Ergotherapie - was genau bedeutet das und was macht man da?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dana_maus 08.12.09 - 13:27 Uhr

Hallo,

war im November mit meiner Tochter zur U9. Es war wieder alles okay, nur beim Malen gab es Probleme. Sie konnte kein Dreieck malen. Ich habe keine Ahnung, ob sie das irgendwo vorher schonmal machen sollte, also woher sie das können sollte.

Mittlerweile hab ich schon von anderen Müttern gehört, dass die extra vor den Untersuchungen Dreiecke malen üben. Naja, wir haben das nicht gemacht.

Dann hat sich Celine auch keine Mühe gegeben, als sie mich malen sollte und das Bild sah nicht so toll aus (obwohl alles wichtige dran war). Aus diesen beiden Gründen bekamen wir ein Rezept zur Ergotherapie. Da ich keine Ahnung habe, was dort gemacht wird, hab ich mal bei Celines Erzieherin nachgefragt. Sie sagte, dass sie nicht der Meinung ist, dass Celine das bräuchte, aber wir sollten es ruhig mitmachen, da es eigentlich was schönes ist.

Okay, dacht ich mir, hol ich uns einen Termin. Gestern waren wir das erste Mal dort. Nachdem ich eine halbe Stunde lang Fragen beantworten musste (zur Schwangerschaft, wie Celine als Baby war, wie ihre Entwicklung war, wie ihr Charakter ist) wurde ich dann von der Therapeutin gefragt, warum wir eigentlich zu ihr kommen sollten. Ich habe ihr dann wahrheitsgemäß gesagt, weil Celine kein Dreieck und mich nicht schön malen konnte. Da musste sie auch erstmal lachen und hat dann Celine ein Bild von sich selber malen lassen, was natürlich viel besser ausgefallen ist.

Sie sagte dann aber auch, wenn wir schonmal das Rezept haben, können wir gerne was machen und sie will mal Celine´s Konzentrationsfähigkeit testen, da ich ihr sagte, dass sie nicht so gut still sitzen kann.

Für nächste Woche hat sie uns schon angekündigt, dass wir in den Turnraum gehen werden.

Aber was wird uns so in den nächsten Terminen erwarten? Habt ihr Erfahrungen mit Ergotherapie. Die Therapeutin sagte, ich kann jedes Mal mit dabei sein. Macht man da auch mal was mit anderen Kinder zusammen oder wird es immer nur einzeln für Celine sein? Bin total neugierig darauf, was alles so gemacht wird.

lg Sandy

Beitrag von dani.m. 08.12.09 - 13:42 Uhr

Mein Großer macht das seit ein paar Wochen, bei ihm "hing" es auch am Dreieck #hicks
Bei uns fand das Vorgespräch ohne Kind statt, ich hab mich über eine Stunde mit der Therapeutin unterhalten, über Schwangerschaft, Babyzeit und jetzt. Was mich stört, was ich gut finde.
In der ersten Therapiestunde hat Sohneman nur geschaukelt und einen Turm gebaut. So konnte die Therapeutin schauen, was er kann, Fingerfertigkeit und Händigkeit beurteilen. In der 2. Stunde ging es dann ans Malen. Ich hab endlich mal ein echt schönes Bild von ihm bekommen #huepf er malt sonst gar nicht sooo gern. Und letztes Mal hat sie verschiedene Stationen aufgebaut, an denen er Aufgaben erfüllen musste.
Insgesamt finde ich es gut, hoffe, dass es mit seiner Konzentration etwas besser wird, das finde ich bei uns das Hauptproblem.

Beitrag von dana_maus 08.12.09 - 13:57 Uhr

Das Gespräch hatten wir auch allein. Celine hat sich in der Zwischenzeit mit zwei Praktikanten die Praxis angeschaut und beim Plätzchen backen mitgeholfen.
Celine malt jetzt auch nicht sooo oft. Ab und zu schon, aber sie tobt und klettert lieber rum.

Hab beim Gespräch gesagt, dass sie oft schlecht still sitzen kann, es sei denn sie ist wirklich richtig in ein Spiel vertieft. Deswegen will sie mal ihre Konzentrationsfähigkeit testen.

Celine freut sich schon auf Montag, ihr hat das alles sehr gefallen.

Die Posterin nach dir, hat erwähnt, dass das Kind viell.das Gefühl bekommen könnte, es stimmt was mit ihm nicht, weil es zur Therapie muss. Wie ist das bei euch? Hat es dein Großer schonmal so aufgefasst?

lg Sandy

Beitrag von dani.m. 08.12.09 - 14:06 Uhr

Ich hab ihm gar nicht gesagt, dass es eine Therapie ist. Er geht dort einfach "spielen" und freut sich jedes Mal schon auf die nächste Woche. Ich versuche immer noch mal, zu Hause das zu wiederholen, was er gemacht hat, inzwischen klappt das auch immer besser. Hauptsächlich erhoffe ich mir aber eigentlich Tipps, was ich selbst besser machen könnte. Da habe ich auch schon einige bekommen. Ich achte so z.B. besser auf die richtige Stifthaltung (auch bei mir selbst, immerhin bin ich ja ein Vorbild #hicks). Sowas ist mir vorher gar nicht so aufgefallen.

Beitrag von dana_maus 08.12.09 - 14:07 Uhr

Danke für deine Antwort. Werde das Wort Therapie meiden und sagen, dass wir spielen gehen. ^^

Beitrag von sooderso 08.12.09 - 14:06 Uhr

Ich scheib mal schnell, mein Kind geht auch dahin.

Wenn sie regelmäßig den Termin hat, wird sie nicht denken, dass etwas nicht stimmt, denn es ist dann Routine und immer am gleichen Wochentag, es gehört dann zum Alltag, so wie ein Turnverein auch!

Beitrag von dana_maus 09.12.09 - 09:34 Uhr

Hallo,

wir haben jetzt immer Montags den Termin, ist also regelmäßig. Über welchen Zeitraum ist denn so eine Therapie?

lg Sandy

Beitrag von nana141080 08.12.09 - 13:44 Uhr

Hi,

wegen einem nicht gemalten DREIECK???? Krass, dein Arzt schont das Gesundheitssystem aber man gar nicht;-)

mein Sohn hatte in der Motorik defizite. Er hat 6 Monate lang, einmal wöchentlich, alleine mit Anni(die Ergotherapeutin) gespielt, gebastelt, geturnt, geklettert, gemalt, gesägt, gesprungen, "Rollbrettführerschein" gemachtusw.usf.
Es macht Spaß und ist lustig. Die ersten 4 Male war ich dabei. Dann wollte Louis das ich einkaufen gehe in der Zeit wo er mit Anni "spielen" durfte;-).

Allerdings bin ich gegen eine Therapie wenn ein kind das nciht wirklich braucht. Einem Kind wird doch so suggeriert das etwas nicht stimmt mit ihm!

Naja, nun seid ihr eh schon da.

VG Nana

Beitrag von dana_maus 08.12.09 - 13:52 Uhr

Hallo Nana,

Celine hat es bisher zum Glück noch nicht so aufgefasst, dass mit ihr was nicht stimmen könnte. Sie fand es sehr interessant und aufregend dort und freut sich ganz doll auf nächsten Montag. Ich hoffe, es bleibt auch so.

Unsere Kinderärztin ist eine von der SUPER GENAUEN Sorte, in vielen Dingen ist es sehr hilfreich, in anderen hingegen, etwas nervig. Letztens wollte ich Celine gegen Grippen (normale) impfen lassen. Das hat sie nicht gemacht, weil sie zwei Wochen davor einen Durchfall gehabt hatte, also ausgeheilt war er zwei Wochen vorher und ging drei Tage.... Sie wollte dann unbedingt noch zwei Wochen warten bis zur Impfung. Das sind dann so Sachen, die mich doch ein wenig nerven.

lg Sandy

Beitrag von celina1002 08.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo
Das selbe hatten wir auch bei der U9.
Unsere kleine Celina:-D hat das mit dem malen auch nicht geklappt dreiecke machtesie oben immer rundlich.
Der Kiga fand das auch nicht besonders schlimm haben auch eine super genaue Ärztin. Also haben Ergo bekommen bin heute aber sehr Froh Celina macht es sehr viel Spass sie hat sehr viele tolleSachen mit Ihr dort gemacht. Sie hat mitlerweile das 3. Rezept und sie malt jetzt Herzen Häuser Menschen so toll wie noch nie.
Ich bereue es nicht, sehe es als zusätzliche förderung wo du nichts für tuen musst.
Lg.Kathi mit Celina5 J.
P.s. Mit den Kindern stimmt alles sie haben dafür andere Stärken

Beitrag von dana_maus 09.12.09 - 09:37 Uhr

Hallo Kathi,

ich werde versuchen weiterhin positiv an die Sache ranzugehen. Celine freut sich ja auch schon auf nächsten Montag. Bis jetzt spricht sie noch jeden Tag davon.

Für welchen Zeitraum ist denn so ein Rezept eigentlich. Hab da gar nicht so genau drauf geschaut, ob da was stand.

lg Sandy

Beitrag von celina1002 08.12.09 - 20:46 Uhr

Noch was im Kindergarten nennen sie das Malstunde

Beitrag von girl08041983 08.12.09 - 14:25 Uhr

Huhu,

mein Sohn geht schon einige Zeit jetzt zur Ergo, bei ihm ist es für die Konzentration und für seine Bewegungen und Stifthaltung.

Er geht einmal die Woche und die Therapeutin macht dann 45min Übungen mit ihm und es tut ihm ganz gut und er macht auch ordentlich Fortschritte.

Lg Lia

Beitrag von ikarus1972 08.12.09 - 20:15 Uhr

hi,

ich habe ergotherapeutin gelernt ( arbeite aber seit jahren in einer werkstatt für behinderte )

deine kleine kann sich freuen, denn ergo kann super viel spaß machen.
bei kindern, die motorikschwierigkeiten haben wird z.b. all das spielerisch gemacht, was ein physiotherapeut auch machen würde. also der bewegt z.b. das gelenk und der ergo sucht sich ein spiel oder eine "bastelei" aus, mit der das kind diese bewegung auch macht. aber im spiel und man hat klasse erfolge, weil das kind über das spiel gefördert wird.
und so ist es auch mit der konzentration etc. es werden spiele gemacht, geschichten erzählt, nachgespielt etc. die ganz "nebebei" die konzentration fördern.

ichdenke es wird ihr spaß machen und man muss ja nicht sagen, ich gehe zur ergotherapie, sondern eben nur zum ergo und da darf ich tolle sachen machen .....

viele grüsse ika

Beitrag von dana_maus 09.12.09 - 09:49 Uhr

Hallo Ika,

auch dir vielen Dank für deine Antwort.

Celine hat es auch gleich dort gefallen und sie freut sich schon so sehr auf nächsten Montag, dass sie es jeden Tag erwähnt.

Für welchen Zeitraum wird das Rezept denn eigentlich ausgestellt, ich habe gar nicht so genau drauf geschaut, ob da was stand.

Ich werde das Wort Therapie nicht benutzen und bisher ist Celine ja auch total begeistert.

Bin jetzt sogar davon überzeugt, dass es ihr auch gut tun wird. Wenn ihre Konzentrationsfähigkeit bissl trainiert wird, ist doch super. Und viell.wird sie auch mal ein bissl ruhiger dadurch. Soll jetzt nicht so klingen, dass ich sie ruhig stellen will. Auf keinen Fall, ich hab meine Tochter bisher immer so angenommen, wie sie halt ist, es ist aber oftmals wirklich sehr anstrengend mit ihr, da sie wirklich kaum still sitzen kann und auch den ganzen Tag nur am reden ist. #schwitz

Wenn ich mit ihr alleine zu Hause bin und was zu tun hab, spielt sie auch mal ne zeitlang schön alleine. Aber das klappt halt nicht immer. Und richtig schlimm ist es, wenn wir Besuch haben oder bei jemandem zu Besuch sind. Sie ist wie aufgezogen.....

Letzten Sonntag hatte meine Mum Geb. Das Kaffeetrinken und Abendessen waren echt schlimm. Sie hat es einfach nicht geschafft auf ihrem Stuhl sitzen zu bleiben und in Ruhe zu essen. Sie isst dann lieber gar nichts und quatscht alle Leute voll und springt und turnt durch die Gegend. :-[

Einmal bin ich mit ihr ins Kino gegangen. #schein Zum Glück war das so gut wie leer. Nach einer halben Stunde Lillifee gucken ist sie über die Kinostühle geturnt und lag am Ende quer da und hat dauernd nur gequasselt.

Wenn ich zu Hause mit ihr einen Film anschaue, klappt das aber ganz gut. Viell.fand sie Lillifee auch einfach nur zu langweilig.

lg Sandy

Beitrag von ikarus1972 09.12.09 - 18:06 Uhr

ui, also meistens werden 6x auf das rezept geschrieben :-)
aber wenn es ihr gut tut dann einfach auf mehr bestehen.
und wenn ein paar mal rum sind, dann frag doch einfach die ergo mal,w as du in solchen situationen ( wie geburtstage ) machen kannst.
ich habe für meine zwei meistens papier, malbuch und stifte mit und wenn sie gegessen haben, dann dürfen sie sich beschäftigen. vielleicht wäre noch eine idee, das wenn geb. sind sie so zu sagen die "bedienung" übernimmt. das sie weiß, sie muss an ihrem platz seinund wenn jemand was möchte, dann spricht er sie an. das kann man ja vorher so ganz offiziell sagen. das ihr heute eine hilfe habt und bei dfragen und wünschen bitte an die "kellnerin" wenden. vielleicht braucht sie da auch einfach eine aufgabe, die wichtig ist. und als kellnerin muss man ja schon schauen, das niemandem was fehlt, aber man muss auch leise sein, sonst hört man die wünsche ja nicht.
weißt du, wie ich das meine - ihr eine wichtige aufgabe geben bei so etwas. oder sie dann bitten, doch einfach das zu malen, was ihr gerade gut gefällt ... die torte, die oma oder oder. wie es gemalt ist, ist ja egal, aber sie ist für die erinnerung zuständig.
oder sie bekommt die aufageb unter dem tisch was voneinem zum anderen bringen, aber ohne das sie jemanden anstösst und so das sie keiner bemerkt ... gibt bestimmt noch ne menge ideen, was man machen kann, damit das für beide nicht zum streß wird. ich kann dich verstehen, das es anstrengend ist, wenn sie !quer" schlägt. aber wahrscheinlich ist es ihr furchtbar langweilig, wenn die ganzen erwachsenen miteinander spaß haben, sich unterhalten und sie eigentlich stört.
oder du kannst nen pixie-buch einpacken ( vielleicht, wenn es finanziell drin ist - jedes mal ein neues, eine überraschung so zu sagen ) und mit ihr vereinbaren, das wenn sie und duu gegessen habt, das sie dann auf deinen schoß darf und du nur für sie das buch liest. und viellciht findet sich dann ja der eine oder andere in derfamilie, der es noch mal nur für sie vorliest. ich denke, sie möchte in solchen momenten nur aufmerkamkeit. und wenn wir erhlich sind, haben wir doch alle diese geb. gehasst, an denen wir still sein mussten und alle sich unterhaltenhaben nur bei uns hieß es immer, jetzt nicht, sei still ....



ich wünsche euch, das ihr viele tolle ideen aus der ergo mitnehmen könntund scheu dich nicht, sie einfach mal anzusprechen, was sie für ideen hätte

liebe grüsse ika

Beitrag von dana_maus 09.12.09 - 19:57 Uhr

Danke für die vielen guten Tipps. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Kellnerin würde ihr sicher super gefallen oder was bestimmtes vom Tisch malen. Mit den Pixie-Büchern als Überraschung probier ich auch mal aus, mal sehen, ob sie sich bestechen lässt...

lg Sandy

Beitrag von celina1002 09.12.09 - 20:09 Uhr

Hallo Sandy
Wir haben immer 10 x aufs Rezept ,wir sind jetzt beim 3. Rezept. Ich denke das wird wahrscheinlich das letzte sein. Sie wird jetzt von der Ergot.
noch mal in form eines Frostig Test gestestet und ich denke der wird diesmal sehr gut ausfallen.
Aber wenn es nach meinen Wünscxhen ginge hätte ich noch gern ein Rezept,weil das bringt sehr viel in der Feinmotorik
Lg. Kathi

Beitrag von dana_maus 10.12.09 - 09:37 Uhr

Ich frag am Montag mal, wie oft auf dem Rezept stand. Hatte da wirklich vergessen drauf zu gucken.

Die Chefin hatte sich richtig gefreut als wir kamen und hat gleich gesagt, ich werde Celine nehmen, endlich mal wieder ein kleines Mädchen. ^^

Denke mal uns wird das auch was bringen. Bin sehr gespannt. Celine hat die Dreiecke übrigens auch so wie deine Celina gemalt, mit so ner Rundung oben.

lg Sandy

Beitrag von celina1002 10.12.09 - 16:25 Uhr

Mach Dir keine Sorgen das wird kommt Deine Celine denn nächstes Jahr in die Schule.
Lg Kathi

Beitrag von dana_maus 13.12.09 - 10:18 Uhr

Hallo Kathi,

hab deine Antwort jetzt erst gelesen.

Celine ist im Oktober geboren und kommt somit erst 2011 in die Schule. Wie siehts bei euch aus?

lg Sandy

Beitrag von celina1002 13.12.09 - 13:15 Uhr

Celina muss 2010 sie wird im Februar sechs eigentlich denk ich auch es wird zeit .Sie kennt alles zahlen(bis10) kann bis 5 rechnen schreibt Buchstaben nach nur im Moment verliert sie beim malen nach 10 min die lust sind aber noch 8 Monate ich hoffe daswird noch besser.
Lg Kathi