfach mitten in der Nacht zeitweilig ausgeschlafen ist. Dann wäre es das einfachste, den Mittagsschlaf zu kürzen oder sie morgens eher hochzunehmen.
Oder aber (und so war es bei meiner Tochter) sie will nachts einfach nur eure Präsenz haben. Da kann man schon mal hartnäckig werden als 2-jähriges Mäuschen.
Wir haben es trotz lauter und langer Zickereien nachts einfach ausgesessen und waren zum Schluss auch ziemlich vehement in unserem Verhalten. Seit einigen Monaten hat sie es einigermaßen kapiert und schläft nachts einfach.

Ich glaube, du solltest dich unbedingt von dem Gedanken verabschieden, dass deine "alte Maus" weg ist und du sie so wieder haben willst, wie sie noch vor kurzem war. Das Dumme und gleichzeitig das Tolle an Kindern ist doch, dass sie sich weiter entwickeln. Und ein Stückweit hast du es immer noch in der Hand, WIE sie sich weiter entwickelt. Nur auf ihr Wesen kannst du wahrscheinlich wenig Einfluss nehmen.

LG

cori

Beitrag von a79 08.12.09 - 15:55 Uhr

Hallo,

mein Sohn war auch 2,5 Jahre, als ich schwanger war und genau in dieser Zeit hat er

-den Mittagsschlaf abgeschafft (habe dann eine 1stündige Pause eingeführt)
-nachts lange Wach- und Spiel#schock-Phasen gehabt
-tagsüber richtig rumgebockt

Woran das alles lag, ob das Baby der Grund war? - Ich weiß es nicht genau.
Tatsache ist; er ist jetzt seit 8 Monaten großer Bruder, hat nachts keine Wachphasen und Spielphasen mehr, liebt und verlangt nach seiner Mittagspause...und bockt immer noch/schon wieder viel rum...
Aber er liebt seinen Bruder, knuddelt mit ihm, streitet mit ihm, schubst ihn auch schonmal#schwitz...alles im normalen Rahmen. Eifersucht zeigt er gelegentlich, jedoch bemühen wir uns, ihn viel mit einzubeziehen - vor wenigen Tagen hat er seinen Bruder das erste Mal gefüttert#verliebt - das war ja sooo süß!

LG und alles Gute !

Andrea mit ihren beiden Rackern#liebdrueck

Beitrag von babe26 08.12.09 - 17:17 Uhr

hallo,
bei uns war es vom zeitabstand ähnlich. sarah ist im juni geboren und tobias ist im oktober drei geworden. das ist nun 1,5 jahre her. wir haben von anfang an gegen die eifersucht gesteuert. er durfte den namen aussuchen (was gefällt dir besser? xx oder yy) und ab da haben wir das baby nur noch mit sarah angesprochen. er konnte sarah mit der hand auf dem bauch spüren, war ein paar mal beim ultraschall mit, hat ihr ein geschenk zur geburt gekauft. entbunden habe ich ambulant im krankenhaus, weil ich nachmittags zu hause sein konnte. das war die beste entscheidung. so gab es nie streitigkeiten, dass sie bei mir im kkh sein darf und er nicht. er wurde überall mit einbezogen und klar zicken sie sich heute mal an, aber alles in allem sind sie toll zusammen.
viel glück, babe26

Beitrag von morla29 08.12.09 - 20:37 Uhr

Iiiiiiiiiiiiiiiiicccccccccccccccchhhhhhhhhhh!

Hallo,

hab aber noch ne Vierjährige dazu.

Die Große ist also 4, die Kleine 2,5 und ich in der 23 ssw.

Das Beste war, dass die Kleine den Mittagsschlaf im Juli abgeschafft hat (als ich grad ss war). Total anstrengend.

Wenn beide zusammen sind sind sie sehr anstrengend momentan aber einzeln gehts ganz gut.

Aber tröste dich, diese Phasen gibt es immer wieder.

Viele Grüße
morla