400 Euro Job - Wie ist bei Euch die Vertretung geregelt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von biggi-65 08.12.09 - 16:55 Uhr

Hallo

habe heute einen 400 Euro Job als Putzhilfe für Geschäfts- und Büroräume bekommen. Nun sagte mir die frühere Putzhilfe, das sie schon 20 Jahre arbeitet ohne Urlaub. Es gibt niemanden der sie vertreten hat und sie hat höchstens 1 Tag mal gefehlt.

Wie ist das bei Euch mit dem Urlaub geregelt? Weiß von einer Bekannten, das da extra jemand für 3 Wochen im Sommer eingestellt wird für die Urlaubszeit.

Würde den Job gerne haben, aber ohne Urlaub geht nicht, fahren im Sommer immer mit den Kindern 2 Wochen weg.

LG

Beitrag von claudia.1970 08.12.09 - 17:07 Uhr

Hallo

Also ich hab auch nen Minijob und bei mir ist das so geregelt das ich der Firma bescheid gebe wann ich in Urlaub bin und dann geht das in Ordnung.
Ich muss dazu sagen das es bei mir allerdings nur ums Mülltonnen rausstellen geht.
Mein "Job" umfasst praktisch nur 2 mal die Woche die Mülltonnen des Hauses an die Strasse zu stellen und wieder reinzuholen.

Wenn ich keine Nachbarin finde die das für mich macht dann kümmert sich die Hausverwaltung darum und ich bekomme für die Urlaubszeit dementsprechend weniger Geld.

Wenn meine Nachbarin das allerdings macht dann brauche ich der Verwaltung nichtmal bescheid geben und werde voll weiterbezahlt.

Also kurz gesagt
Habe ich selbst eine Vertretung ist alles ok
Habe ich keine bekomme ich Lohnabzug

LG
Claudia

Beitrag von susannea 08.12.09 - 22:22 Uhr

Dir steht ganz normal bezahlter Urlaub zu!