Fühl mich gerade echt schlecht

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kruemi090607 08.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo
nachdem ich seit 18.09 auch ne Sternenmami bin, begleite ich nun seit ca. 3 Wochen meine Freundin die eigentlich jetzt in der 10 SSW sein sollte (hab schon mal gepostet). Tja aber irgendwie will sie und ihr Mann es einfach nicht wahrhaben das es nicht vorbei ist #heul. Der HCG-Wert ist von Do auf Mo nur um 1000 gestiegen, aber sie hoffen immer noch das alles gut ist. Sie weiß ganz genau wann ihr ES war und es ist immer noch kein Herzschlag zu sehen und auch nur ne "Blase" wie sie es immer nennt. Ihr Gyn ist da irgendwie meiner Meinung nach komisch und sagt ihr nicht wirklich was Sache ist (meine Meinung dazu). Jetzt hab ich ihr gesagt sie soll doch bitte aufwachen und einsehen das es keine intakte SS ist und sich nicht immer noch Hoffnungen machen das doch noch ein Herzschlag kommt. Glaubt mir, ich wünsche ihr nichts sehnlicher als das es doch ok ist, aber in der 10 SSW kein Herzschlag und wenig bzw. keine embryonale Anlage, das kann doch nichts mehr werden, oder?? Es tut mir unheimlich leid sie so zu sehen, aber irgendjemand mußte doch sagen das es nur noch ne miniminimale Chance gibt, auch wenn es hart ist. Ihr FA ist dazu scheinbar wirklich nicht in der Lage und nun gehts mir schlecht weil ich mal wieder so ehrlich war #heul...
Sry fürs jammern aber ich bin echt a bißl durch den Wind
Krümi

Beitrag von regenbogenherz 08.12.09 - 14:40 Uhr

Hallo,

vielleicht ist es einfach für deine Freundin das Richtige weiter zu hoffen, dass alles gut ist, anstatt sich die ganze Zeit verrückt zu machen....

Innerlich wird sie es bestimmt schon merken, laß ihr doch den Glauben, vorbereitet ist sie doch nun schon.

Ich weiß eigentlich auch, dass alles vorbei ist, hoffe aber dennoch bis Freitag, dass alles gut wird.
Warum soll sie denn nun schon unbedingt den Tatsachen ins Auge blicken?
Sie wird es ohnehin bald medizinisch bestätigt bekommen, da kannst du sie stützen und zur Seite stehen, überlaß doch die Aufklärung den Ärzten, bevor sie es dir nachher übel nimmt......

Alles Gute
Regenbogenherz