Ich brauche mal hilfe weiß nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mausi3985 08.12.09 - 15:17 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich bin gerade total durcheinander habe schon 1 Sohn er ist 20 Monate alt (mein ganzer stolz) wir wollten in ein paar jahren noch ein 2. kind aber halt nicht jetzt.

Ich habe die ganze Zeit meine Pille genommen und ich hatte 2 Tage durchfall und hatte dort mit meinem Mann GV und da muss es passiert sein.

Am Freitag war mir so übel das kannte ich nur aus der Schwangerschaft von meinem Sohn also dachte ich ich mache einen test.
Ich den test gemacht Positiv ich dachte nur Scheiße und jetzt.
Ich bin dann zu meinem Mann und habe ihm das gesagt und er sagte sofort das man es ja ändern könnte und sagte mir auch das der test bestimmt falsch wäre.
Dann habe ich ihm gesagt das ein test nur Positiv anzeigt wenn HCG im Urin ist und man schwanger ist. Er will das ich abtreibe aber ich will es nicht abtreiben denn das kleine hat doch ein recht zu leben.

Hier geht es jetzt soweit das er sagt das er seinen Job kündigen will ich meine Kater abgeben muss und das Auto weg kommt wenn ich das kind bekomme dann sagt er unsere Wohnung ist zu klein 80qm und 3,5 zimmer.
Ich habe morgen um 10uhr einen termin beim arzt mal schauen ob er schon was sieht müsste jetzt 5ssw sein.
Er hat gestern auch gesagt wieso ich denn zum arzt gehen würde wenn ich eh wüsste das ich es behalte. ich habe nur zu ihm gesagt das ich wissen will wie es UNSEREM KIND geht.

Ich sitze hier weinend und weiß nicht was ich tun soll ich fühle mich so allein gelassen und ich will definitiv nicht das Baby abtreiben denn ich könnte nie mehr in den Spiegel schauen.

wie soll ich mich denn verhalten?

Liebe grüße Mausi

Beitrag von muemmelchen2 08.12.09 - 15:25 Uhr

Hallo,

klar ist es erst einmal ein großer Schreck,wenn es so ungeplant kommt.
Aber das dein Mann sagt alles kommt weg usw,damit setzt er dich nur unter Drück. Aber vielleicht ist es einfach bei ihm auch der Schreck....genauso wie bei Dir.
Es ist eine gute Sache erst einmal mit deinem FA zu sprechen...er kann dir auch weiterhelfen wo Du Unterstützung/Beratung bekommst usw. wenn Du sie brauchst.
Ich wünsche Dir alles...alles Gute und hoffe das sich alles zum Guten wenden wird.
Ich schick dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit
lg muemmelchen#liebdrueck

Beitrag von simone_2403 08.12.09 - 15:25 Uhr

Ach weißt du...Männer.Versuch dich mal etwas in deinen Mann zu versetzen uns Frauen gelingt das nämlich,wir haben das passende Einfühlungsvermögen ;-).Ich denke einfach mal er hat riesen Angst vor der neuen und größeren Verantwortung.Er macht sich Gedanken ums Geld wie man denn eine größere Wohnung finanzieren soll ect pp,im Grunde ist er genauso geschockt wie du nur er geht damit anders um,als Mann eben ;-)

Männer die von so einer Situation überfahren werden brauchen Zeit,Zeit um zu begreifen das im Grunde doch alles funktioniert allerdings mit einer gewissen Einschränkung für sich selbst und das geben die Männer nicht so leicht auf.Fällt es ihnen doch viel leichter zu sagen "nö,ich will das nicht" als sich auf die neue Situation einzulassen.Männer müssen Dinge erst sehen um zu begreifen.Bring ihm ein Ultraschallbild mit und warte dann seine Reaktion ab.Lasst es erst mal sacken und redet dann nochmal über die neue Situation.

lg

Beitrag von sonneblume5 08.12.09 - 16:03 Uhr

ich möchte dich ein bißchen bestärken in deinem Wunsch, dein Baby leben zu lassen und dir Kraft schicken.

Jetzt ist alles noch so frisch, diese Nachricht müüst ihr beide erst mal verdauen.

ABer dass dein Mann solche Dinge sagt und dich quasi nötigen will, ist NICHT in Ordnung.
Es ist sicher nur so im Eifer des Gefechts dahergesagt, ich würd mir das nicht so zu Herzen nehmen.
Und das einer gr. Whg hat noch lange Zeit, falls es überhaupt nötig ist.

Es ist an Dir, deinem Mann eine klare Ansage zu machen und standhaft zu bleiben.
Niemand darf eine Schwangere unter Druck setzten geschweige denn bedrängen, zwingen.

Falls du zu einer B-stelle gehst bzw auch schon beim FA, sage, was DU wirklich möchtest und wie dein Mann reagiert hat.
Dann wirst du die Unterstützung bekommen , die du brauchst oder zumindest Tipps, wie du dich am besten verhälst.

Gerade heute habe ich bei pro feminin.de, Forum , SSW, Ab.. einen Bericht gelesen von einer Frau, die ihrem Mann zuliebe gegen ihr eig. Gefühl abgetrieben hat und dies nun zutiefst bereut im thread : bereue.
Dies trifft von der Story her ganz gut eure Situation, lies dir das doch mal durch.

Ich wünsche dir, dass dein Mann deinen Wunsch schnell akzeptiert und ihr noch eine schöne Adventszeit habt.

glg
sonneblume
#liebdrueck

Beitrag von huddelduddeldei 08.12.09 - 16:05 Uhr

Ich frage mich, warum dein Mann kündigen will, wenn ihr euch für das Kind entscheidet???

Lass ihm ein bißchen Zeit, pass aber auf, dass er nicht vor lauter Schreck was Dummes macht - wie z. B. kündigen.

Beitrag von charlotte24435 08.12.09 - 18:25 Uhr

Hallo Mausi, wenn Ihr sowieso noch ein zweites Kind wollt, warum nicht jetzt?
Lass Deinem Mann noch etwas Zeit.
Jetzt benimmt er sich albern wie ein kleiner Junge. (Auto verkaufen, Arbeit kündigen, Kater weg). Was hat das mit dem Baby zu tun????
Männer brauchen eben mehr Zeit. Außerdem sind 3,5 Zimmer groß genug für vier Personen und 2,5 Jahre Altersunterschied zwischen den Geschwistern sind ideal.
TU NICHTS WAS DU NICHT SELBER WILLST. Du würdest was anderes nicht verkraften.
Lass wieder von Dir hören und alles, alles Gute für Dich
Lb.G. Charlotte

Beitrag von yale 08.12.09 - 19:20 Uhr

ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen ich denke das es nur eine trotz reaktion ist weil er geschockt ist.
Männer sind wirklich emotional anders gestrickt.

vielleicht hilft es wenn du ihn mal vor augen hältst wie er darüber denken würde wenn seine Eltern ihn nicht hätte haben wollen.

und ich denke auch das man das schaffen kann ich war bei meiner 2ten SS super geschock und hab sogar zu meiner mama ein paar tage bevor ich überhaupt den verdacht hatte schwanger zu sein gesagt wenn ich jetzt schwanger wäre würde ich es abtreiben lassen du denkst anders wenn man den ersten US hat ;-).

Nimm ihn mit zum arzt sodass er sieht wie sein kind lebt :-)

Beitrag von salida-del-sol 08.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo, liebe Mausi,
es tut mir bis in die Herzwurzel weh, zu lesen in welche fieße Zwickmühle Du durch Deine ungeplante Schwangerschaft kommst. In die Zwickmühle zwischen Deinem Mann und Deinem ungeborenen Kind.
Es kann sein, dass auch Dein Mann erst mal ein bißchen Zeit braucht, diese Nachricht zu verdauen. Dann lass ihm diese. Laß ihn wissen, daß Du ihn Dir wünscht, als Vater für das 2. Kind, und was er Dir an dieser Stelle bedeutet. Denn manches harte Männerherz läßt sich durch erstgemeinte Komplimente erweichen. Denn Männer wollen gerne die Helden ihrer Frau sein.
Du willst definitiv nicht abtreiben, dann mußt Du dies auch nicht tun. Denn das Kind wächst in Dir heran. Und es ist Dir schon rein körperlich näher, als es Dein Mann je sein kann. Denn Männer wissen häufig nicht was sie bei einer Abtreibung von ihrer Frau verlangen. Sie denken, ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Realität, das Mutter und ungeborenes Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind, und es für die Mutter ein Eingriff sein kann, der ihr Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Eine Abtreibung für einen andern lohnt sich nicht.
Sage Deinem Mann, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde und dass es für Dich nicht in Frage kommt. Entweder er lenkt ein, und wenn er nicht einlenkt, dann ist er Dein nicht wert. Denn es gilt der Satz:"Einen Mann reißt man sich von der Seite ein Kind mitten aus dem Herzen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von s.cheri. 09.12.09 - 05:58 Uhr

hallo mausi!

lass dich nicht unter druck setzen von deinem mann. wenn du seinetwillen und gegen deinen willen abtreibst, wirst du es dir nie verzeihen - und deinem mann auch nicht.

ich bin bin nicht strikt gegen schwangerschaftsabbrüche, es kommt immer auf die situation an, aber wenn ein mann das von seiner frau verlangt, das geht gar nicht.
vor allem seine drohung, seinen job zu kündigen( nach dem motto:dann sieh mal zu, wo du bleibst) finde ich unter aller sau.

bleib ruhig und setz dich durch. sag ihm, dass das auto schon mit einem kind eine erleichterung ist, mit zwei kindern wäre es das noch mehr, aber wenn ihr es euch nicht mehr leisten könnt, dann kann er es verkaufen.
sag ihm, dass die katze nicht weg muss, mit eurem sohn klappt das ja auch wunderbar.
und eine neue whg kann man sich suchen, obwohl 3,5 zimmer zur not auch gehen würden.

mir ist es unvorstellbar, wie ein mann sich so gegen seine partnerin stellen kann. normalerweise hält man zusammen und findet gemeinsam die beste lösung. aber er sucht ja noch nicht mal nach einer, sondern nimmt gern in kauf, dass du leidest.

vielleicht ist es so, wie einige user hier schreiben. dass manche männer so reagieren können und sich erstmal daran gewöhnen müssen. dann lass ihm die zeit.
meine meinung ist da radikaler, aber das ist eine typ-frage und würde dir sicher nicht helfen.

ich wünsche dir ganz viel kraft! und denke daran, dass die entscheidung im endeffekt IMMER bei DIR liegt!

lg
cheri
#herzlich

Beitrag von cloclo 09.12.09 - 14:07 Uhr

Ach, wie schön. Meine Beiden Kindern haben 16Monaten Unterschied, Heute sind die 2 7einhalb un d bald 9. Sooooooo SUPER. Hatte zuerst auch ein wenig Angst, dass ich es mit der zweiten nicht schaffe. Schlussendlich sagte ich mir 2 in den Pampers dann beide gleichzeitig aus den Pampers. Ich wurde allerdings nochmals schwanger als meine zweite Nur 11 Monate alt war, und durch den Druck meines Mannes, der mich total fertig gemacht hatte, bekam ich depressionen und entschied, dies wegzumachen, was ich Heute ENORM bereure. Als mein Mann doch noch ein drittes wollte,(war 39) wurde ich schwanger mit Zwillis und in der 11SSW waren beide tod im Bauch, danach probierten wir es nochmals, wurde wieder schwanger mit 42, und verlor es in der 6SS. Nun bin ich 43 einhalb, und werde wahrscheinlich NIE Mehr ein drittes haben können, denn inzwischen möchte mein Mann auch kein Baby mehr, sniff.
Eine Kollegin von mir hatte damsl einen Sohn(Heute 12) Auch sie hatte vor einigen Jahren weiss ich warum abgetrieben. Sie probierte dann doch noch ein zweites zu bekommen. Heute ist Sie 45 und wurde auch nie mehr schwanger mit einem zweiten.
Ich selbst hätte nie gedacht, dass ich eines Tages fähig sein würde ein Kind abzutreiben, aber ich war damals so richtig wegen Mann in einer schweren Depression und mein Artzt hatte mich damals nicht mal unterstützt, bin Heute noch sauer. Eine andere Freundin die wollte unbedingt ein Baby, Ihr Mann sagte es sei noch zu früh und er wäre nicht bereit. Der Tag kam als Ihr Mann zustimmte, endlich mal loszulegen. Die Freundin ging in den Spital und erfuhr dass Sie Mutterleibkrebs mit 33Jahren hatte. Danach war für immer und ewig fertig mit Babytraum.
Kann Dir Nur sagen, lass Mann, Mann sein und behalte dein Kind, er wird sich dann schon daran gewöhnen, kam halt nur sehr überraschend, und Männer zeigen Ihre Gefühle ganz anders als wir Frauen. Am Anfang agressive, als ob eine Welt zusammenbrechen würde, dann wird er sicherlich anfangen zu studieren, und anfangen zu planen. Lass Ihm einfach diese Zeit und lass dich vorallem nicht so kaputt machen wie es damsl mein Mann gemacht hat. Drücke Dir ganz fest die Daumen, und alles Toy, Toy Toy. Wirklich schön wenn Geschwister wenig Unterschied haben. Wie schon gesagt wie meine nur 16 Monaten. Die können zusammen Sport machen, zusammen Musik machen. Wir können alle zusammen ins Kino, ohne dass ich jetzt noch ein Schreihals hätte der noch seine Flasche braucht und der eine ins Kino möchte. Später fahren die Schlittschuh, Ski. Da hast du nicht noch einer der noch kaum gehen kann. Wirst sehen du wirst es ABSOLUT NICHT BEREUEN.#liebdrueckClaudia